Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Lacoste L' Homme: Ein Duft, der Regeln bricht

Ein Duft für Männer, die sich bewusst nicht an Konventionen und Regeln halten: Den brachte das Haus Lacoste kürzlich mit seinem Parfum L' Homme heraus. Demnach handelt es sich bei Lacoste L' Homme um einen Duft für abenteuerlustige, selbstbewusste und temperamentvolle Männer. Männer, die Konventionen und Regeln allerdings auf elegante Art und Weise brechen. Männer, die mit beiden Händen nach dem Erfolg greifen. Zum Beispiel Männer wie René Lacoste, dem Gründer des heute so bekannten und gefragten Modelabels. Genau dieser ist es, dem das Haus mit seinem neuen Duftstreich und dazugehörigen Serie ein Denkmal setzen wollte.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Dennoch richtet sich der Duft allerdings an moderne und jung gebliebene Männer. Lacoste L' Homme besticht durch eine unvergleichlich maskuline und sinnliche Sillage, die sich in erster Linie aus holzig-würzigen Noten zusammensetzt. Lacoste vereinte hier Orangen, Quitte, Rhabarber und Mandarine zu einem fruchtigen und erfrischendem Kopf, Ingwer, schwarzer Pfeffer, Mandeln und transparenter Jasmin zu einem kraftvollen Herzen und Zedernholz, Amber, Vanille, Moschus und Akigalawood zu einer sinnlichen Basis. Dadurch präsentiert sich der Duft Lacoste L' Homme als ein Parfum für anspruchsvolle Männer, die Selbstbewusstsein, Zielstrebigkeit und Verführung anstreben oder unterstreichen wollen.
aller Kunden bewerten
Lacoste L' Homme positiv
4 oder 5 Sterne

4,8 von 5 Sternen — basierend auf 5 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Tolles Geschenk
Duft hält leider nicht lange an - obwohl er gut riecht. Ist ein tolles Geschenk, um jemandem eine Freude zu bereiten.
Kommentar von vom
Schöner Duft.
Angenehm nach der Rasur aufzutragen. Schöner Duft, der länger anhält und auch pflegt. Da der Preis in Ordnung ist, werde ich den Artikel wiederkaufen.
Kommentar von vom
Super Duft!
Ich habe dieser Duft für meinen Mann gekauft. Er war sehr überrascht. Lacoste hat ihm sehr gefallen, riecht sehr gut. Ich bin selbst sehr begeistert vom Duft. Immer wieder.

Lacoste L' Homme: Ein Duft für einen und für alle Männer

Lacoste brachte seinen Duft Lacoste L' Homme im Jahr 2017 als Hommage an René Lacoste, den Gründer des erfolgreichen, französischen Labels, auf den Markt. Lacoste war seinerzeit ein erfolgreicher Tennisspieler, der allerdings nach mehr strebte. 1904 geboren, erlangte er 1924 bei den Olympischen Spielen in Paris erstmals weltweiten Ruhm als er die Bronzemedaille gewann. Doch das sollte erst der Anfang sein. Denn nach seiner erfolgreichen Karriere als Tennisspieler rief Lacoste, den alle damals unter anderem "La Crocodile" (das Krokodil) nannten, 1933 das Label Lacoste ins Leben. 1996 verstarb Lacoste. Zu Lebzeiten war er allerdings ein Mann mit vielen Facetten, Träumen, Vorhaben und Zielen. Demnach sollte das Parfum durch seine Duftfacetten an diesen erinnern: An einen Mann, der nicht nur ein erfolgreicher Sportler war, sondern auch zielstrebig und für viele Menschen als Visionär galt.
Es war der Parfumeur Michel Girard, der die Aufgabe übernahm, Lacoste einen Duft zu kreieren, in dem dieser auch noch lange nach seinem Tod weiterleben sollte. Girard tat dies seinem Motto gerecht, dass Düfte nicht zu extravagant sein sollten und dass man sie immer tragen können sollte. Girard verfolgt zudem mit jedem seiner Düfte das Ziel, Menschen glücklich und zufrieden zu machen. Girard vertritt die Meinung, dass man Düfte nicht für sich selbst kreiert, sondern für die Menschen, die sie tragen. Wahrscheinlich ist es genau das, was Girards Düfte so besonders und auch immer wieder so erfolgreich macht. Denn ihm haben wir nicht nur Lacoste L' Homme zu verdanken, sondern auch beliebte Düfte wie Ultrasense White von Jil Sander, Joops Duft Wolfgang Joop, Naturelle von Yves Rocher und Still von Jennifer Lopez.

