Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 26.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Guerlains Nahema ist ein Duft für Vollblutfrauen

Guerlain ließ sich bei der Wahl des Namens für seine Duftnote Nahema von einem orientalischen Märchen inspirieren. Nahema bedeutet soviel wie "Feuermädchen" und an Feuer fehlt es der blumig-orientalischen Duftnote nicht. Das Parfum sprüht vor Energie und Dynamik und will auch genau diese Eigenschaften seiner Trägerin unterstreichen. Die Note ist so eindrucksvoll, dass sogar eine Rosensorte des französischen Züchters Delbard nach den Namen des Parfums benannt wurde.
Das Märchen aus 1001 Nacht beginnt mit Bergamotte, grünen Noten, Pfirsich, Rose und Aldehyden. Diese fruchtig-florale Mischung erfrischt wie eine bunt gefüllte Schale mit den süßesten Früchten des Orients. Bulgarische Rose, Flieder, Hyazinthe, Jasmin, Maiglöckchen und Ylang-Ylang stimmen in den heißen, temperamentvollen Schleiertanz ein. Passionsfrucht, Perubalsam, Sandelholz, Vanille und Vetiver verbinden sich zu einer verführerischen, sinnlichen Note, die an den Duft voll aufgeblühter, tiefroter Rosen erinnert.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Guerlain kreierte dieses Parfüm 1979. Der Duft entspricht auch etwas dem damaligen Zeitgeist wild und laut zu sein. Eine luxuriöse und opulente Duftnote, die nicht dazu geschaffen ist, ein Hintergrunddasein zu führen. Genau der richtige Duft für Vollblutfrauen, die ihren großen Auftritt mit einer blumig-orientalischen Note versüßen möchten. Guerlain schenkt allen Frauen, mit seinem Duft Nahema, einen riesengroßen Strauß sinnlich duftende tiefrote Rosen.

Jean-Paul Guerlain kreierte Duftserie Nahema

Guerlain Nahema, ist das Parfum, das zu Ehren der feurigen und sinnlichen Eigenschaften von Frauen kreiert wurde. Eine Schöpfung eines der angesehensten und renommiertesten Parfümeure von Frankreich. Sein Name ist Nase. Genauer gesagt, sein Spitzname in der Branche lautet: "Le Nez", übersetzt: "die Nase", da er mehr als 3000 Düfte auseinanderhalten kann. Weitläufiger bekannt ist der Duftkünstler unter dem Namen Jean-Paul Guerlain.
Sein Ururgroßvater Pierre François Pascal Guerlain gründete das Unternehmen 1827. Er kreierte 1853 das Parfüm "Eau de Cologne Impériale", das er Kaiserin Eugénie zu ihrer Vermählung mit Napoleon III schenkte. Die Duftmischung aus Zitrone, Bergamotte und Bitterorange füllte er in einen mit 69 Bienen bemalten Flakon, da das Insekt als Symbol des französischen Empire galt. Der Duft gefiel der Kaiserin so gut, dass sie Guerlain zum königlichen Hofparfumeur machte. Die Duftnote wurde zum Bestseller. Auch die österreichische Kaiserin Sissi gehörte zur Kundschaft.
Es ging steil bergauf mit der Karriere des Duft-Hauses der Luxusklasse, das seinen größten Clou mit dem orientalischen Parfum "Shalimar" hatte, das 1925 von Jacques Guerlain kreiert wurde. Ebenfalls eine Widmung an eine legendäre, indische Prinzessin. Bis 1994 führte Chefparfumeur Jean-Paul Guerlain das Unternehmen. Mit Jean-Pauls Rückzug 2002 endete eine Jahrhundert währende Epoche der Duftkultur.
Heute gehört Guerlain zum Luxuskonzern LVMH. Jean-Paul Guerlain schuf während seiner Karriere als Parfümeur neben Nahema im Jahre1979 bedeutende Düfte wie Vétiver, Habit Rouge, Jardins de Bagatelle, Samsara, Héritage und Coriolan. Er verknüpft den Duft eines Parfüms mit dem einer schönen Frau, an die er durch das Parfüm immer wieder erinnert wird. Sein Großvater sagte einst zu ihm: "Wir machen Parfums für die Frauen, die wir lieben und bewundern." An dieser Tradition hielt auch er bei seinen mehr als 100 Duftkreationen fest. Sein Lieblingsduft ist der von Rosen, daneben zählen noch Sandelholz und Jasmin zu seinen favorisierten Duftnoten.

