Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 26.03.2019 03:55 Uhr

Serge Lutens La Religieuse - Ein Statement-Parfum für Anspruchsvolle

Das exklusive Luxuslabel des französischen Designers, Fotografen und Parfümeurs Serge Lutens lancierte 2015 ein einzigartiges Nischenparfum unter dem Namen La Religieuse, die Nonne. Der blumig-süße Unisexduft zelebriert die unberührte Reinheit von Jasminblüten, weiß wie Schnee. Die dunklen Farbtöne der Tracht von Ordensfrauen bringen orientalische Akzente ins Spiel. Sie verleihen dem unschuldigen floralen Akkord zugleich einen Hauch Mystik und demonstrieren charaktervolles Menschsein. Serge Lutens La Religieuse ist ein zutiefst reines Parfum voller graziler Anmut, der sinnliche Kontraste Tiefe und Glamour verleihen. Die außergewöhnliche, sehr moderne Parfum-Komposition sprengt die Grenzen der tradierten Duftpyramide. Die wunderbaren Duftnoten treten nebeneinander auf, um sich in ständig wechselnden Paaren zu vereinen und damit immer neue Dimensionen zu eröffnen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Zarter Jasmin und warmer, weicher Moschus sind die dominierenden Akzente. Die scheinbar gegensätzlichen Noten vereinen sich zu einem faszinierenden Akkord sinnlicher Eleganz, der sich lebendig und charaktervoll entfaltet. Kostbarer Zibet fügt eine ledrige Nuance hinzu, intensiviert gleichzeitig die Moschusnote und verleiht ihr das typisch orientalische Gepräge. Ein ausgleichender Weihrauch-Akkord legt sich sanft um die Duftnoten und vereint sie zu einem kunstvollen olfaktorischen Geflecht mit einzigartiger Ausdrucksstärke. Serge Lutens La Religieuse ist ein anspruchsvolles Parfum dessen betörende Akzente von modernem Selbstbewusstsein zeugen.

Kunst, Handwerk und geniale Sensibilität

Der charaktervolle Unisexduft Serge Lutens La Religieuse ist eine Gemeinschafts-Kreation von Serge Lutens und Christopher Sheldrake.
Der 1942 im französischen Lille geborene Lutens begann sein Berufsleben mit einer Ausbildung zum Hairstylisten. Dazu experimentierte er mit Make-up, um seinen Kreationen mehr Ausdrucksstärk zu verleihen. Freunde und Familie dienten ihm als Models. Als ihn die französische Vogue als Make-up-Artist und Hairstylist engagierte, verlegte Lutens seinen Lebensmittelpunkt nach Paris. Später kreierte er die Make-up-Linien für Dior. Inspiriert von Monet, Modigliani und Picasso machte sich Serge Lutens auch als Kunstfotograf einen Namen. Im Jahr 2000 lancierte der Franzose seine eigene Parfum-Marke, unter der er einzigartige thematische Luxus-Düfte mit philosophisch-künstlerischen Tiefgang vorstellte. An allen Düften seiner Marke ist Serge Lutens selbst als Parfümeur beteiligt.
Christopher Sheldrake hatte eine Karriere als Architekt im Auge, als er mehrere Wochen in Grasse verbrachte, um seine Kenntnisse der französischen Sprache aufzubessern. Doch die Duft-Metropole ließ ihn nicht mehr los. Gleich nach seiner Ausbildung zum Parfümeur wurde Sheldrake von Chanel engagiert. Er komponierte vier erfolgreiche Düfte für das berühmte Couture-Label. Inzwischen ist der Duftkünstler seit mehr als zwanzig Jahren für Givaudan, ehemals Quest International, tätig. Das Label Serge Lutens liegt mit mehr als sechzig imposanten Parfums an der Spitze der Liste seiner Kompositionen.
Besonders originell ist der Duft Dent de Lait, Milchzahn, aus dem Jahr 2016, wiederum gemeinschaftlich entwickelt mit Serge Lutens. Aldehyde, Kokosmilch und Mandel bilden einen außergewöhnlich sanften, weichen Duftakkord. Als Kontrast ist er unterlegt mit einem dezenten Blut-Akzent, denn leider fallen Milchzähne zuweilen etwas schmerzhaft aus. Auch dieses Parfum zeugt von den einzigartigen Themen, denen sich die unvergleichlichen Luxus-Düfte aus dem Hause Serge Lutens widmen.

