Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 21.01.2019 03:54 Uhr

Flower by Kenzo L'Élixir: Der süß-fruchtige Damenduft

Eine interessante, sehr sympathische und intensive Ergänzung zu seiner Parfumreihe hat Kenzo 2015 mit Kenzo Flower by Kenzo L'Élixir geschaffen. Die Essenz duftet fruchtig und süß, enthält gleichzeitig auch florale Noten. Die Kreation beginnt frisch und fruchtig mit Mandarine und pinker Himbeere, die der Frische einen angenehm samtigen Charakter verleihen. Im Herzen trägt Flower L´Élixir hochwertiges Absolue der Orangenblüte und florale Akzente der bulgarischen Rose. Auf der Basis von leckerer Praline und echter Bourbon-Vanille kommen die Früchte und Blumen gekonnt zur Ruhe. Die Kreation ist durchaus süß, mit einem Hang zum Gourmandigen, jedoch ist sie keinesfalls aufdringlich. Tatsächlich wirkt das Odeur unglaublich sympathisch und warm. Gerade in den dunkleren Jahreszeiten macht der Duft große Freude und hellt die Stimmung auf. Sein Aroma ist für Jung und Alt gleichermaßen schmeichelhaft, da sich die hochwertigen Inhaltsstoffe individuell entfalten. Die Kombination von Himbeere in der Eröffnung und Vanille in der Tiefe macht süchtig, vor allem, wenn Rose für die gebotene Eleganz sorgt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
aller Kunden bewerten
Kenzo Flower by Kenzo L'Élixir positiv
4 oder 5 Sterne

4,86 von 5 Sternen — basierend auf 15 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Hält lange an
Ich habe das Parfüm im Angebot für meine Mutter gekauft, super schöner Duft. Wenn man ihn morgens drauf spritzt, hat man abends auch noch was davon. Immer wieder gern.
Kommentar von vom
Ein herrlicher Duft für den Herbst!
Ich liebe die Düfte von Kenzo Flower- ALLE! Besonders der hier! Sehr blumig, hält wirklich sehr lang an, einfach klasse.
Kommentar von vom
seltenes Elexir
Dieses Parfum habe ich erstmals in Spanien entdeckt und sofort versucht, es in Deutschland zu bekommen. Bei easyCosmetic kein Problem. Vielen Dank. Es ist ein super schöner Duft.

Der spanische Meister hinter dem Duft

Um seine Botschaft im olfaktorischen Sinne mit Kenzo Flower by Kenzo L'Élixir hinaus in die Welt zu tragen, verpflichtete Kenzo mit Alberto Morillas einen der besten Parfümeure der Welt. Der 1950 in Sevilla geborene Künstler kam durch einen Zufall zu seiner Berufung. Während seines Studiums der Künste in der Schweiz las er in einem Interview, wie Jean-Paul Guerlain seinen ersten Herrenduft, Vetiever, kreierte. Alberto Morillas war so fasziniert, dass er beschloss, ebenfalls Parfumeur zu werden. Im Gespräch mit einer Zeitung berichtet Morillas, wie er im Zuge jugendlicher Unbefangenheit eine spontane Bewerbung zum Duftstoffe- und Aromenhersteller Firmench nach Genf schickte. Der Startschuss für eine große Karriere. Denn dort lernte er alles, was man über die Parfumherstellung wissen muss. Jahrelang verbrachte Morillas damit, Bücher zu lesen, Düfte zu erschnuppern und zu beschreiben. Obwohl er kein gelernter Chemiker ist und nie eine Parfumschule besucht hat, weist er ein Portfolio auf, das sich sehen lassen kann. Unter anderem hat der Spanier das Unisexparfum erfunden. Für ihn, so sagt er, sei Intuition wichtiger als Formeln – vor allem, um seinen eigenen Weg zu finden. Mit seinem fröhlichen, lebendigen und gleichzeitig frischen und natürlichen Notenschlüssel kreiert er alle seine Schöpfungen. Genau dieser Handschrift ist auch in L´Élixir deutlich zu lesen.

Die Mohnblume neu interpretiert

Kenzo bleibt der Mohnblume treu, weil sie faszinierend ist. Deshalb ziert sie auch den Flakon von Kenzo Flower by Kenzo L'Élixir. Der Stil ist Grün, jedoch nicht stark leuchtend, die Oberfläche samtig. Wenige Blätter zieren den ihn. Eng und dicht gedrängt, halten sie dem wehenden Wind stand, der über sie hinweg streift. Die Blüte – wunderschön, kraftvoll leuchtend, doch aus hauchzarten Blättern geformt. Für den Duft wurde das Glasfläschchen in intensives Rot getaucht. Eine abstrakte Zeichnung in Gold von einer Mohnblume ziert die Vorderseite des hochgewachsenen Fläschchens. Auch die Assoziation mit einer Blumenvase ist denkbar. Kenzo zeigt die intensive, elegante und durchaus gourmandige Eigenschaft des Duftes hier wortwörtlich durch die Blume. Feuerrot, weiche Linien, Klasse und die Liebe zu Tradition und den schönen Dingen des Lebens sind im Design ebenso vereint wie im Duft.

Schönheit in grauem Beton

Kenzo Flower by Kenzo L'Élixir hat eine lange Vorgeschichte: Kenzos ungebrochener Optimismus, seine Botschaft, die der chinesische Modekonzern seit über zwanzig Jahren in die Welt hinaus trägt, zeigt sich in der Werbung. Mehr als in den anderen Spots, sind bei dieser Reklame, gedreht am Nationalkongress in Brasilia, Brasilien, weniger Leichtigkeit, als Stärke, Emotionen und Weisheit ausschlaggebend. Die Botschaft wird nicht leicht und fröhlich in die Welt gerufen, sondern beharrlich mit Nachdruck als Denkanstoß präsentiert.
Das chinesische Model Ming Xi ist das Werbegesicht der Kenzo Flower by Kenzo L’Élixir Kampagne, 2015.
Das Gesicht der Kampagne ist Ming Xi, ein wunderschönes chinesisches Model. Aus Rissen im kalten, grauen Beton erwächst eine einzelne Mohnblume zu den Klängen des Deep Purple Songs "Child in a time". Außer dem leuchtenden Rot der Blüte und dem Kleid des Models, ist der Farbanteil im Spot drastisch reduziert. Ming pflückt die Blume und geht auf eine Gruppe Männer zu. Ihr beschrittener Weg verwandelt sich hinter Ming in ein Mohnblumenfeld. Allerdings immer noch auf Beton, ohne Grün. Als sie die Männer erreicht, streichelt sie die Wange eines Einzelnen mit der Blüte und geht weg. Die Blumen beginnen wie Ballons in die Luft auszusteigen. Die zarten Blüten sehen aus wie kleine Herzen. Der Text des Liedes ist sowohl traurig als auch hoffnungsvoll und passt gut zu dem intensiven Duft, der mit aller Kraft an die Schönheit der Welt erinnert. Auch hier im kühlen Betondschungel gibt es auch Schönheit, Liebe und Hoffnung. Auch auf dem Werbeplakat zeigt sich das Model mit einer Mohnblume in der Hand, neben sich ein Feld aus Blumen, keimend auf Beton. Rechts ist der Flakon zu sehen.