Flakon von Guerlain Nahema erinnert an ein orientalisches Märchen

Nahema, so heißt eine Prinzessin aus den Erzählungen aus 1001 Nacht und der Duft von Guerlain, der ihr zu Ehren kreiert wurde. Der Flakon des blumig-orientalischen Parfums sieht märchenhaft aus. Er könnte neben Scheherazade`s Bett gestanden haben, als sie ihrem König Schahriyâr nachts tausend und eine Geschichte erzählte, um ihr Leben zu retten. Sein Anblick lässt einen Flaschengeist erwarten, der im nächsten Moment in einer Dunstwolke emporsteigt und zu Diensten steht.
Die Form des transparenten Flakons erinnert an einem Palast aus orientalischen Märchen. Wie von der Sonne geküsst, scheint sein kostbares Duftreservoir golden hindurch. Das kaminrote, verzierte Papieretikett verrät den Namen des Inhalts: "Guerlain Nahema." Die Quaste, die um den transparenten Verschluss hängt, sieht aus, als sei sie aus Engelshaar gefertigt. Sie wird durch ein Goldsiegel gesäumt und könnte auch Dekorationselement der luxuriösen Einrichtungen der prächtigen Paläste sein, von denen die Tochter des Wesirs, im Original durchaus erotisch, erzählt.
Guerlain entschied sich für das märchenhafte Design, weil es für Schwüle, Süße, Erotik und Sinnlichkeit steht. Der opulente Duft nach tiefroten, aufgeblühten Rosen passt wundervoll in die Szenen der morgenländischen Erzählungen und zu Frauen die gerne mit ihrer Weiblichkeit spielen wie einst Scheherazade.

Guerlain ehrt mit "Feuermädchen" seinen Duft Nahema

Guerlain ließ sich bei der Kreation seines Parfums Nahema, von der im Sternkreiszeichen Zwilling geborenen und Zwillings-Prinzessin Nahema inspirieren. Sie war die Feurige der beiden Schwestern, geheimnisvoll und leidenschaftlich. Ganz anders als ihre Schwester Mahané, die zart, mitfühlend, empfindsam und warmherzig war.
Guerlain ehrt in ihr das "Feuermädchen". Eine Vollblutfrau, die gerne im Mittelpunkt steht, die schön, verführerisch und sinnlich ist. Die ihre weiblichen Reize gerne und gezielt einzusetzen weiß und die temperamentvoll und exzentrisch sein kann. Solche Frauen faszinieren, sie wickeln ihr Gegenüber gekonnt um den kleinen Finger und wissen sich durchzusetzen.
Es ist ein Markenzeichen von Guerlain, seine Duftkreationen an bestimmte Galionsfiguren der Weiblichkeit zu richten und sie damit zu ehren. Am Anfang waren es hoheitliche Damen wie Kaiserin Eugénie, der 1830 mit dem Duft Eau de Cologne Impériale gehuldigt wurde. Dies brachte Guerlain den Titel "Offizieller Parfumeur ihrer Majestät" ein und die Geburt der Philosophie, mit jedem Duft eine Frau zu ehren. Guerlain huldigte in dieser Tradition Adeligen, Heldinnen des Alltags, Fantasiewesen und Frauen aus Kunst und Literatur.
Nahema entstammt der Literatur, und der große Parfumhersteller kreierte seinem Duft als Hommage an die Feurigkeit, das Temperament und die Sinnlichkeit der Prinzessin, die symbolisch für alle Frauen mit diesen Eigenschaften steht. Mehr als vier Jahre dauerte es, bis Chefparfumeur Jean-Paul Guerlain mit der Duftnote zufrieden war. Dann war es soweit. Guerlain Nahema war geschaffen und strahlt genau die Erotik aus, die die Prinzessin aus dem Märchen so begehrenswert machte. Jean-Paul Guerlain entschied sich für den unwiderstehlichen, süßen Rosenduft, der in Frauen wie Nahema, ihre Weiblichkeit, Sinnlichkeit und Erotik unterstreicht.