Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 20.03.2019 03:55 Uhr

Komplexe Frische - Kenzo L'Eau

Unglaublich, dass Kenzo L'Eau Kenzo Homme schon seit 1999 auf dem Markt ist. Der aromatisch-aquatische Duft gehört heute zu den großen Klassikern der Herren-Düfte. Kreiert wurde er von Olivier Cresp - einem Meister seines Fachs. Der zeitlose Duft eröffnet in der Kopfnote mit grünem Pfeffer, Zitrone und Yuzu - die aus China stammende Zitrusfrucht hat ein komplexes Aroma. Frisch, etwas bitter und aromatischer als Zitrone. In China und neuerdings auch in Europa wird die Frucht und ihr saftiges Fruchtfleisch immer häufiger in der feinen Küche verwendet.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Diese zitrischen Aromen verbinden sich perfekt mit dem scharfen grünen Pfeffer. Um den Duft aber komplex zu halten, verband Olivier Cresp in der Herznote ungewöhnlichen Lotus und Wasserminze mit den frischen Noten. In der Basis finden sich klassische Herrennoten - Moschus und Zeder. Dabei wurde der seltene weiße Moschus verwendet - er wirkt cremig-pudrig und hat weniger von den animalischen Noten, die Moschus oft zeigt. Zeder ist ein helles Holz, mit weichen, warmen Noten, welche dem Duft Tiefe und Substanz verleihen. Kenzo L'Eau Kenzo Homme ist ein klassischer Duft, ohne wirklich jemals etwas von seiner außergewöhnlichen Komplexität zu verlieren. Er ist durchaus intensiv, frische Noten geben ihm aber die benötigte Leichtigkeit. Ein Duft für warme Tage, laue Nächte aber auch vor einem knisternden Feuer sitzend.
aller Kunden bewerten
Kenzo L'Eau Kenzo Homme positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 6 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Super Duft
Ein frischer Duft und sehr zu empfehlen. Er hält länger an und wirkt nicht aufdringlich. Für junge Männer und Junggebliebene gleichermaßen geeignet.
Kommentar von vom
Kenzo, wie man es kennt
Schlichtes Design, schnörkellos, klare Linien, so ist der Flacon. Genauso schnörkellos ist sein Inhalt. Natürlich und rein, wie Wasser, mit dezentem, langanhaltendem Duft stellt es den Träger in den Vordergrund. Frisch, forsch und sinnlich sollte er sein, dann wird sein Temperament durch diesen Duft unterstrichen.
Kommentar von vom
Bin begeißtert!
L'Eau Kenzo ist ein sehr angenehmer, unaufdringlicher, frischer Duft, der mich wirklich begeistert hat. Ich benutze ihn täglich, egal ob auf Arbeit, zum Sport, oder Abends.

Ein Meister seines Faches - Olivier Cresp

Der Parfumeur für Kenzo L'Eau Kenzo Homme ist Olivier Cresp. Der Franzose wurde in der Parfumhauptstadt Grasse geboren. Seine Familie ist involviert in den Verkauf von Parfum Rohstoffen und so war Olivier schon früh mit der Branche in Kontakt. Auch seine Schwester, Françoise Caron schlug in die Welt der Parfumeure ein. Aufgewachsen in Grasse, schlug Olivier Cresp einen ungewöhnlichen Weg ein - er zog zunächst weg aus Frankreich um sich in den USA mit Rohstoffen und der Chemie von Duftstoffen zu beschäftigen.
Bei seiner Rückkehr nach Frankreich wurde er prompt von Quest angestellt, seit 1992 arbeitet er bei dem großen Parfumhaus Firmenich. Olivier Cresp ist als Master Parfumeur verantwortlich für mehrere Top-Düfte unserer Zeit. Er kreierte unter anderem Noa von Cacharel, Midnight Poison von Christian Dior, Lacostes' Pour Femme und Angel von Mugler - ein Duft der In der FiFi Hall of Fame aufgenommen wurde. Sein Credo für die Komposition eines Duftes ist einfach: Die Rohstoffe führen an das Ziel, ihre Qualität beeinflusst das Parfum ganz entscheidend. Wenn er mit einer Zusammenstellung anfängt, kreiert er den Duft zunächst für sich selbst.
Nichts verlässt seinen Schreibtisch, dass er nicht auch selbst gerne riechen möchte. Danach erst kommt die kommerzielle Seite ins Spiel und er orientiert sich eher als klassischen Noten als dem modernen Zeitgeist. Er beschreibt seine Düfte als "olfaktorisches Geschenk für alle, die meinen Stil mögen". Und sein Stil ist beliebt - er gehört heute zu den bekanntesten Parfumeuren in Frankreich, bildet unzählige angehende Meister unter sich aus. Mit Kenzo L'Eau Kenzo Homme wollte er einen frischen Meeresduft erschaffen, der aber nicht flach und offensichtlich wirkt, sondern mehr Tiefe und Charakter aufweist.

