Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 23.08.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis  ·  2 100ml Grundpreis = € 20,50  ·  3 100ml Grundpreis = € 41,33

Acqua di Parma Iris Nobile - Ein klassisch-glamouröser Duft mit einzigartigen Noten

Anspruchsvolle Eleganz aus Italien, umrahmt von fruchtiger Frische und einem Hauch vornehmer Sinnlichkeit - Acqua di Parma Iris Nobile, lanciert 2004, ist ein einzigartiger Duft für selbstbewusste, moderne Damen. Die Duft-Ikone des Luxuslabels Acqua di Parma ist eine Wiederbesinnung auf bedeutende Traditionen italienischer Parfümerie. Thema des Duftes ist eine olfaktorische Neu-Entdeckung der Königin unter den Blumen, der stolzen Iris Pallida. Sie ziert das Wappen von Florenz. Das tiefe Violett der Irisblüten, ihr anmutiger, samtweicher Duft faszinierten bereits im 16. Jahrhundert Damen des Adels wie Caterina de' Medici.

Das Parfum eröffnet mit frischen zitrischen Noten von saftiger kalabrischer Bergamotte und reifer sizilianischer Mandarine. Sternanis verleiht schon der Kopfnote unwiderstehliche Eleganz. Nach der spritzigen Ouvertüre entfaltet sich in der Herznote der unvergleichlich tiefe, vornehm glamouröse Duft der Iris Pallida. Betörend süße Nuancen von Ylang-Ylang unterstreichen das vornehm-elegante Dufterlebnis. Das beschwingte, subtil sinnliche Fundament des Parfums fasziniert mit warmen, weichen Akkorden. Verzaubernde Noten von Vanille, aromatisches Patchouli und elegantes Eichenmoos verleihen der Basisnote beschwingte, feminine Sinnlichkeit.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Acqua di Parma Iris Nobile ist ein unvergesslicher Duft für anspruchsvolle Damen. Er strahlt ein unwiderstehliches Flair gediegener Eleganz und dezenter Sinnlichkeit aus, ohne auf frische, beschwingte Akkorde zu verzichten.

aller Kunden bewerten
Acqua di Parma Iris Nobile positiv
4 oder 5 Sterne

4 von 5 Sternen — basierend auf 2 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
ein hochklassiges Parfum
Ein herrlicher Blumenduft, außergewöhnlich, sinnlich und sowohl für den Sommer wie auch für den Winter geeignet. Ich bin ein Fan von Aqua di Parma Düften. Einziges Defizit: er hält nicht so lange an.
Kommentar von vom
Qualität hat seinen Preis
Kein alltäglicher Duft Tolle Verpackung Qualität hat seinen Preis könnte jedoch etwas günstiger gehen Acqua die Parma immer für außergewöhnliche Düfte Für die reifere Frau unwiederstehlich Bestimmt nicht der letzte Duft meinerseits.

Olfaktorische Meisterschaft für ein einzigartiges Parfum

Der elegante Damen-Traum Acqua di Parma Iris Nobile ist eine Komposition der französischen Meisterparfümeure Françoise Caron und Francis Kurkdjian.

Françoise Caron gilt als Star der französischen Parfümerie mit Ausrichtung auf klassische Duft-Akkorde. Die Schwester des berühmten Parfümeurs Olivier Cresp wurde in der zauberhaften Parfum-Stadt Grasse geboren. Vater und Großvater waren als Lieferanten edler Rohstoffe für Parfums ebenfalls in der Duft-Branche tätig. Nach ihrer Ausbildung am Parfum-Institut im französischen Roure begann Françoise Caron eine Tätigkeit als Parfümeurin bei Givaudan. Ihre erste Kreation, der Unisexduft Eau d'Orange Verte, wurde zu einem Triumph der jungen Parfum-Künstlerin. Inzwischen kann sie auf die Komposition von mehr als 50 Düften für die renommiertesten Labels der Welt verweisen.

Der zweite Parfümeur des Duftes Acqua di Parma Iris Nobile ist Parfümeur-Legende Francis Kurkdjian. Der Franzose mit armenischen Wurzeln absolvierte vor seiner Karriere in der Duft-Branche ein Studium der klassischen Musik und des Balletts. Doch die Leidenschaft für wunderbare Parfums war größer. Nach seiner Ausbildung am berühmten Parfum-Institut ISIPCA begann Kurkdjian eine Tätigkeit in der Duftstoff-Manufaktur Quest International. Im Alter von 25 Jahren komponierte er sein erstes Parfum, Le Male für Jean-Paul Gaultier, das zu einem einzigartigen Erfolg und in der Branche zur Sensation wurde.

