Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Acqua di Parma Peonia Nobile - Ein beschwingtes Blütenfest der Sinne

Das 2016 lancierte, raffinierte Nischenparfum für Damen zelebriert ein zauberhaftes Blütenfest, das alle Sinne betört. Es verleiht femininer Anmut, erhabener Eleganz und feiner, damenhafter Sinnlichkeit einen unvergesslichen Duft. Acqua di Parma Peonia Nobile spielt mit dem einzigartigen Facettenreichtum der Pfingstrose, der von zart und fragil bis üppig reicht. Seinen Ausdruck findet er im Verschmelzen reiner und klarer Akzente mit warmen, pudrigen Duftnoten.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Acqua di Parma Peonia Nobile eröffnet prickelnd frisch. Ein Akkord saftiger, reifer Himbeeren erhält durch die Schärfe von schwarzem Pfeffer belebende Frische. Das Herz des Parfums fasziniert mit einem intensiven Blütenreigen, in dessen Mittelpunkt die Königin der Blumen, die Rose, steht. Er wird dominiert von einem zarten Pfingstrosen-Akkord, dem der majestätische Duft der türkischen Rose zu zusätzlicher Aufmerksamkeit verhilft. Die sonnenverwöhnte ägyptische Rosengeranie und ein berauschender Akkord von Freesie sorgen für eine strahlend feminine Ausstrahlung voller Glamour. Die Basis des Parfums Acqua di Parma Peonia Nobile gehört luxuriöser Eleganz und aufregender Sinnlichkeit. Sie wird eingeläutet von einem unwiderstehlichen Amber-Akkord, verfeinert von weichen und warmen Moschus-Noten. Kostbares Patchouli aus Indonesien lässt den Duft mit Anklängen an frisches Moos und feinen erdigen sowie rauchigen Nuancen sanft und harmonisch ausklingen.

Ein exklusiver Damenduft vom Marktführer der Luxusgüter-Branche

Bei der Nennung des Parfümeurs übt das usprünglich in Parma ansässige Mailänder Couture-Haus oftmals Zurückhaltung, so auch bei Acqua di Parma Peonia Nobile. Der Grund dafür liegt in der 2001 erfolgten Übernahme der Marke durch den französischen Luxus-Konzern LVMH (Louis Vuitton und Moët Hennessy).
Der Konzern entwickelt, produziert und vermarktet eine ganze Reihe von Parfums für die renommiertesten internationalen Luxusmarken. Unter ihnen befinden sich neben Acqua di Parma so klangvolle Namen wie Marc Jacobs, Bvlgari, Christian Dior, Givenchy, Guerlain und Loewe. Die Namen der Parfümeure der Düfte nennt LVMH nur, wenn es sich um Kompositionen von Meisterparfümeuren oder Kreationen einzelner Duftkünstler handelt. Die Entwicklung der edlen Düfte und exklusiven Kosmetika bei LVMH erfolgt unter der Leitung des französischen Star-Parfümeurs François Demachy.
Der Chef-Parfümeur des Labels Dior stellt sein Können und seine Erfahrung als Director of Research and Development in den Dienst des weltweiten Marktführers in der Branche der Luxusgüter. Als Parfümeur für das Label Acqua di Parma tritt Demachy vor allem in den Neuauflagen der Colonia-Düfte in Erscheinung. Besonders erfolgreich ist seine Komposition Acqua di Parma Colonia Ambra aus dem Jahr 2015. Nach einer spritzig-frischen Eröffnung aus Orange und Bergamotte zelebriert die Herznote des Herrenduftes mit Akzenten von Rose, Zedernholz sowie Patchouli charmante Eleganz. Der intensive Ambra-Akkord, der dem Parfum den Namen gab, dominiert die Basis, komplettiert von Sandelholz und Vanille.
Auch in der Nobile-Kollektion ist François Demachy namentlich präsent. Acqua di Parma Iris Nobile Sublime ist ein unwiderstehliches Damenparfum mit floral-pudrigem Charakter. Demachy stellt dem Duft der anmutigen Iris kostbaren arabischen Jasmin, strahlend zarte Orangenblüten, taufrische Rosen und Ylang-Ylang zur Seite. Das Feuerwerk der Blüten wird flankiert von einer zitrischen Eröffnung und einem elegant-sinnlichen Fundament.

