Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Der Duft

Das im Jahre 1912 kreierte Guerlain L'Heure Bleue für die Damenwelt empfängt deren Trägerin mit einer freundlichen und sanften Duftnote. Der als rauchig-süß einzustufende Duft ist geprägt von lieblichen Blumennoten. Hier ist es die dezente würzige Note, die den Eindruck von lieblichen Blumendüften in Kombination mit einer harzigen aber gleichzeitig weichen Note vermittelt.
Dem Parfumeur ist es auf eine wunderbare Art und Weise gelungen, aus den Kopfnoten Anis, Zitrone, Nerole, Koriander sowie den Herznoten Jasmin, Orchidee, bulgarische Rose, Gewürznelke und u.a. Veilchen sowie den Basisnoten Vanille, Iris, Moschus und u.a. Sandelholz eine in sich ausgeglichene komplexe Duftkomposition zu erschaffen. Nicht umsonst macht dieses Parfum nach dem ersten Auftragen einen angenehm cremigen Eindruck.
Die einzelnen feinen Würzdüfte kommen angenehm zur Geltung und lassen dabei ein weiches Gefühl auf der Haut zurück. Die Düfte sind somit von einer absoluten Harmonie getragen, ohne dass sich ein Duft besonders hervorhebt. Der vollendete Gleichklang aller Düfte führt so zu einer eleganten und sehr feinen Duftkomposition. Diese vermittelt einen dezenten Hauch von Orient.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Im Regelfall genügen einige Tupfer dieser Duftkomposition, und die Dame kann diesen edlen Duft über Stunden genießen, ohne dass die einzelnen Duftnoten aufdringlich wirken. Diese Kreation ist alles in allem eine meisterliche Leistung, welche mittlerweile zum Klassiker avanciert ist.

Der Parfumeur

Die Verantwortung für das wundervolle Parfum namens Guerlain L'Heure Bleue zeichnet der großartige Parfumeur Jacques Guerlain. Dieser gehörte neben seinem Bruder Pierre Guerlain zu der dritten Generation großartiger Parfumeurs. Begonnen hatte alles im Jahre 1828, in dem der Chemiker Pierre-Francois Guerlain in der Rue de Rivoli 42 in Paris das erste Haus eröffnet hatte. Mit seinen Söhnen Gabriel und Aimé begann er dann mit der Herstellung feiner Parfums, die das Haus Guerlain bekannt werden ließen. Dann zog das Haus Guerlain in die Rue de la Paix. Dies war Anfang der 40 er Jahre im 19. Jahrhundert.
Nach dem Tod von Pierre-Francois Guerlain im Jahre 1864 führten dessen Söhne Gabriel und Aimé den väterlichen Betrieb weiter. Es waren dann in der dritten Generation die Söhne von Gabriel Guerlain, die den Betrieb weiterführten. Die Söhne Jacques Guerlain sowie Pierre Guerlain bestimmten dann gemeinsam das Schicksal dieser Parfümerie.
Hier war es insbesondere Jacques Guerlain, der eine gute Nase für die Kreation verschiedener Düfte bewies. Den Beweis hierfür konnte er bereits im zarten Alter von 16 Jahren antreten. Denn in diesem Alter komponierte er seinen ersten Duft. Letztendlich sind es große Meisterwerke in der Kunst der Herstellung feinster Düfte, die auf ihn zurückzuführen sind. Dies trifft natürlich auch auf die im Jahre 1912 hergestellte Komposition mit dem wohlklingenden Namen Guerlain l´Heure Bleue zu.

Der Flakon

Zu dieser Komposition passt der Flakon von Guerlain L'Heure Bleue mit seinen fächerförmigen blauen Verschlüssen. Dies ist genau der Originalflakon, der auch heute teilweise noch verkauft wird. Auf dem Flakon erscheint in bläulicher Farbe der Name des Herstellers und unter einem dezent roten Untergrund in Blau der Name L´Heure Bleue. Die klassische Form dieses Flakons ist rechteckig. Den Abschluss dieses sehr edlen Flakons bildet ein formschöner und geschwungener Glasstopfen in der Form eines ausgehöhlten Herzens.
Zur damaligen Zeit, als dieser Flakon entworfen worden war, galt dieser als eine avantgardistische Meisterleistung. Letztlich ist es nämlich gerade der verspielte im Jugendstil gehaltenen Verschluss, der diese avantgardistische Wirkung auslöst. An diesem edlen und sehr schön designten Flakon mit dem wohlklingenden Namen Flacon Bouchon Coeur hat sich bis heute nichts Grundlegendes geändert. Wurde dieser Flakon ursprünglich für die Düfte L'Heure Bleue, Fol Arome und Mitsouko hergestellt, so diente dieser Flakon später auch als edles Behältnis für Fleur de Lotus und u.a. Shalimar. Das Glas dieses Flakons ist natürlich sehr gut verarbeitet und lässt den Blick auf den sich in seinem Innern befindlichen gelblich schimmernden Duft zu.

Die Werbung

Guerlain hat sich sehr viel für die Vermarktung seines edlen Duftes Guerlain L'Heure Bleue einfallen lassen. Dafür zeugt nicht zuletzt der klassische Flakon, der sich in der äußeren Form wenig geändert hat und Platz findet in einer edlen kleinen Schachtel. Diese in einem angenehmen Braun gehaltenen und mit weißen Verzierungen versehene Schachtel passt zu den edlen und dezenten Düften. Der in Weiß gehaltene Baum mit den dargestellten Vögeln lässt Rückschlüsse auf die Harmonie des Duftes zu. Der Flakon einschließlich seiner Verpackung sind stilsicher gewählt und passen somit zu der sich in dem Flakon enthaltenen Duftkomposition.
Wie bei den anderen Kreationen von Guerlain gab es die ersten Werbekampagnen schon in den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Hier finden sich bereits in den damals einschlägigen Medien Illustrationen mit der Abbildung des Flakons versehen mit dem Namen des Dufts. Etwas ganz Besonderes ließ man sich zum 100. Geburtstag diese Duftes einfallen. Dies ist ein künstlerisch blau eingefärbter Flakon, der zudem zu diesem Anlass von Hand graviert worden ist. Vollendet wird dieser spezielle Flakon mit einem Juwel in der Form eines Strauß Veilchen am Hals des Behältnisses.