Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 22.04.2019 03:56 Uhr

Penhaligon's Vaara - der majestätische Unisexduft Indiens

Penhaligon's Vaara ist ein köstlicher, warmer, harmonischer und majestätisch eleganter Unisexduft, der mit einer reichhaltigen faszinierenden Komposition die Atmosphäre der indischen Stadt Jodhpur einfängt und der seine Träger auf eine olfaktorische Entdeckungsreise durch die Welt des Maharadscha samt seiner traumhaften Paläste, duftenden Gärten und Faszinationen Indiens entführt. Herrliche Blumen, Früchte, Kräuter, Gewürze, Edelhölzer, Honig, Moschus und Weihrauchharz wurden meisterhaft zu einem wundervoll angenehmen, inspirierenden, beruhigenden, weichen und faszinierend aromatischen Duft komponiert.
Ein Duft, der von dem Maharadscha Gaj Singh des historischen Fürstenstaates Marwar in Auftrag gegeben wurde und nach seiner geliebten Enkelin Baiji Lal Sahiba Bhanwar Baisa "Vaara" Kumari Rajye benannt wurde, die in den Palästen von Jodhpur, wie dem Sommerpalast Bal Samand Lake Palace mit seinem prachtvollen Garten, ihre ersten Schritte machte.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die königlich-köstliche olfaktorische Komposition eröffnet mit einer wundervoll belebenden Kopfnote aus saftigen Quitten, feinem Rosenwasser, Karottensamen, Koriandersamen und Safran. Das Herz entfaltet ein paradiesisch duftendes Blumenbouquet mit marokkanischem Rosen-Absolue, bulgarischem Rosenöl, Freesien, indischen Magnolien, Pfingstrosen und Schwertlilien (Iris). Die Basisnote aus Honig, weißem Moschus, Zedernholz, Sandelholz, Benzoeharz und Tonkabohnen schaffen eine friedvolle Balance und verleihen dem Duft einen beruhigenden, majestätischen und sinnlichen Charakter voller Charme.
aller Kunden bewerten
Penhaligon's Vaara positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
feiner, markanter und unaufdringlicher Rosenduft
Vaara bringt mit seiner feinen und unaufdringlichen Art eine gewisse Leichtigkeit, wobei es diesem Duft auch nicht an Charakter und einer markanten Ausstrahlung fehlt. Vaara verbindet traditionelle Duftkomposition mit modernen Akzenten und vermittelt dabei ein unbeschwertes Duftvergnügen.

Bertand Duchaufour - der Parfümeur von Penhaligon's Vaara

Der indisch-königliche Duft Penhaligon's Vaara wurde vom französischen Parfümeur Bertand Duchaufour für Damen und Herren kreiert. Für diesen Duft reiste Bertand Duchaufour persönlich nach Jodhpur, Indien und tauchte vor Ort in eine Fülle von lebhaften Inspirationen ein, bevor er sich an die Entwicklung der Duftkomposition machte. Im Nischenduft Penhaligon's Vaara fing er meisterhaft den Esprit dieses Ortes und seiner Faszinationen ein. Bertand Duchaufour lässt sich leidenschaftlich gerne für den perfekten Duft auf Reisen beziehungsweise auch thematisch gezielt vor Ort olfaktorisch inspirieren. So stellen sich seine Duftkreationen nicht nur authentisch und dennoch wundervoll kreativ, sondern auch als wahre Dufterlebnisse dar. Gegensätze fügt der Maître Parfümeur so ausgewogen zusammen wie Yin und Yang.
Bertand Duchaufour begann seine Karriere als Parfümeur 1985 mit einer Ausbildung bei der Lautier Florasynth Gruppe in der südfranzösischen Parfumstadt Grasse. Drei Jahre später arbeitete er in Paris ebenfalls für Florasynth und ab 1997 für Créations Aromatiques. Bertand Duchaufour kreierte vor allem für viele Nischenparfum-Häuser besondere, einmalige Düfte. Zu diesen Parfumhäusern zählen neben Penhaligon's unter anderem auch Comme des Garçons und The Different Company. Seit 2008 ist Bertand Duchaufour Parfümeur im Hause L'Artisan Parfumeur, entwickelt jedoch seit je her auch feinste Düfte für viele weitere renommierte Marken, wie Christian Dior, Givenchy oder Acqua di Parma.
Zu den beliebten Duftkreationen von Bertand Duchaufour gehören zum Beispiel Acqua di Parma Colonia Assoluta (2003 mit Jean-Claude Ellena), Givenchy Amarige d'Amour (2002 mit Emilie Copperman), Comme des Garçons Series 3 Incense Avignon (2002), Christian Dior Fahrenheit Fresh (2004), Lalique Flora Bella (2005), L'Artisan Onde Sensuelle (2014) oder Penhaligon's Sartorial (2010).