Stilvolles Symbol italienischer Eleganz

Das glamouröse Parfum Acqua di Parma Peonia Nobile wird im Signature-Flakon der Nobile-Reihe in Szene gesetzt. Die edlen Duftwässer für Damen bereichern seit 2004 die Parfum-Palette des italienischen Luxuslabels.
Die Konturen der Flakons im Stil des Art Déco der 1930er Jahre sind für die Damendüfte dezent abgewandelt. Das kleine, gedrungene Fläschchen aus feinem, durchsichtigem Glas besticht mit femininer Eleganz. Seine schlichten Formen erhalten durch das pinkfarbene Parfum fröhliche Lebendigkeit. Auf einem goldenen Etikett verraten schwarze Lettern und das Siegel den Namen der Marke. Der Name des Duftes hingegen wird mit einem fein geschwungenen Schriftzug in dunklem Pink bekanntgegeben. Eine nur leicht mattierte, goldene Verschlusskappe fügt sich mit ihren Proportionen harmonisch ins Gesamtbild.
Die kleine Flasche mit dem kostbaren Duftwasser wirkt leicht, rein und zeitlos. Sie bietet eine stilvolle Umhüllung für den außergewöhnlichen Duft. Wie das Parfum zeugt auch der Flakon von Acqua di Parma Peonia Nobile von meisterhafter Handwerkskunst aus dem italienischen Parma.

Vornehmer Luxus fast ohne Werbung

Die Präsentation des Damenduftes Acqua di Parma Peonia Nobile wurde von keinen aufwendig inszenierten TV-Spots begleitet. Diese haben bei dem Luxuslabel aus Mailand ohnehin Seltenheitswert. Seine kostbaren Duftwässer erfreuen sich seit jeher einer erlesenen Kundschaft für die landläufiges Marketing nicht angemessen erscheint. Produktwerbung im herkömmlichen Sinne ist lediglich für die Neuauflagen der Colonia Parfums und die Duftlinie Blu Mediterraneo bekannt.
Der wunderbare Blütenduft Acqua di Parma Peonia Nobile wird von einer stilvollen Print-Kampagne in zartem Pink beworben. Im Mittelpunkt der Fotos stehen die Peonie, im deutschen Sprachraum als Pfingstrose bekannt, und der elegante Flakon von Acqua di Parma Peonia Nobile. Die erste Fotoserie präsentiert auf einer Glasplatte vor fast weißem Hintergrund ein Bouquet pastellfarbener Peonien in einer edlen Kugelvase. Auch sie besteht aus klarem Glas. Daneben strahlen zwei verschieden große Flakons von Acqua di Parma Peonia Nobile mit den zauberhaften Pfingstrosen um die Wette. Allein die Flakons und Blüten beleben die Szenerie mit leuchtenden Farben, verstärkt durch ihre Spiegelbilder auf der Glasplatte.
Ein zweites Foto assoziiert den Charakter des Duftes ganz ohne Flakon oder erläuternde Worte. Ein zartrosa Pfingstrosten-Strauß ist auf einem weißen Tisch platziert, neben ihm eine weiße Porzellan-Schale mit elegantem, schmalem Goldrand. Den Schlüssel zum Verständnis liefert das Buch daneben, es trägt den Titel „Il Giardino Nobile“ - der edle Garten.
Auf Originalität setzt die dritte Fotografie. Wie das Herz der Blüte erhebt sich der Flakon von Acqua di Parma Peonia Nobile aus der Mitte einer voll erblühten, kräftig gefärbten Peonie. Das Gold von Etikett und Verschlusskappe zeigt unmissverständlich an, dass das Duftwasser die kostbarsten Essenzen aus der Blüte enthält. Es scheint fast, als könnten die subtil arrangierten Stillleben der Print-Kampagne mehr Interesse erregen als flüchtige Szenen eines aufwendigen Werbespots.