Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Jardins de Bagatelle – Guerlains blumig-süßer Damenduft

Jardins de Bagatelle ist der Duft des großen Parfümhauses Guerlain, dessen Name auf einer Anekdote beruht, die sich zu Zeiten König Ludwigs XVI begeben haben soll.
Die Legende sagt, dass Königin Marie Antoinette ihren Schwager Graf von Artois bei einer Wette herausforderte, in 64 Tagen die anstehende Jagdsaison in seinem neu erworbenen Pavillon, im Wald von Boulogne, zu eröffnen. Angesicht des starken Verfalls des Gartenhauses erschien dies fast unmöglich. In einem Anflug von Unüberlegtheit antwortete der Graf mit den Worten "Bagatelle." Der Graf ließ daraufhin für die "Kleinigkeit" 900 Männer anrücken, die zusammen mit dem Gartenarchitekten Thomas Blaikie den 59 Hektar großen Garten bepflanzten, Parklandschaften anlegten und Wasserfälle und Grotten gestalteten. Auch das Schloss Bagatelle wurde für den bevorstehenden Empfang gebaut. Der Pavillon war ebenfalls bestens hergerichtet, und Graf von Artois gewann die Wette.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Heute ist der Pariser Stadtwald Bois de Boulogne, mit 865 Hektar einer der größten Stadtparks der Welt. Meisterparfumeur Jean-Paul Guerlain ließ sich von diesem romantischen, legendären Garten zu seiner Duftkreation Jardins de Bagatelle inspirieren. Diese Duftnote ist alles andere als eine Bagatelle. Die Kopfnote beginnt spritzig und frisch mit Bergamotte, Veilchen, Zitrone und Aldehyden. Die Herznote des Duftes blüht mit Neroliöl, Maiglöckchen, Gardenie, Jasmin, Magnolie, Narzisse, Rose, Orchidee und Ylang-Ylang zu einem blumigen Bouquet auf, das der Note seine liebliche Blütenaura verleiht. Tuberose, Patchouli, Moschus, Vetiver und Zeder verschmelzen zur eleganten, grün-holzigen Basisnote.
aller Kunden bewerten
Guerlain Jardins de Bagatelle positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 2 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Der Duft vom Paradies
Mein allerliebster Duft seit vielen Jahren. Vorherrschend ist der Duft von Jasmin. Begleitet wird er von unendlichen Nuancen anderer Blütendüfte.
Kommentar von vom
Sehr zufrieden
Bin wirklich sehr zufrieden, es riecht sehr angenehm und gut. Der Preis ist auch sehr gut. Die Preis/Leistung stimmt hier - Top!

Jean-Paul Guerlain kreierte Jardins de Bagatelle

Jean-Paul Guerlain entwarf Jardins de Bagatelle im Jahre 1983. Er ließ sich vom gleichnamigen Barockgarten in Paris inspirieren und kreierte ihm zu Ehren dieses lebensfrohe und opulente Parfüm. Der Duft greift die Blütenpracht des Gartens auf und setzt sie in seiner floralen Herznote um. Er versinnbildlicht mit seinem süßen Duft, die Liebenden, die sich jedes Jahr in diesem Paradies zum Rendezvous treffen. Eine helle, fesselnde Duftnote voller Lebensfreude hat Jean-Paul Guerlain mit Jardins de Bagatelle geschaffen.
In vierter Generation leitete der Ururenkel des Unternehmensgründers Pierre François Pascal Guerlain, den Kosmetikkonzern bis 1994. Heute gehört das Unternehmen LVMH. Wegen seines außergewöhnlichen olfaktorischen Talents hat Jean-Paul Guerlain in Frankreich auch den Namen, Le Nez, die Nase. Er kann nach eigenen Angaben bis zu 3000 Düfte allein durch Schnüffeln unterscheiden und gehört zu den ganz Großen seines Faches.
Jean-Paul Guerlain ist ein Perfektionist, ein Ästhet, für den Schönheit und Vollkommenheit immer im Vordergrund stehen. Schönheit ist für ihn eine wahre Lebenskunst. Guerlain schuf einige Duftlegenden, die heute im firmeneigenen Museum auf der Champs Elysées zu bewundern sind. Alleine die Flakons sind kleine Kunstwerke, die im Flaggschiff des Unternehmens einen eigenen Ausstellungsbereich haben. Guerlain`s Düfte sind Parfüms der Extraklasse.
Zu Weltruhm schaffte es das Parfümhaus schon 1853, mit der Kreation des Parfüms Eau de Cologne Impériale. Gründervater Pierre-François Pascal Guerlain machte es Kaiserin Eugénie, zu ihrer Vermählung mit Napoleon III zum Geschenk. Heute zählt der Konzern zu den exzellenten Parfümhäusern Frankreichs. Viele berühmte Königinnen gehörten und gehören zur Kundschaft. Jean-Paul Guerlain schenkt allen Damen ein Bouquet weißer Blumen aus dem legendären Gartenparadies des Pariser Stadtparks Jardins de Bagatelle.

