Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 26.03.2019 03:55 Uhr

Der Duft

Serge Lutens Serge Noir wurde speziell für die elegante Frau entwickelt, kann sich jedoch auch als Unisex-Duft anbieten. Dieses Konzept der düsteren Grenzenlosigkeit zieht sich durch die Komposition der Noten, denn Serge Lutens will keine oberflächlichen Düfte kreieren. Komplex soll der Duft sein und kann dies schon mit der ersten Note beweisen. Lutens lädt zum Träumen ein, besonders die eleganten Frauen, die es etwas interessanter wünschen. Ein Pariser Spaziergang in der Nacht, so beginnt es. Der würzige Weihrauch, harzig in jeder Facette, ist ein Markenzeichen Lutens und gleichzeitig seine stärkste Waffe, um die Geruchsorgane anzuregen. Neben dem Weihrauch wird eine zarte Spur von Amber entfacht, die besonders auf das Herz anspielen will, welches erst nach einer langen Zeit aus dem aromatischen Nebel auftaucht. Die Kombination aus Zutaten, die sonst nicht zusammen genutzt werden, schlägt ein und das Amber-Herz wird immer stärker, überwiegt und bildet mit den schwarzen Hölzern ein harmonisches Bild, welches die klare Handschrift des Exzentrikers trägt. Der Serge Lutens Serge Noir Duft bleibt somit sehr warm, einfühlsam und wie ein Liebhaber, der sich nicht mysteriös, aber zurückhaltend gibt. Im klaren Abgang wird vor allem der Amber von Vanille, Gewürznelken, leichtem Patschuli, Zistrose und Zimt begleitet, was der dunklen Komposition mehr Stärke verleiht. Interessant an Serge Lutens Serge Noir ist die lange Tragezeit. Er bleibt selbst nach zwölf Stunden noch am Körper und das in einer Intensivität, die ähnlich nach dem Aufsprühen ist. So wirkt Frau nach einer langen Zeit noch mysteriöser, da sie in Begleitung eines Lovers ist, der zwar spürbar, aber nicht auffindbar ist. Gerade die Kombination von Weihrauch, Amber und Patschuli entwickelt diese Tiefsinnigkeit, ähnlich einem Gedicht der dunklen Romantik.Serge Lutens selbst beschreibt Serge Noir als "Hommage an die Blütezeit des Haute Couture".
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
aller Kunden bewerten
Serge Lutens Serge Noir positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 2 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
für drinnen und draußen
Bestens geeignet, weil nicht zu süß und zu schwer und dennoch intensiv, zu jeder Tages- und Nachtzeit, unter anderem auch für mich das ideale Reiseparfum.
Kommentar von vom
Exclusiv und extravagant
So soll ein Duft sein! Extravagant und besonders. Je nachdem wer diesen Duft trägt, wirkt er anders. Unvergleichlich exclusiv!

Der Parfumeur

Hinter dem Namen Serge Lutens steht nicht nur das Label, Parfums-Beauté Serge Lutens, sondern auch eine Idee, die durch Christopher Sheldrake ermöglicht wird. Sheldrake ist ein weltweit bekannter Parfumeur, der seit 1982 bei Quest tätig war und heute Director of Research & Development bei Chanel ist. Inspirationen zu den Düften kommen vornehmlich aus seiner Heimat Indien, kombiniert mit seinem Leben in London, bevor es ihn nach Paris verschlug. Er ist bekannt für seine Düfte, die äußerst dunkel, schwer und elegant sind, wie Chanel Coco Noir, die komplette Serge Lutens Serie, wie auch Serge Lutens Serge Noir oder Shiseido Feminite du Bois.

Der Flakon

Oberflächlichkeit wird von Lutens nie gewünscht, was auch schon in der Darstellung des Flakons zum Duft Serge Lutens Serge Noir zu bemerken ist. Schlicht, High-Standard und mit einer ausgefeilten Geometrie präsentiert sich der Flakon, der gleichzeitig ein weiteres Markenzeichen des Franzosen darstellt. Er liegt angenehm in der Hand, glattes Glas und ein interessanter Übergang in den Verschluss. Dieser wurde jedoch rund gehalten. Eine Kugel in Schwarz, ebenso wie das Etikett, so wird Serge Lutens Serge Noir vorgestellt. Es wirkt wie Haute Couture im Reich der aromatischen Beziehungen und schon seit 2008 kann diese Art begeistern, da sie sofort zu erkennen ist. So setzt Lutens ein Statement, das auf Eleganz und der Leidenschaft zum Außergewöhnlichen basiert.

Die Werbung

Erschienen ist der Duft Serge Noir von Serge Lutens im Jahr 2008 und konnte sich innerhalb kürzester Zeit etablieren. Um das Parfum zu bewerben wurde es immer wieder neu mit den unterschiedlichsten Themen präsentiert. Zuerst fand sich das Parfum mit einer Karikatur des Parfumeurs selbst, die die Eleganz des Labels und des Duftes einfing. Danach setzte Lutens auf eine Fotografie von ihm, die ihn in Paris mit Serge Noir zeigt. Hier wird direkt auf den Meister angesprochen und die Leidenschaft, die sich zur Komposition findet. 2011 wurden nicht die Düfte, sondern die Flakons als Special Edition aufgelegt, wobei Serge Noir ein eingraviertes Kreuz auf dunklem Glas erhielt. Diese war vor allem bei Sammlern beliebt.