Minimalistische Formen, beeindruckend ausdrucksstark

Das einzigartige Unisexparfum Serge Lutens La Religieuse wird im Signature-Flakon der Duftserie Collection Noire vorgestellt. Die Parfumlinie umfasst achtzehn emblematische Luxus-Parfums. Jedes von ihnen enthüllt in olfaktorischer Meisterschaft einzelne Facetten menschlicher Individualität. Der langegezogene, viereckige Flakon aus klarem Glas besticht durch fein abgerundete Ecken und einen kunstvoll angesetzten Flaschenhals. Parfums der Collection Noire sind, ihrem Namen entsprechend, mit einem tief-schwarzen Etikett versehen. In stilisierten weißen Lettern erscheint darauf der Name der Marke sowie deren Label. Dazwischen verrät ein kleiner grauer Schriftzug den Namen des Parfums. Hinter dem Etikett schimmert das edle Duftwasser von Serge Lutens La Religieuse in dunklem, sakralem Purpur. Ein runde, schwarze Kunststoff-Kappe krönt, einem Frauenkopf gleich, das schlichte Glasfläschchen und verleiht ihm feminine Eleganz. Für ein komfortables Auflegen des Duftes wird ein handlicher Zerstäuber-Aufsatz mit dem Flakon mitgeliefert.
Ein eleganter und charaktervoller Flakon, der sich mit wenigen gestalterischen Mitteln beeindruckend ausdrucksstark präsentiert und viel vom Wesen des Duftwassers in ihm verrät.

Selbstfindung in einem geheimnisvollen Kloster

Im Zentrum der Kampagne zur Lancierung von Serge Lutens La Religieuse steht ein dreiminütiger Werbefilm, der vorrangig im Internet präsentiert wird. Der Spot ist ein kleines Meisterwerk und trägt expressionistische Züge.
Er entführt den Betrachter in ein eindrucksvolles, jahrhundertealtes Kloster in Frankreich. Die Umrisse eines Mönches, der bei schwachem Kerzenlicht meditiert, lassen sich nur erahnen. Thema seiner Gedanken, die er wie in einem Selbstgespräch langsam und bedeutungsvoll getragen in französischer Sprache vorträgt, ist der Prozess der Selbstfindung. Er berichtet von seinem Verhältnis zu Glauben und Religion, aufkommenden Zweifeln und dem drohenden Verlust des Ich. Es drängt ihn, von seinem reinen Glauben ebenso zu berichten wie von jugendlichem Verlangen. Während dieser Meditation wird der Betrachter wie im Schein einer Kerze durch die dunklen Gänge, Kammern und Kapellen des Klosters geführt. Schließlich führen Erzählung und Bildregie den Zuschauer hinaus in eine schneeweiße Winterlandschaft. Der Mönch beendet seine, nun deutlich an den Betrachter gerichteten, Worte mit der Erkenntnis, dass das Weiße, das seine Visionen stets umschwebte, Schnee war. Gleich der Haube einer Nonne entblättert sich mitten im Schnee zusammengefaltetes weißes Papier. Aus ihm steigt lautlos der Flakon von Serge Lutens La Religieuse empor. Die Farbe des kostbaren Parfums in ihm haucht der jungfräulichen, kalten, etwas steril anmutenden Schneelandschaft Leben und Wärme ein.
Anspruchsvoll wie das Parfum Serge Lutens La Religieuse ist auch der Werbespot. Seine durchaus sehr ernsten, selbstbewussten philosophischen Ausführungen charakterisieren nicht nur die Intentionen des außergewöhnlichen Luxus-Duftes. Sie geben zugleich Einblick in die beeindruckende Persönlichkeit von Serge Lutens, der sich zeitlebens mit der metamorphischen Selbstfindung des Individuums auseinandergesetzt hat.