alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 10.12.2017 03:27 Uhr

Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari – der Duft eines Sommers am Meer

Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari ist ein Herrenduft, der die frische Brise eines mediterranen Sommertages perfekt widerspiegelt. Auf einer lang anhaltenden Basis aus Ambra, trockenen Hölzern und Moschusnoten baut sich ein frisches, fruchtiges Herz aus Mandarine und Rosmarin auf. Duftnoten, so typisch für das Mittelmeer wie ein blutroter Sonnenuntergang und goldgelber Sandstrand. Die Kopfnote vereint Meersalz-Akkorde mit Grapefruit und bringt so den Hauch des Mittelmeeres ein. Ein frischer, maskuliner und aquatischer Duft für warme Tage oder die kalte Jahreszeit, wenn man sich an den Strand wünscht. Dieser Duft weckt die Erinnerung an einen entspannten Sommertag am Mittelmeer, die Meersalznoten verleihen dem limitierten Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari das gewisse Etwas.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Die Hauptline Dolce & Gabbana Light Blue steht für maskuline Eleganz. Die limitierte Edition Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari greift diese Haupteigenschaften auf und erweitert sie. Der Duft lässt den Träger elegant und lässig zugleich erscheinen, wie einen jener Stars des vergangenen Hollywoods, die sich gerne im sonnenverwöhnten Land des Dolche Vita zeigten. Das Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari verlängert das Urlaubsgefühl im Alltag.

Die Inspiration für den Duft

Das Designerduo Dolce & Gabbana ist seit den 80er Jahren aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken. Die kreativen Köpfe ergänzten sich lange Zeit auch privat, arbeiten seit einiger Zeit jedoch nur noch als Geschäftspartner zusammen. Darunter leidet die Schöpfungskraft der beiden Italiener jedoch in keiner Weise. Ihre Mode ist sinnlich-verspielt, ohne aufdringlich zu sein.

Auch in ihren Parfums spielt immer eine gewisse Leidenschaft eine Rolle. Die Modeschöpfer versuchen, bestimmte Momente des Lebens einzufangen, denn das tägliche Leben mit all seinen Facetten war und ist immer ihre Inspirationsquelle. Bei der Kreation des Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari ließen sich die beiden Designer von einem Garten am Meer auf den Liparischen Inseln inspirieren. Dort thront das Leben der Menschen auf Felsen und Hügeln über dem tiefblauen Mittelmeer. Dort leben leidenschaftliche, lebensfrohe Männer und Frauen in sonnengeküssten Orten mit schmalen Gassen und uralten Häusern. Eine frische Brise weht vom Meer herein und lässt die Luft salzig schmecken. Der goldene Sandstrand schmiegt sich in kleine Buchten, die Einheimische und Touristen seit Jahrzehnten zum Baden anlocken.

Genau dieses Bild schwebte dem 1958 auf Sizilien geborenen Domenico Dolche und seinem 1962 in Mailand geborenen Partner Stefano Gabbana vor, als sie den Duft Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari kreierten. Sie wählten die Duftkomponenten, die in Lipari vorherrschen: das Salz des Meeres, Mandarinen und Rosmarin sowie trockene, in der Sommersonne gebleichte Hölzer. So gelang es ihnen, einen Duft zu kreieren, der die Stimmung eines liparischen Sommertages perfekt einfängt und in den Alltag der Menschen auf der ganzen Welt transportiert.

Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari – das Blau des Mittelmeers

Der Flakon des Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari orientiert sich an den anderen Flakons der Dolce & Gabbana Light Blue Kollektion. Die Form des Flakons ist klassisch, eine nach oben hin abgerundete Flasche in klarem Glas, die den Blick auf das Duftwasser im Inneren erlaubt. Das Duftwasser ist in einem leichten, abgetönten Grau-Blau-Ton gehalten. Es spiegelt die Tiefe des Mittelmeeres wider.

Der Deckel ist silberfarben und rundet die ebenfalls silberne Beschriftung des Flakons edel ab. Der Anblick des Fläschchens weckt sogleich Assoziationen mit schroffen Felsen an der Küste vor Lipari, die sich in ein dunkelblaues, wildes Mittelmeer schieben. Nach einem Bad in der Brandung dieses Meeres lädt der helle Sandstrand zum Entspannen ein. In diesem Moment setzt das Gefühl ein, welches das Parfum Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari perfekt eingefangen hat: lässige Entspannung nach der Anstrengung des Schwimmens, Zufriedenheit und ein Moment des Glücks.

Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari – Zweisamkeit am Strand

Die 30 Sekunden dauernde Werbekampagne des Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari ist eine Hommage an das süße Leben am italienischen Mittelmeer. Der Spot ist im Stil eines Sophia-Loren-Filmes gehalten und wird von einem klassischen italienischen Liebeslied untermalt.

Zunächst ist ein junger Schwimmer zu sehen, sonnengebräunt in knapper weißer Badehose. Er taucht durch das klare, türkisblaue Wasser und steigt in ein Boot, in dem eine ebenfalls sonnengeküsste Frau in weißem Bikini auf ihn wartet. Sie schauen sich verliebt an, küssen sich. Im Hintergrund sind die sandfarbenen Felsen von Lipari zu sehen. Möwen kreischen und das Wasser plätschert sanft. Das Paar kommt sich in Nahaufnahme näher.

Gerade als der Mann seiner Geliebten das Bikinihöschen herunterziehen will, erscheint eine Filmklappe, eine Stimme ruft "Cut!". Der romantische Film und die Musik enden abrupt. Vor den schroffen Felsen Liparis erscheint der Flacon des Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari, eine männliche Stimme nennt den Namen des Duftes. Noch einmal sind Möwen und Meeresrauschen zu hören, wie eine liebe Erinnerung an einen wunderbaren Sommer am Meer.

Der Film ist ganz in den Farben der liparischen Inseln gehalten, ein sonniges Sandbraun der Felsen neben dem türkisen Blau des tiefen Mittelmeeres, das sich hier findet. Er ist sehr ästhetisch gestaltet und weckt Assoziationen mit der Frische des Meeres, ein gewisses "Ich muss da auch mal wieder hin"- Gefühl. Dieses Gefühl transportiert das Parfum Dolce & Gabbana Light Blue Swimming in Lipari in den Alltag. Es lässt die Zeit bis zum nächsten Urlaub schneller vergehen und weckt Erinnerungen an wundervolle, private Momente voller Glück und Leichtigkeit.