alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 27.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis  ·  2 100ml Grundpreis = € 20,40

Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel - ein erlesenes Blumenbouquet

Der Duft Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel entfaltet ein erlesenes und kostbares Blumenbouquet, das mit seiner breiten Vielfalt verführt. Die Kopfnote besteht aus Rosen aus Grasse, Iris aus Florenz und sanften Veilchen. Sie geht in das Herz aus ägyptischem Jasmin, feinen Orangenblüten und zarten Maiglöckchen über. Indonesisches Patchouli, eleganter Vetiver und Chypre-Akkorde werten die Basis auf und sorgen dafür, dass die edle Schlichtheit des Duftes Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel in perfekter Weise inszeniert wird.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Dieser Duft ist entstanden, als der Meisterparfümeur auf der Suche nach dem ewig Männlichen und Weiblichen war. In diesem Zusammenhang entstand auch Maskulin Pluriel. Hierbei handelt es sich um sehr facettenreiche Düfte, die sich ganz unabhängig von Mainstream-Düften frei und einzigartig entfalten. Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel fordert die Zeit heraus und sucht nach der Zeitlosigkeit. Er eignet sich ideal für alle Frauen, die ein ganz besonderes Parfum besitzen möchten, das sich nicht nach bestimmten Trends richtet, sondern eine eigene Note hat. Dieser Typ Frau grenzt sich selbst von der Masse ab und weiß ihre Wünsche und Anliegen durchzusetzen. Mit Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel betont sie gekonnt ihren eigenwilligen, aber dennoch charmanten Charakter auf eine großartige Weise.

Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel - der Parfümeur und seine Philosophie

Über den Parfümeur des Dufts Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel wurde schon viel gesagt. Francis Kurkdjian, der begnadete Kreateur vieler bekannter und hochwertiger Düfte, sagt von sich selbst, dass er den Luxus liebt und dieser im Detail zu finden ist. Für ihn bedeutet es, dass kostbare Düfte durch einzelne Finishs oder Farben entstehen, die einer Idee entstammen und danach perfekt verarbeitet werden. Luxus ist für ihn die Freude, Spuren der Erinnerung zu hinterlassen. In der Welt des Parfümeurs müssen diese Aspekte und Anforderungen erfüllt werden. Funktion und Form verlaufen parallel in eine Richtung. Des Weiteren sagt er über sich selbst, dass er sich entschieden hat, seinem Namen den Begriff Maison zuzufügen. Für ihn ist das keineswegs eine stilistische Entscheidung, es ist eher ein Mittel, genau das auszusagen, woran er glaubt. Er findet, dass ein Haus Einwohner, Freunde und Kinder hat, es hat eine Geschichte und eine Seele. Gefühle, die Menschen mit Zuhause verbinden, können in einem Wort vereint werden und beflügeln seine Träume. Er möchte mit seinen Düften kleine Freuden kreieren und Menschen inspirieren.
Sein Haus vereint verschiedene Tätigkeiten, die zur Gründung dessen geführt haben. Da benennt er zunächst seine Tätigkeit als Parfümeur für die großen und bekannten Luxusmarken. Sein Durchbruch war Le Male für Jean Paul Gaultier.
Die wohl größte Besonderheit von Francis Kurkdjian ist die Produktion maßgefertigter Düfte, welche er seit 2001 privaten Kunden anbietet und deren Kosten im fünfstelligen Bereich. Außerdem leitet der Franzose mit armenischen Wurzeln künstlerische Projekte in Versailles, Paris und New York.

Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel - der Flakon

Der Flakon von Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel gleicht denen anderer Damendüfte aus dem Hause Kurkdjian. Er ist in rechteckiger Form erhältlich und an den Kanten mit gläsernen Verzierungen ausgestattet. Da er aus transparentem Glas besteht, ist der kostbare rosafarbene Inhalt leicht erkennbar. Links oben befindet sich der Name des Herstellers in schwarzen Buchstaben auf dem Flakon. In der Mitte rechts ist der Name des Dufts aufgedruckt, während im unteren Bereich das Emblem des Hauses zu sehen ist. Der Verschluss des Flakons ist ebenfalls rosafarben und harmonisch auf die kostbare Flüssigkeit im Inneren abgestimmt. Er zeigt sich im unteren Teil gerundet, während der obere Teil viereckig ist und wie ein Würfel erscheint. Das komplette Erscheinungsbild des Flakons wirkt dezent und zurückhaltend, aber dennoch elegant und kostbar. Die feinen Akzente machen ihn zu einem ganz besonderen Accessoire für Bad oder Schlafzimmer. Dort wertet er im Handumdrehen die Atmosphäre auf.

Ein Duft entsteht: Die Werbekampagne zu Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel

In der Werbekampagne von Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel ist der Meisterparfümeur zu sehen, der über die Kreation seines Duftes spricht, der zunächst in weißen Buchstaben auf schwarzem Hintergrund vorgestellt wird.
Die Suche nach dem ewig Weiblichen: Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel.
Zu Beginn ist der Duft schemenhaft zu sehen, während der Parfümeur sagt, dass ein Duft nicht nur ein Geruch ist, sondern er eine Silhouette hat. Danach sind eine Wendeltreppe und ein Dachfenster zu sehen und der Parfümeur spricht erneut. Er sagt, dass er diesen Duft aus einem Gefühl heraus kreiert habe. Dann ist der Parfümeur zu sehen, wie er eine Treppe hinuntergeht und sagt, dass die Idee von Fülle, funkelnder Ausstrahlung und Komfort zu einen Duft mit vier Blumenakkorden geführt habe. Diese Aussage untermalen verschiedene Blüten, die nun im Hintergrund des Videos zu sehen sind, während er nacheinander die Ingredienzien Rose, Jasmin, Iris und Orangenblütenblätter erwähnt. Dann wird der sich drehende Flakon des Dufts Maison Francis Kurkdjian Féminin Pluriel ins Video eingeblendet.
Die Idee, die zu diesem Duft gehöre, sei außerdem die Vision, einen grandiosen, modernen und floralen Duft zu kreieren. Wieder sind im Hintergrund Blütenblätter zu sehen, als Kurkdjian sagt, dass die pudrige Rose eine Zutat war, die unbedingt zu diesem Duft gehöre. Dann ist zu sehen, wie er den Flakon des Dufts in seinen Händen hält. Anschließend sagt er, dass er über Pfingstrosen und die Farbe von echten Rosenblütenblättern nachgedacht habe. Dann ist zu sehen, wie der Parfümeur seine Hände während des Sprechens bewegt. Danach folgt eine Großaufnahme seiner Augen. Er sagt, dass eine Frau sehr viele Dinge mit nur einem Parfum ausdrücken könne. Nun lächelt er, als er sagt, dass er diese Idee sehr charmant fände.