Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 17.01.2019 03:54 Uhr

Das eiskalte Wasser

Dieser geradezu eiskalt anmutende Unisexduft ist eine wahre Erfrischung für heiße Sommertage und Teil der Les Eaux Reihe des französischen Hauses. Die Duftnoten aus Gewürzen, Mineralnoten, Pfeffer, süßen Noten sowie Weihrauch entfalten einen mineralischen Duft, der an einen Gletscher im Sonnenschein erinnert. Das Parfum kann von Damen und Herren gleichermaßen getragen werden, wobei es eindeutig maskulin wirkt und seinen Träger oder seine Trägerin mit einem eiskalten Frischehauch umweht.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Serge Lutens L'Eau Froide ist ein Begleiter für die Freizeit, eine kühle Erfrischung beim Shoppingtrip, nach dem Sport oder zum lauen Grillabend mit Freunden. Auch im Büro oder im Laden bringt ein Spritzer Serge Lutens L'Eau Froide die richtige Erfrischung für zwischendurch. Der Duft ist klar und unaufdringlich und bringt dennoch das gewisse Etwas in den sommerlichen Alltag. Der Duft lebt von dem starken Kontrast zwischen der Hitze eines Sommertages und dem frisch-aquatisch-mineralischen Dufthauch seine Duftkomponenten. Im Winter wirkt der Duft geradezu neutral, wie ein Aftershave oder ein Deodorant. Im Sommer hingegen entfaltet er sein feines, subtiles Aroma, das auf den ersten Blick einfach frisch wirkt, auf den zweiten dann seinen Duft voll entfaltet und seien Träger oder seine Trägerin sofort erfrischt.
aller Kunden bewerten
Serge Lutens L'Eau Froide positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 3 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Frischer leichter Duft
Nach dem auspacken dachte ich erst es riecht nach kölnisch Wasser. Da war ich irritiert. Aber auf der Haut und einigen Momenten kam der wahre Duft zum Vorschein. Es ist sommerlich leicht und vom Gefühl her nach einem Bürotag schon verduftet. Es ist mein erster Duft dieser Marke.
Kommentar von vom
Verzauberter Sommertag
Zitrische Frische, vereint mit mystischem Weihrauch. Wer das besondere liebt, hat es hier gefunden! Der Duft ist nicht aufdringlich, aber lange anhaltend, so dass Mann/Frau noch einen Hauch am nächsten Morgen erahnt. Nach langem Suchen für "meinen ultimativen Duft" hiermit fündig geworden.
Kommentar von vom
Perfekter Sommerduft
L'Eau Froide von Serge Lutens ist ein perfekter Sommerduft - erfrischen kühl beim Aufsprühen und unaufdringlich leicht durch den Tag. Verflüchtigt sich bei mir ein wenig rasch, passt aber zum Sommer ganz gut.

Zwei unvergleichliche Talente

Serge Lutens L'Eau Froide ist eine Kreation des französischen Modeschöpfers, Fotografen, Künstlers und Parfümeurs Serge Lutens in Zusammenarbeit mit dem Parfümeur Christopher Sheldrake, welcher bereits an mehreren Lutens-Düften mitgewirkt hat.
Serge Lutens, Jahrgang 1942, begann seine Karriere in der Welt der Mode und Schönheit 1956 während seiner Ausbildung in einem Friseursalon in Lille. In dieser Zeit begann er auch, sich für Fotografie und Kunst zu interessieren und seine Freunde in Szene zu setzen. Er zog 1962 in die Modehauptstadt Paris. Hier arbeitete er als Make-up-Artist für die Vogue und erhielt 1967 den Auftrag von Dior, eine Make-up-Kollektion zu entwerfen. In den 1970er und 80er Jahren arbeitete er hauptsächlich als Fotograf, Regisseur, Künstler und Werbefachmann, bis er im Jahre 2000 seine eigene Parfumkollektion auf den Markt brachte, die seitdem ständig erweitert wurde. Heute lebt Serge Lutens im marokkanischen Marrakesch.
Der Brite Christopher Sheldrake studierte ursprünglich Architektur als er zum Studium der französischen Sprache nach Grasse kam. Hier entdeckte er seine wahre Leidenschaft, die über die nüchterne Architektur hinausging: Die Parfümeurskunst. Nach seiner Ausbildung arbeitete er für Chanel, anschließend 22 Jahre lang bei Givaudan, einem der weltgrößten Parfum- und Aromenhersteller. Anschließend arbeitete er für zahlreiche namhafte Unternehmen, bis er die Zusammenarbeit mit Serge Lutens begann und seit dieser Zeit an allen Serge Lutens Düften mitwirkte.
Der Stil des französischen Designers ist elegant, der des britischen Parfümeurs kann als vielfältig bezeichnet werden. Beide Stilrichtungen vermengen sich zu einer einzigartigen Mischung, die eine dauerhafte Erfolgsgeschichte erzählt. Serge Lutens L'Eau Froide reiht sich mit seinem frischen Duft in die umfangreiche Duftpalette ein.