Penhaligon's Vaara im traditionellen Edelflakon

Der Duft Penhaligon's Vaara wird in einem stilvollen Flakon mit dem traditionellen Design des britischen Parfumhauses aufbewahrt. Ein elegantes Design, das sich aus den klassischen zylinderförmigen Apothekerfläschchen im viktorianischen Stil des 19. Jahrhunderts entwickelte, das bereits William Henry Penhaligon nutzte. Das originale Flakon-Design von Penhaligon's wurde bislang nur minimal verändert, wie etwa mit einer modernen Sprühvorrichtung.
Der klassische Glasstopfen mit griffiger Kugel wird hier als schützender Verschlussdeckel nachgeahmt und von einer golden glänzenden Metallschleife umringt. Individuell ist das Farbdesign des Flakons, das passend zum Charakter und der Inspiration des Duftes gestaltet wurde. Der Flakon des Eau de Parfum Penhaligon's Vaara wird in den typischen indischen Mustern und Farben präsentiert. Kennzeichnend ist vor allem die Farbe Orange, die ebenso an Safran und Karotten als Duftzutaten wie an die Farben der Paläste, Erde und Sonnenuntergänge von Jodhpur erinnert. Ergänzt wird das orangefarbene Etikett mit einer zierenden Umrandung von Ornamenten in die Städte typischen Farben Hellblau, Rot und Beige.

Das faszinierende Indien: Eingefangen in einem Duft

Der Unisexduft Penhaligon's Vaara kam im Jahr 2013 auf den Markt. Die Inspiration für den Duft lieferte seine ehemalige Hoheit, der Maharadscha Gaj Singh II von Marwar und Jodhpur, die einstige Hauptstadt des historischen Fürstentums Marwar. Mit der Änderung der indischen Verfassung 1971 wurden die königlichen Mächte entthront und alle Titel, Rechte, Privilegien und Zahlungen (Privy Purse) abgeschafft.
Penhaligon's Vaara wird vorgestellt.
Mit seinen prachtvollen Palästen, wie dem Umaid Bhawan Palace, dem Bal Samand Lake Palace oder der gewaltigen Steinzitadelle Fort Mehrangarh sowie seinen königlichen aromatischen Gärten, Seen, antiken Tempeln und duftenden bunten Märkten verströmt das mehr als 500 Jahre alte Jodhpur im Bundesstaat Rajasthan ein märchenhaftes Flair. Eine königliche Stadt mit einer bewegenden Hintergrundgeschichte. Der Duft fängt die besonderen Faszinationen von Jodhpur ebenso wie die Eleganz, die Liebe, die Leidenschaft und die tiefe Verbundenheit der indischen Fürstenfamilie zu dieser Stadt und seiner Umgebung wundervoll ein. Der Duft "Vaara" wurde zudem nach der Tochter von Shivraj Singh von Jodhpur (Sohn des Maharadscha Gaj Singh) benannt, die im Jahr 2011 geboren wurde.
Die Werbekampagne promotet den Duft nahezu dokumentarisch anhand einer sehr attraktiven anschaulichen und erklärenden Fotokampagne, die die Welt des Maharadscha sowie die Menschen, Sehenswürdigkeiten, Besonderheiten, Schönheiten und die Geschichte von Jodhpur präsentiert. Es wurde eine Presseveranstaltung vor Ort organisiert zu der eine Gruppe von Journalisten eingeladen wurde, die die Besonderheiten der Umgebung persönlich erleben konnten, welche die Inspirationen für den Duft lieferten. Die Bilder zeigen neben den Palästen, Einrichtungen, Festungen, Gärten, Seen, Tempeln, der Stadt und ihren Menschen auch die Blumen- und Gewürzmärkte, den Anbau, die Zutaten und die olfaktorischen Eindrücke, die in den fantastischen Duft Penhaligon's Vaara eingeflossen sind.