Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis des günstigsten Produktes aus der Serie Serge Lutens Clair de Musc  ·  2 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 17.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Serge Lutens Clair de Musc - Die Leichtigkeit des funkelnden Sternenhimmels

Das 2003 lancierte Unisexparfum Serge Lutens Clair de Musc ist ein pudrig-floraler Duft voller Sensibilität, Klarheit und Reinheit. Nach der Intention seiner Parfümeure ist er ein olfaktorisches Sinnbild für einen wundervoll funkelnden Sternenhimmel in einer klaren Sommernacht. Spritzig frische Noten assoziieren die aufkommenden Kühle, florale Akzente laden ein zum Träumen. Der faszinierende Duft der Collection Noire vermittelt eine Atmosphäre, die an die Gemälde von Amadeo Modigliani und Claude Monet erinnert, Maler, die den Designer und Künstler Serge Lutens stets in starkem Maße beeinflusst haben. Die Komposition des kunstvollen Nischen-Parfums nimmt sich die Freiheit, die Akkorde frei und ohne die Vorgaben der Duftpyramide miteinander in ein zauberhaftes Wechselspiel zu setzen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die dominierende Moschus-Note wird auf eine verblüffend neue Art eingesetzt. Befreit von allen sinnlich-animalischen Nuancen erscheint sie auf ihr Wesen reduziert und verströmt ein angenehmes, rein pflanzliches Aroma. Die Frische der sizilianischen Bergamotte schenkt dem Parfum im Zusammenspiel mit aldehydischen Noten luftige Frische. Sie lässt den zarten, betörenden Duft taufrischer Iris-Blüten feenhaft tanzen und intensiver wirken. Neroli, ein kostbares Öl aus den weißen Blüten der Bitterorange, sorgt für eindrucksvolle Eleganz. Serge Lutens Clair de Musc ist ein besonders langanhaltender Duft mit einer sehr guten Sillage.

Faszination natürlicher Düfte

Das Nischenparfum Serge Lutens Clair de Musc ist ein Gemeinschaftswerk von Serge Lutens und Christopher Sheldrake. Sheldrake ist einer der treuesten Begleiter von Serge Lutens. Neben Serge Lutens Clair de Musc war er an der Komposition von mehr als 60 exklusiven Parfums der Marke beteiligt. Eigentlich hatte Sheldrake eine Karriere als Architekt geplant, als er im Alter von 18 Jahren nach Grasse reiste, um seine Französisch-Kenntnisse aufzubessern. In der Welthauptstadt der schönen Düfte ergriff ihn jedoch die Leidenschaft für die Entwicklung von Parfums, die ihn nicht mehr loslassen sollte. Sheldrake begann seine Karriere als Parfümeur für Chanel, wo er gemeinsam mit Jacques und Olivier Polge sieben Haute Parfums für das Couture-Label kreierte. 2005 avancierte der Wahl-Franzose zum Director of Research & Development for Fragrances von Chanel. Daneben entwickelte er gemeinsam mit Serge Lutens immer wieder faszinierende Nischenparfums der Luxusklasse.
So ist es nicht verwunderlich, dass sein erster wirklicher Erfolgsduft ein Produkt dieser Zusammenarbeit ist. Der Duft Cuir mauresque, „maurisches Leder", aus dem Jahr 1996 hat bis heute nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt. Das orientalische Unisexparfum entwickelt aus Noten von Moschus, Myrrhe, Styrax, Weihrauch, Orangenblüte, Zimt, Gewürznelke, Muskat, Zibet, Zeder, Mandarinenschale, Kreuzkümmel, Amber und Oud ein elegant-mystisches Flair mit würziger Schärfe. Christopher Sheldrake haben es vor allem natürliche Duftakkorde angetan, denen er in unkonventionellen Formulierungen neue Aspekte zu geben vermag. Ein Kompositionsprinzip, das sich voll und ganz mit den Intentionen von Serge Lutens trifft. Ein weiteres Parfum aus der Collection Noire, Dent de Lait - der Milchzahn, belegt dies auf eindrucksvolle Weise. Die Unisex-Kreation verblüfft mit Noten von Aldehyden, Kokosmilch, Mandel und einem Blut-Akkord.