Ein klarer Flakon für einen klaren Duft

Der Flakon von Serge Lutens L'Eau Froide ist die ideale Hülle für den eiskalt-frischen Duft in seinem Inneren. Er ist aus klarem, hellem Glas gefertigt. Seine Form ist lang und eckig, wie ein Eisblock. Der Deckel ist eine stahlgraue, polierte Kugel. Sie bildet einen reizvollen Kontrast zu den eckigen Konturen des Flakons. Das Etikett ist ebenfalls länglich und wird von oben nach unten gelesen. In eckigen, miteinander verbundenen, schwarzen Buchstaben steht der Name des Parfums zu lesen: L'eau froide, „das kalte Wasser“, darunter in kleinen Buchstaben Serge Lutens. Umgeben wird die gesamte Schrift von einem schwarzen, eckigen Rand.
Betrachtet man das Gesamtbild des Flakons, erinnert er an die avantgardistischen Linien und Formen des Art Déco. In dieser Stilepoche ließen sich Künstler von der aufkommenden Industriekultur inspirieren. Die alltäglichen Gegenstände sollten mit klarer Linienführung und häufig kühlen Materialien, wie Stahl oder Leder, zugleich ihrem Zweck dienen und einem ästhetischen Ideal entsprechen.

Die stilvolle Kampagne für Les Eaux

Für Serge Lutens L'Eau Froide wurde kein Werbespot veröffentlicht. Beworben wurde jedoch L'Eau, welcher 2010 als erster Duft der Les Eaux Reihe erschien. Allen Düften gemein ist die Reinheit, Frische und das Gefühl von Sauberkeit, das Lutens vermitteln wollte.
Der 80 Sekunden dauernde Werbespot kommt ganz ohne Worte und Musik aus. Der gesamte Film ist in elegantem Schwarz-Weiß gehalten und erinnert an die 40er Jahre. Im Hintergrund ist ein einzelner, klarer Ton zu hören. Dieser klingt wie Schmelzwasser, welches in ein Bassin tropft und nimmt somit gleich den Namen der Reihe "Les Eaux" "die Wasser" auf.
Zu Beginn des Spots ist ein altmodisch-eleganter Aufzug zu sehen. Heraus tritt der französische Designer Serge Lutens. Er trägt einen maßgeschneiderten Anzug und entspricht dem Bild eines eleganten älteren Herrn. Der Designer geht durch die leeren, klassisch-eleganten Räume, vorbei an einem Flakon von Serge Lutens L'Eau, welcher auf dem Mosaikfußboden steht. Auf schwarzem Hintergrund erscheint gelegentlich ein weißer Schriftzug, wie er aus Stummfilmen bekannt ist.
Die Schriftzüge beschreiben kurz und knapp Eigenschaften des Duftes. "Ein sauberer Duft", ist die erste Aussage. Dann folgt wieder eine Reihe stilvoller Bilder von Serge Lutens. Als nächstes erscheint das Statement: "Wie ein sauberes, frisch gebügeltes, weißes Hemd". Nach weiteren Bildern kann der Betrachter den Satz: "Eine langanhaltende Frische-Sensation" lesen. Weitere Bilder folgen, dann ist Serge Lutens zu sehen wie er die eleganten Räumlichkeiten verlässt und wieder in den Aufzug steigt. Er schließt die Tür und die Aussage "Sauberkeit ist ein Luxus" ist zu lesen. Serge Lutens fährt im Aufzug hinab, die nächste Aussage lautet: „Wie ein sauberes, weißes Blatt Papier".