Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 26.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Ein unvergleichliches Wasser

So könnte man den Namen von Penhaligon's Eau Sans Pareil übersetzen. Ursprünglich wurde der blumig-fruchtige Duft schon im Jahr 1988 lanciert und 2011 neu aufgelegt. Beverly Bane gönnt Penhaligon's Eau Sans Pareil unglaubliche 27 Akkorde, was in den 1980ern recht normal war. Heute begeistert der opulente Duft gerade auch wegen seiner besonders reichhaltigen Komposition.
In der Kopfnote vereinen sich Aldehyde, Ananas, Bergamotte, Himbeeren, Mandarinen, Neroli, rosa Pfeffer, Tagetes und Zypressen. Die Herznote ist floral angelegt. Damaszener-Rosen, Iris, Jasmin, Maiglöckchen, Orangenblüten und Ylang-Ylang werden von Gewürznelken und Lakritze begleitet. Harzige Aromen überwiegen in der Basis, die aus Benzoe, Eichenmoos, Kristall-Amber, Labdanum, Moschus, Patchouli, Vanille, Vetiver und Zedernholz geformt wird.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Es dauert tatsächlich eine Weile, die Vielfalt der Aromen aus Penhaligon's Eau Sans Pareil zu verinnerlichen. Wie gut, dass die Haltbarkeit und Sillage außerordentlich ist und man so noch viel länger etwas von dem feinen Duft hat. Mit Penhaligon's Eau Sans Pareil ist es dem Label gelungen, einen echten Allrounder-Duft zu kreieren, der immer und überall, vor allem auch zu jeder Jahreszeit perfekt passt. Penhaligon's Eau Sans Pareil ist einfach ein wunderschöner Duft, der viel Freude macht und ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Eine aufstrebende Nase im Luxussektor

Beverley Bane ist die Parfümeurin hinter Penhaligon's Eau Sans Pareil. Sie wird oft mit der beinahe gleichnamigen Schauspielerin aus den 1940er Jahren verwechselt, hat aber absolut nichts mit ihr zu tun.
Viel ist nicht bekannt über die außerordentlich talentierte Parfümeurin, die 2003 den ersten Duft veröffentlicht. Dabei handelt es sich um Jasper Conran Woman des gleichnamigen Labels. Als sie gebeten wird, Penhaligon's Eau Sans Pareil zu entwerfen, wird ihr eine echte Ehre zuteil, denn das Luxuslabel ist extrem wählerisch bei der Wahl seiner Parfümeure. Noch größer wird diese Ehre, wenn man bedenkt, dass Beverley Bane bisher erst sechs Parfums kreiert hat und zur Zeit der Penhaligon's Eau Sans Pareil Veröffentlichung auch erst vier Düfte auf ihrer Liste stehen. Doch mit dem herausragenden Penhaligon's Eau Sans Pareil beweist sie nicht nur, dass das Label recht hatte, ihr zu Vertrauen. Sie zeigt auch ihr ganzes Können, ihre Leidenschaft und ihr enormes Verständnis von opulenten Düften.
Mit Penhaligon's Eau Sans Pareil reiht sie sich ein in das Who is Who der besten Parfümeure weltweit. Namen wie Alberto Morillas, Bertrand Duchaufour, Christophe Raynaud, Fabrice Pellegrin, Jean-Pierre Béthouart, Loc Don, Marie Salamagne, Oliver Cresp oder Sophie Labbé stehen unter anderem darauf. Insgesamt 22 Parfümeure setzen das große Erbe von William Penhaligon und seinem Sohn Walter fort. Für sie alle ist der Weg zu einem Parfum das Spannendste im Leben, sie fokussieren ihr ganzes Können darauf, einen einzigartigen Duft im Einklang mit den Ansprüchen Penhaligon's zu kreieren. Haltbarkeit und Sillage müssen enorm sein, denn das drückt für Penhaligon's die Hochwertigkeit und Qualität des Duftes aus.

Klassische Eleganz verliert nie ihren Charme

Der Flakon von Penhaligon's Eau Sans Pareil ist absolut identisch mit dem ersten Flakon von Penhaligon's aus dem Jahr 1872. Ein Zylinder aus Glas öffnet sich nach oben hin leicht und hat dezente, schräge Schultern, die in einen langen Hals übergehen. Verschlossen wird der Flakon heute wie damals von einem Glasstopfen. Auch die Schleife gab es schon 1872. Allerdings ist es bei Penhaligon's Eau Sans Pareil eine aufwärts gerichtete Schleife in Rosa und Schwarz. Das Etikett auf dem Penhaligon's Eau Sans Pareil Flakon ist zurückhaltend gestaltet, trägt den Namen des Duftes sowie den des Labels, inklusive des Datums der Firmengründung und der Adresse in London.
Diese Form des Flakons fand man vor über 150 Jahren häufig in Apotheken, in denen Parfums und Duftwässerchen zumeist verkauft wurden. Penhaligon's hat den Flakon zu einem Markenzeichen gemacht, genauso wie die Schleifen in unterschiedlichen Farben, die Penhaligon's Eau Sans Pareil, wie jeder Duft der Marke, trägt.

Qualität, Tradition, Luxus und mehr

Als der Barbier William Henry Penhaligon nach London kommt, hat er hohe Ansprüche und Erwartungen. Er will nichts weniger als perfekte Düfte kreieren und diese an die High Society verkaufen, wenn möglich sogar an das Königshaus. Er bietet eine kleine aber sehr feine Auswahl an Düften an, die ihm schnell aus den Händen gerissen werden, weil sie einfach unvergleichlich gut sind. Auch sein Ziel, das Königshaus, im besonderen Königin Victoria, zu beliefern, erreicht er.
Der Duft Penhaligon's Eau Sans Pareil, dessen Name so viel wie "unvergleichliches Wasser" bedeutet, erinnert an diese Zeit, auch wenn er zunächst mehr als einhundert Jahre nach der Label-Gründung lanciert wurde. Dennoch ist der Duft in seiner Komplexität so erfolgreich, dass er es in die Anthology Reihe geschafft hat. Bei dieser Reihe handelt es sich um zehn ausgewählte Düfte, die zwischen 1927 und 1988 lanciert und ab dem Jahr 2009 neu aufgelegt wurden.
Dieser mutige Schritt von Penhaligon's beruht darauf, einen wahren Schatz an herausragenden Rezepturen für Düfte zu besitzen. Es wäre einfach zu schade, diese Parfums nie wieder zu erschnuppern. Und so traute man sich bei Penhaligon's, das mittlerweile zu Puig gehört, eben diesen Schritt zurückzugehen. Damit ehrt man die Traditionen ebenso wie den Anspruch von William Penhaligon, nur das Beste herzustellen. Die enorme Qualität der Düfte macht Penhaligon's zu einem Global Player im absoluten Luxussegment. In diesem Bereich ist die einzige Werbung, die man eventuell findet, ein Bild des Flakons, wie es sie auch von Penhaligon's Eau Sans Pareil gibt. Das "unvergleichliche Wasser" macht seinem Namen auf jeden Fall alle Ehre.