Für Jardins de Bagatelle wurde ein Bienenstock ähnlicher Flakon designt

Guerlain beauftragte für den Entwurf des Original Flakons seines Duftes Jardins de Bagatelle den Designer Robert Granai. Er arbeitet seit 1974 für das Traditionsunternehmen. Guerlain stellte die Aufgabe ein Design für den Flakon zu entwerfen, der die Schönheit des legendären Gartens aufgriff und mit der romantischen Idee der Duftkreation von Jean-Paul Guerlain harmonierte.
Designer Granai konzipierte einen Flakon, der einer griechischen Karyatide glich, eine Skulptur einer weiblichen Figur, mit tragender Funktion in der Architektur. Karyatiden sind auch im Garten Jardins de Bagatelle zu bewundern. Und so entschied sich der Designer für den Flakon, der in der Form einer Karyatide gleicht. Die silberne Verschlusskappe stellt dabei den Korb auf ihrem Haupt dar. Der originale Duftbehälter von 1983 versinnbildlicht dadurch den romantisch-klassischen Stil des Gartens.
Ab dem Jahr 2013 wurde die Produktion dieses Flakons eingestellt und der Duft in einem, einen Bienenstock ähnelnden, Flakon verpackt. Das honigfarbene Duftwasser bricht sich dabei im Licht mit den feinen Ornamenten des transparenten Glases. Das grüne Etikett des Flakons ist ganz im Stil des traditionellen Parfumhauses gehalten. Ein sehr gelungenes Design für einen floralen, lieblichen Duft wie Jardins de Bagatelle.

Werbekampagne für Jardins de Bagatelle spielt in Pariser Stadtgarten

Guerlain produzierte für das Original seines Duftes Jardins de Bagatelle einen kleinen Werbefilm, der im Pariser Stadtgarten Bois de Boulogne gedreht wurde. Zuerst fängt die Kamera ein wunderbar weiß blühendes Blumenmeer ein. Darauf erscheinen einige griechische Karyatiden im Bild, die wie tragende Säulen neben einem efeubewachsenen Tor stehen. Die Kamera fährt an den Skulpturen hoch, vom Sockel angefangen bis zu den Körben auf ihren Häuptern. Dann ein Szenenwechsel. In gleicher Weise wird nun der Flakon des Duftes ins Bild gesetzt, vom Boden der Flasche aus, bis hoch zur Verschlusskappe. Eine Elfe mit langen blonden Locken, in einem weißen Kleid, kommt ins Bild und spricht über Jardins de Bagatelle. Sie trägt den Duft auf und genießt ihn hingebungsvoll.
Dieser Werbefilm wurde zur Einführung der Duftnote 1983 produziert und stellt die florale Leichtigkeit des Duftes sinnbildlich dar. Alles im Spot ist Verführung. Das geheimnisvolle Tor, die griechischen Karyatiden, das betörend duftende Blumenmeer, einfach alles lädt dazu ein, sinnliche Stunden in diesem zauberhaften Barockgarten zu verbringen. Guerlains Parfum hat etwas mitgenommen von der Leichtigkeit und Unbeschwertheit der Verliebten, die jedes Jahr in diesem Garten der Lust viele, unvergessene Stunden verbringen. Der Duft hat das Strahlen der weißen Blumen und den betörenden Charme des Rosengartens eingefangen und für die Ewigkeit bewahrt.
Jardins de Bagatelle, der Duft einer Kleinigkeit, die zu Großem heranwuchs. Guerlain wurde 1828 gegründet und hat schon viele, wunderbare Düfte kreiert. Mit Jardins de Bagatelle ist dem Parfumhaus ein weiteres bedeutendes Werk gelungen. Die Düfte und die Flakons, aus der Gründerzeit von Guerlain, können heute im konzerneigenen Museum bewundert werden.