alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 17.01.2019 03:54 Uhr  ·  2 100ml Grundpreis = € 335,70

Ein Duft wie ein unsichtbarer Schleier

Der Duft Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood stammt aus dem Jahr 2013 und eignet sich für Damen und Herren. Er präsentiert sich mit blumigen und holzigen Aromen. Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood setzt sich aus Oud, das aus Laos stammt, marokkanischer blauer Kamille, bulgarischer Rose und kostbarem Papyrus zusammen. Er ist berauschend und intensiv, da die verschiedenen Noten eine wunderbare Liaison miteinander eingehen.
Andererseits ist Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood auch ein Duft, der durch seine unerreichte Leichtigkeit beschwingt und seine Verwenderin oder seinen Verwender zum Strahlen bringt. Zudem fließen feine und sanfte Nuancen in den Duft mit ein und schenken ihm eine zarte Frische, die so leicht ist, dass sie fast transparent wirkt. Dass er sehr abwechslungsreich ist, zeigt er gleichzeitig wieder durch seine warme Tiefe, in die Trägerin und Träger gerne versinken möchten.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Der Duft Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist wie Seide, die sich wunderbar angenehm auf der Haut anfühlt und sich wie ein kaum spürbarer Schleier um sie legt. Er hinterlässt seinen lang anhaltenden Charakter und verleiht eine unglaublich sympathische Aura, die sich niemals mehr von Trägerin und Träger zu lösen scheint.

Der Meisterparfümeur Francis Kurkdjian

Die Nase hinter Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood ist natürlich der Meisterparfümeur höchstpersönlich.
Als er fünfzehn Jahre alt war, entschied er sich dazu, Parfümeur zu werden, obwohl er noch kaum etwas über diesen Beruf wusste. Er konnte sich damals sicher noch nicht vorstellen, wo dieser Weg ihn hinführen würde. Dennoch verstand er schnell, dass dieser Beruf mit Disziplin und Ausdauer verbunden ist. Beides Tugenden, die er bereits vorher in seinen Klavier- und Ballettstunden erlernt hatte.
1990 meldet er sich an der ISIPCA an, der internationalen Parfumschule in Versailles. Er ging im selben Jahr zu Quest International, einem Dufthersteller. Gleichzeitig meldete er sich am Institut Supérieur de Marketing du Luxe an. Drei Jahre später erschuf er den Duft Le Male, das erste Herrenparfum von Jean Paul Gaultier. 1995 wechselte er zum New Yorker Büro von Quest International. 1999 kehrte er wieder nach Paris zurück. 2001 eröffnete er einen Parfum-Workshop. Zwei Jahre später brachte er seine erste artistische Zusammenarbeit mit Sophie Calle heraus. Im Jahr 2004 traf er Marc Chaya und gründete zwei Jahre später mit diesem sein Unternehmen.
Seit nunmehr über 20 Jahren hat er seine Leidenschaft, Hingabe und Bestimmung der Welt der Düfte zugeschrieben, die seine Tage füllt. Manchmal sogar auch seine Nächte. Seine Beziehung zu Parfum ist im Laufe der Jahre immer tiefer geworden. Er kreiert seine Düfte nach den alten Werten und der Tradition außergewöhnlicher Parfumkunst. Immer noch sucht er nach einem Weg, alte Muster zu brechen und Parfum aus der Flasche zu befreien. Er möchte sich auf zu neuen Ländern machen.

Der Signature-Flakon von Maison Francis Kurkdjian

Der Flakon von Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood erscheint sehr edel und kostbar. Auf den ersten Blick erscheint er den Flakons der anderen Düfte aus dem Hause Kurkdjian sehr ähnlich. Er ist rechteckig geformt, seine Ecken sind nochmals abgeschrägt. Darüber hinaus ist er transparent und lässt so einen Blick auf die sehr dunkle luxuriöse Flüssigkeit in seinem Inneren zu. In der Mitte des Flakons ist ein goldenes Rechteck zu sehen. Darauf befinden sich links oben der Name des Herstellers und mittig rechts der Name des Dufts, die in dunklen Buchstaben zu sehen sind.
Des Weiteren ist das goldene Rechteck in Violett umrahmt. Auch der Verschluss des Flakons von Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood wirkt elegant und edel. Er ist ebenfalls goldfarben und im unteren Bereich zylindrisch geformt, während der obere Bereich wieder viereckig ist.
Insgesamt erscheint die Optik des Flakons von Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood klassisch elegant und sehr gediegen. Daher ist er das perfekte Accessoire für ein klassisch eingerichtetes Bad.

Das Haus von Francis Kurkdjian

Für den französisch-armenischen Parfümeur Francis Kurkdjian liegt purer Luxus im Detail. Deshalb setzt er sich aus vielen Fragmenten zusammen. Vor der Kreation seiner Düfte entsteht eine Idee, die dann verarbeitet wird. Der Parfümeur sagt, dass Luxus eine Freude ist, die immer im Gedächtnis erhalten bleibt und durch Erinnerungen hervorgerufen wird. Die Düfte des Meisterparfümeurs müssen diese Kriterien komplett erfüllen. Funktion und Form laufen parallel zueinander in eine Richtung. Das zeigt sich natürlich auch am Duft Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood.
Ein sinnlicher Duft, inspiriert von zarter Seide: Maison Francis Kurkdjian Oud Silk Mood.
Der Parfümeur hat sich dazu entschieden, dem Namen des Unternehmens den Begriff Maison vorzustellen. Das war für ihn keine stilistische Entscheidung, sondern eher eine Art auszudrücken, woran er selbst glaubt. Ein Haus besitzt für den Parfümeur eine Geschichte und eine Seele. Es hat Einwohner, Kinder und Freunde werden empfangen. Gefühle, die mit dem Wort Zuhause verbunden werden, vereinen sich damit und bereichern seinen Traum, andere zu inspirieren und Freuden zu erschaffen.
Des Weiteren vereint ein Haus unterschiedliche Aktivitäten, die zur Gründung des Unternehmens geführt haben. Zunächst nennt er seine Arbeit als Parfümeur für die großen internationalen Marken. Anschließend führt er die Herstellung maßgefertigter Düfte an, die er seit 2001 anbietet. Außerdem hat er mehrere künstlerische Projekte in Versailles, Paris und New York. Nach und nach gesellten sich grafische und olfaktorische Kreationen dazu, die letztendlich zur Linie parfümierter Produkte führte, die unter seinem Namen angeboten werden.
Zu den bekanntesten Duftkreationen des Parfümeurs gehören neben jenen aus seinem eigenen Haus u.a.: Elizabeth Arden Green Tea, Lancôme Miracle pour homme und Nina Ricci L’Extase.