Ein Flakon voller Anmut und Luxus

Stark und sinnlich, so präsentiert sich der Männerduft Lacoste L' Homme aus dem gleichnamigen Modehaus. Der Duft selbst wurde dabei als Hommage an den Gründer des Hauses, René Lacoste, kreiert: Das macht sich nicht nur an der einzigartig maskulinen, starken und zielstrebigen Sillage bemerkbar, sondern auch am Design des Flakons und der gesamten Serie. Auch hier verfolgte man bei der Kreation von Lacoste L' Homme ein ganz bestimmtes Ziel: Die Zielstrebigkeit eines Visionärs mit der Stärke eines Sportlers zu verbinden und etwas zu erschaffen, was beide vereint und widerspiegelt. Der Flakon des Duftes tut dies durch eine eher schlichte und dennoch edle Form. Grundlegend eher schlicht und eckig spiegelt dieser durch seine Klarheit und durch abgerundete Ecken und Kanten gleichzeitig auch ungemein viel Eleganz und Luxus wieder. Das wird ebenfalls nicht unerheblich durch die goldfarbene Flüssigkeit im Inneren des Flakons unterstrichen, die auch an vergangene und ebenso erfolgreiche Zeiten des Hauses erinnert.

Ein Supermodel für einen Duftstar

Es ist das Gesicht des dänischen Supermodels Mathias Lauridsen, das den neuen Duft Lacoste L' Homme auf Werbeplakaten und mehr verkörpert. Lauridsen, der unter anderem als Gesicht für Guccis Pour Homme II bekannt wurde, gehört zu den erfolgreichsten männlichen Fashionmodels. 1984 geboren und 2003 entdeckt, arbeitete er unter anderem für weltweit erfolgreiche Modelabel wie Hugo Boss, Armani, Calvin Klein oder Diesel - indem er zum einen für sie Werbeplakate zierte, in Werbeclips posierte oder bei den bedeutendsten Fashionshows für sie über die Laufstege ging. Sein Markenzeichen ist eine Narbe auf der linken Wange, die ihn aus der breiten Modelmasse herausstechen lässt - ihm aber auch etwas Menschliches und Prägnantes verleiht. Dadurch verkörpert Lauridsen viele der Dinge, die auch der Duft verkörpert. Er hat etwas Sinnliches und Verführerisches inne, ohne Menschlichkeit oder Prägnanz zu missen.
Ein Duft für Männer, die das Spiel mit Stil und Eleganz führen: Lacoste L'Homme, 2017.
Der Werbeclip, der Lacoste L' Homme in Szene setze und an den Mann bringen soll, vereint ebenfalls wesentliche Aspekte, die sich auch in der übergreifenden Duftkreation finden. Im Clip sehen wir Lauridsen, lacoste-typisch sportlich, chic und edel gekleidet, wie er - ebenfalls ganz lacoste-typisch - auf ein Krokodil trifft. Eine wichtige Rolle im Clip spielt aber auch ein Tennisball, der unter anderem die Verbindung zu René Lacoste herstellt. Ähnlich präsentieren sich auch die Werbeplakate, auf denen ebenfalls Lauridsen zu sehen ist. Wieder trägt er einen edlen und stylischen schwarzen Anzug und ein leicht geöffnetes Lacoste-Hemd. Das Krokodil, welches dieses ziert, ist allerdings nicht das Einzige - denn neben Lauridsen setzt auch hier ein solches den Duft in Szene. Der Webeslogan des Duftes: "Life is a beautiful sport" ("Das Leben ist ein wunderschöner Sport").