Funktionalität gepaart mit kunstvollen Konturen

Der unwiderstehliche Unisexduft Serge Lutens Clair de Musc wird in einem der Signature-Flakons der Marke vorgestellt. Die schlichte, funktionale Form des Fläschchens wird durch kleine Details kunstvoll und elegant aufgewertet. Der eckige Flakon aus kristallklarem Glas deutet mit elegant abgerundeten Kanten auf die Exklusivität des Duftwassers Serge Lutens Clair de Musc. Eine fein aus dem Glas herausgearbeitete, hervortretende Tafel bietet Platz für das Etikett, das fast die ganze Vorderfront für sich in Anspruch nimmt. Seine schwarze Färbung erinnert daran, dass es sich um ein Parfum aus der Collection Noire handelt. In weißen, modern stilisierten Lettern werden Name und Siegel der französischen Luxusmarke präsentiert. Dazwischen wird in einem kleineren Schriftgrad in grauer Farbe der Name des Duftes verraten. Der schmale Flaschenhals wird von einer runden Verschlusskappe aus Kunststoff gekrönt. Ihr Schwarz harmoniert perfekt mit der Farbe des Etiketts. Die klaren, eleganten Konturen des Flakons sind auf eindrucksvolle Weise dem auf Reinheit und Klarheit bedachten Kompositionsprinzip des Parfums angepasst.

Ein luxuriöses Nischenparfum wirbt für sich selbst

Die Lancierung des exklusiven Kunst-Parfums Serge Lutens Clair de Musc erfolgte 2003 ohne eine Werbekampagne im eigentlichen Sinne. Die Marketingstrategie des Labels beschränkte sich auf schlichte Fotografien, die ausschließlich den Flakon mit seiner ganz in Schwarz gehaltenen Verpackungsschachtel in Szene setzen. Posierende Star-Models, schrille TV-Spots oder auch dekorierte Hintergründe würden dem Label Serge Lutens kaum gerecht werden.
Sein Markenzeichen sind Sensibilität und künstlerische Schlichtheit, getragen von außergewöhnlich hochwertigen Ingredienzien. Der Fotograf, Filmemacher, Designer, Stylist und Parfümeur Serge Lutens ist seit Jahrzehnten ein Trendsetter im Luxussegment der Beauty- und Modebranche. Er begann seine Karriere 1962 als Chefdesigner der Vogue für Haarstyling, Schmuck und Make-up. Seine Visitenkarte hierfür war die von ihm kreierte Frisur des Damen-Bobs mit ausrasiertem Nacken, die die Modewelt revolutionierte und gleichsam verwirrte. Nur fünf Jahre später wechselte der Franzose zu Dior, wo er sich durch eine zauberhafte Make-up-Serie einen Namen machte. Nach einem langjährigen Engagement für die japanische Edelmarke Shiseido gründete der heute in Marrakesch lebende Künstler sein eignes Label, um unter Mitwirkung namhafter Parfümeure kostbare Parfums zu komponieren.
Dem Markterfolg seiner Produkte schenkt der Allround-Künstler, der sich in allen seine Arbeiten dem Thema Schönheit verschrieben hat, nur wenig Beachtung. Sein Anliegen ist es, frei und ohne Zwänge oder Vorgaben seine Erfahrungen und künstlerischen Intentionen in olfaktorische Bilder umzusetzen. Dass seiner Marke dennoch großer Erfolg beschieden ist, verdankt Serge Lutens seinen eigenwilligen Kompositionen und der außergewöhnlich hohen Qualität seiner Parfums. Serge Lutens Clair de Musc sowie alle anderen Düfte der Marke erfreuen sich nicht zuletzt wegen ihrer ausgeprägt individuellen Note größter Beliebtheit und sind unter Kennern längst zum Kult geworden.