2009 eröffnete Francis Kurkdjian mit dem Unternehmer Marc Chaya in Paris sein eigenes Parfum-Haus, die Maison Francis Kurkdjian. Unter diesem Label bietet er als erster zeitgenössischer Parfümeur faszinierende maßgeschneiderte Privat-Parfums an, deren Preise über 10.000 Dollar liegen. Die Liste der von Francis Kurkdjian kreierten Düfte weist nahezu 200 Positionen aus, unter ihnen Kompositionen für Couture-Label wie Dior, Yves Saint Laurent und Giorgio Armani.

Schlichte Eleganz mit einer Spur Art Decó

Acqua di Parma Iris Nobile wird im Signature-Flakon der italienischen Haute-Parfümerie vorgestellt. Die seit den 1930er-Jahren für das Label typische Glasflasche ist von der Stilrichtung des Art Déco beeinflusst. Hiervon zeugen ihre klaren Konturen und flächigen Formen, die zuweilen durch florale Ornamentik aufgebrochen werden. Der Original-Flakon wurde für die luxuriöse Damen-Kollektion Le Nobili nur wenig abgewandelt. Die Le Nobili-Fläschchen präsentieren sich etwas gedrungener und breiter. Sie werden bis heute von Glashandwerkern hergestellt.

Das Parfum Acqua di Parma Iris Nobile schimmert elegant golden in dem edlen Flakon. Ein goldenes Etikett gibt in schwarzen Lettern den Namen des Luxuslabels preis. Der Schriftzug, der über den Duftnamen informiert, ist tief-violett wie die königliche Iris Pallida. Die matt-goldene Verschlusskappe besteht aus wertvollem Bakelit, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts für Radioknöpfe verwendet wurde. Die Verpackung der Düfte erfolgt von Hand in einer f??r Acqua di Parma typischen kleinen, zylinderförmigen Hutschachtel in Parma-Gelb.

Mund-zu-Mund-Propaganda als Marketing-Strategie

Die Lancierung des Duftes Acqua di Parma Iris Nobile 2004 wurde von einer dezenten Print-Kampagne begleitet. TV-Spots gehören nicht zur Marketing-Strategie des glamourösen Labels für einzigartige Düfte und Luxus-Kosmetika. Selbst die Lancierung etlicher Special Editions anlässlich des 100-jährigen Bestehens des italienischen Traditionshauses 2016 wurde äußerst bescheiden beworben.

Das Unternehmen, das in den 1950er-Jahren sein Renommee durch Stars fundierte, die berühmte Filmregisseure nach Italien holten, gestaltet seine Kampagnen heute ohne den Einsatz berühmter Models und Schauspieler. Gabriella Scarpa, Präsidentin von Acqua di Parma, erklärte in einem Forbes-Interview 2016, dass das Label ein selektives Marketing betreibe. Dabei werde auf den Einsatz von Prominenz ebenso verzichtet wie auf schrille Reklame, die Mode-Parfums aus der Massenproduktion betreiben. Die neue Kundengeneration von Acqua di Parma rekrutiere sich aus Familien, in denen die der italienischen Tradition verbundenen Parfums seit Jahren benutzt werden. Deshalb sei die Mundpropaganda bis heute eine der wichtigsten Marketing-Strategien der Haute-Parfümerie Acqua di Parma.

Die Print-Kampagne für Acqua di Parma Iris Nobile bevorzugt die Darstellung von Flakon und Umverpackung, eingerahmt in dicken schwarzen Lettern, die den Namen des Luxuslabels kundtun. Zwei Fotografien fallen aus dem Rahmen. Bezugnehmend auf die kleinen Hutschachteln, in die das faszinierend elegante Parfum verpackt wird, zeigt das erste Foto den Flakon als Hut auf dem Kopf eines Models. Feine Linien rahmen das Duft-Fläschchen ein und assoziieren eine große, elegante Kopfbedeckung.

Die zweite Fotografie stellt die samtig-violette Iris Pallida in den Vordergrund. Unzählige Blüten umhüllen den wertvollen Flakon und sprengen mit ihrer Fülle die gelbe Hutschachtel. Sie bildet einen leuchtenden Rahmen für das Stillleben voll exklusiver Eleganz. Links und rechts verkünden schwarze Schriftzüge den Namen des Labels.