Eine Hommage an das Wasser

Zeitlos - dies beschreibt den Flakon von Kenzo L'Eau Kenzo Homme wohl am besten. Und das obwohl die meisten natürlich zunächst an Wasser denken werden, nicht zuletzt dank des Aussehens des Flakons. Auf den ersten Blick wirkt er rechteckig, bis man genauer hinschaut und sanfte, geschwungene Linien entdeckt, welche der Flasche die Form einer Welle geben. Eine Hommage an das Wasser, sollte der Duft sein und auch im Flakon überträgt Kenzo dieses Credo bis hin zur Perfektion.
In dem dicken, geschwungenen Glas sehen wir die eisblaue Flüssigkeit. Eine Farbe, ungewöhnlich für Wasser und dennoch überall auf der Welt gefunden - an warmen Sandstränden, in der kalten Antarktis und wild schäumend in Wellen. Auch der Verschluss verlässt das Wasser-Thema nicht und er erinnert an einen klaren Eiswürfel. Die Beschriftung Kenzo L'Eau Kenzo Homme ist fein und unauffällig gehalten, nichts soll von der Form des Flakons ablenken. Der Sprühkopf ist nicht mittig auf dem Flakon zentriert, sondern sitzt an einer Seite und gibt der edlen Flasche so ein besonderes Aussehen.

Wasser als zentrales Element

Kenzo L'Eau Kenzo Homme ist laut dem japanischen Designer eine Hommage an das Wasser. Doch ist es meist komplexer als viele denken. Düfte mit leichten aquatischen Noten gibt es genug, Kenzo wollte einen tieferen, komplexeren Duft erschaffen, mit zusätzlichen grünen und hellen Noten, tiefgehendem Moschus und Zedernholz. Erschaffen hat er einen zeitlosen Duft, der immer wieder neu interpretiert wird.
Auch die Werbekampagne für Kenzo L'Eau Kenzo Homme wird regelmäßig neu aufgelegt. In den bekanntesten Spots spielen das Model Alejandra Alonso und ihren männlichen Gegenspieler Clément Charbernaud die Hauptrollen. Clément gehört zur Riege der männlichen Supermodels, wer könnte also den Klassiker Kenzo L'Eau Kenzo Homme besser repräsentieren. Die Anbetung des Wassers spielt auch in der Werbekampagne eine zentrale Rolle. Dabei ist Wasser zwar der Themengeber, es zeigt aber eine ganz besondere Seite: Das Wasser ist lebendig, immer in Bewegung.
Eine übernatürliche Kraft umgibt es und im Spot wirkt es wie eine Verbindung, ein Weg, zwischen den beiden Protagonisten. Sobald sie den Fuß in das klare, blaue Nass setzen, weicht es zurück. Es lässt Liebende passieren, obwohl doch jeder über die zerstörende Kraft des Wassers weiß. Dabei gibt das Wasser jeden Schritt nach. Die Kraft der Anziehung des Duftes lässt beide aufeinander zu streben, erst wenn sie sich treffen gibt das Wasser, Kenzo L'Eau Kenzo Homme, nach und umgibt sie völlig.