Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Ein Duft, der zum Träumen einlädt

Der Duft Molton Brown Gingerlily stammt aus dem Jahr 2015 und präsentiert sich mit femininen, blumigen und holzigen Tönen. Er beginnt mit einer aromatischen Kopfnote aus frischem Kardamom, kühlem Ingwer und feiner Gewürznelke. Das Herz ist eine anmutige Kombination aus duftender Tuberose, sanften Tagetes, zarter Lilie und edlem Jasmin. Die Basis von Molton Brown Gingerlily rundet mit elegantem Zedernholz, kostbarem Sandelholz und intensivem Moschus perfekt ab. Sie ist für den lang anhaltenden Charakter des Duftes verantwortlich.

Molton Brown Gingerlily ist bereits bei vielen Damen sehr beliebt und vereint kostbare und luxuriöse Ingredienzien, die zu einem berauschenden Dufterlebnis werden. Der Duft ist eine wunderbare Kreation aus exotischen Pflanzen und weiteren Zutaten, die die Luft bereichern, sobald Molton Brown Gingerlily aufgetragen wird. Das verführerische Parfum hat einen floralen Charakter, der durch weitere Nuancen betont wird. Alle Aromen sind perfekt aufeinander abgestimmt und betonen sich gegenseitig, sodass ein wahrlich meisterlicher Duft entsteht.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Molton Brown Gingerlily ist für alle Damen geeignet, die florale und würzige Düfte lieben. Der Duft eignet sich sowohl für den Tag als auch für den Abend und lädt seine Trägerin zum Träumen ein.

Eine französische Nase für ein englisches Dufthaus

Der Parfümeur von Molton Brown Gingerlily ist Jacques Chabert. Er arbeitet als Meisterparfümeur in Grasse, wo er auch lebt. Viele bekannte Düfte stammen aus seiner Hand. Darunter Molton Brown Rosa Absolute, Chanel Crystal und Guerlain Samsara.

Da er für Grasses Parfums 06130 arbeitet, ist er für Lierre Rose, Lentisque und Reglisse verantwortlich. Gearbeitet hat der Parfümeur außerdem schon für Naarden Quest, das nun als Givaudan bekannt ist und Firmenich. 1992 gründete er in Grasse sein eigenes Unternehmen. Dort arbeitet er in seinem wundervollen Labor, das er kunstvoll eingerichtet hat.

Er arbeitet daran, kreative und außergewöhnliche Düfte zu entwickeln. Seine Projekte wählt er sorgfältig aus, denn er erschafft nur Düfte, die ihn inspirieren und nur in bester Qualität zur Verfügung stehen. Dazu verwendet er ausschließlich natürliche Rohstoffe, deren Schönheit er in Szene setzt und sie in einem feinen Duft ausdrückt.

Dass er in Grasse geboren wurde, sei bereits erste Schritt auf seinem Weg zum Parfümeur gewesen. Er erinnert sich daran, wie er als Kind in den Sommerferien Jasmin gesammelt hat, um etwas Geld zu verdienen. Es war harte Arbeit, die ihn zum Schwitzen gebracht habe. Seine Bekleidung und seine Haut waren währenddessen vom Duft des Jasmins eingehüllt, bis er am Ende des Tages seine Arbeit beendete. Das führte dazu, dass ihm viele Menschen Komplimente machten, weil er so gut duftete. Dies sei für ihn der Beginn einer neuen Reise gewesen.

Doch als Parfümeur erinnert er sich auch daran, wie es war, zum ersten Mal Ylang-Ylang-Öl zu riechen, was für den Franzosen das Parfum schlechthin sei.

Romantisch feminin

Der Flakon von Molton Brown Gingerlily ist zylindrisch geformt und im oberen Bereich schwungvoll abgerundet. Unten ist das Glas des Flakons in einem kräftigen Orangeton eingefärbt, nach oben hin wird die Farbe immer klarer und transparenter. In der Mitte befindet sich der Name des Herstellers, der Name des Dufts ist darunter angebracht. Der Verschluss des Flakons von Molton Brown Gingerlily ist silberfarben und ebenfalls zylindrisch geformt. Auch hier ist nochmal der Name des Herstellers zu lesen, der allerdings eingraviert ist.

Insgesamt wirkt das Erscheinungsbild des Flakons von Molton Brown Gingerlily sehr feminin und romantisch. Eine gewisse Eleganz kann man ihm ebenfalls zusprechen. Obwohl er eher dezent und zurückhaltend ist, sieht er sehr sympathisch und kostbar aus. Deshalb ist der Flakon von Molton Brown Gingerlily das ideale Accessoire für jedes Bad, dem eine weibliche Note fehlt. Er wertet die Atmosphäre auf und verleiht mehr Seele und Wohnlichkeit. Doch auch in anderen Räumlichkeiten sorgt der Flakon für ein ansprechendes Ambiente.

London via Tahiti

Der Werbespot zum Duft Molton Brown Gingerlily beginnt mit dem Blick auf einen wunderschönen Strand am Meer. Dort sitzt eine Frau, die nichts anderes als einen Blumenkranz auf dem Kopf und eine Bikinihose trägt. Sie liest einen handgeschriebenen Brief. Auf ihrer Schulter ist Sand zu sehen. Auch am restlichen Körper ist Sand zu sehen. Während sie die Worte liest, werden diese von einer männlichen Stimme vorgetragen.

Dann ändert sich die Einstellung und der Zuschauer sieht grüne Palmen vor einem blauen Himmel. Dazwischen ist nun zu sehen, dass die Frau aufgestanden ist und sich auf das Meer zubewegt. Den Brief trägt sie dabei in ihrer Hand. Wieder wechselt die Einstellung und der Zuschauer sieht nun, dass sie den Blumenkranz und den Brief im Sand abgelegt hat, weil sie im Meer baden möchte. Sie geht immer weiter in das Wasser hinein. Zu sehen ist sie nur von hinten.

Erneut wechselt die Einstellung. Diesmal wird nur das recht stille Wasser gezeigt. Sanfte Wellen bewegen sich mit dem Wind. Währenddessen hat die Frau das Meer wieder verlassen und steht nun wieder am Strand, während das Wasser von ihren Haaren auf den Rücken tropft. Dann geht sie am Strand spazieren, dort, wo das Wasser den Sand berührt hat und weicher ist, als der trockene Sand. Man sieht ihre Fußabdrücke, während sie weitergeht. Dann wird die Dame wieder komplett von hinten gezeigt. Sie steht im Sonnenlicht und blickt nach rechts in die Kamera.

Abschließend werden nicht nur das Parfum, sondern auch alle anderen Pflegeprodukte gezeigt, die zur Molton Brown Gingerlily gehören und das Dufterlebnis perfektionieren.