Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 16.06.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Carolina Herrera CH Men Privé: Ein ausgesprochen starker und männlicher Duft

Der beliebte Duft Carolina Herrera CH Men Privé erschien 2015. Er zeichnet sich durch süße und würzige Noten aus. Die Kopfnote des Dufts Carolina Herrera CH Men Privé beginnt mit herber Grapefruit, sanftem Lavendel, aromatischem Salbei, rotem Thymian und duftendem Kardamom. Im ausdrucksstarken Herzen dominiert lediglich kostbarer Whisky.
Die Basis setzt sich aus feiner Tonkabohne, edler Benzoe und elegantem Leder zusammen. Sie verleiht dem Duft Carolina Herrera CH Men Privé den langanhaltenden und sinnlichen Charakter, der sich verführerisch auswirkt.
Carolina Herrera CH Men Privé eignet sich ideal für alle Männer, die ihre starke und kraftvolle Persönlichkeit zusätzlich in Szene setzen möchten. Der typische Träger ist voller Energie und Tatendrang. Er ist mutig und stark zugleich. Zudem wirkt er auf Frauen, denn er zieht sie nahezu magnetisch an. Carolina Herrera CH Men Privé hüllt seine Haut ein und schenkt ihm eine Aura, die seinesgleichen sucht.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Der Duft eignet sich für den Tag und ebenso für den Abend. Dann darf er sogar etwas intensiver aufgetragen werden. Er ist der langanhaltende Begleiter an der Seite des Mannes, der genau weiß, was er will. Er betont seine starken und männlichen Züge auf ideale Weise.
aller Kunden bewerten
Carolina Herrera CH Men Privé positiv
4 oder 5 Sterne

4,66 von 5 Sternen — basierend auf 3 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
sehr schöner Duft
Obwohl es eines meiner wenigen "Blindeinkäufe" war, bin ich in keiner Art und Weise enttäuscht worden. Ein sehr angenehmer, schöner Duft. Für den Sommer nicht so zu empfehlen, für den Winter ein Knaller. Komplimentgetter.
Kommentar von vom
Sehr guter Duft
Ich habe diesen Duft von einem Freund empfohlen bekommen und ich muss sagen, dass er echt extrem gut ist. Er ist extrem gut, um ihn in Kombination mit einer Lederjacke zu tragen, da er dazu sehr gut passt. Außerdem hat der Duftcharakter einen Badboy Look, was mir äußert gut gefällt.
Kommentar von vom
Richtiger Bad-Boy Geheimtipp!
Dieser Duft ist ein richtiger Geheimtipp für alle Bad Boys da draußen und die, die es werden wollen. Er hält relativ lange an meinem Manne und riecht absolut sexy und zum anbeißen. Der einzige Kontrapunkt ist vielleicht, dass man eine gewisse Entfernung nicht überschreiten darf, zum duftenden "Objekt", da man den Duft sonst aus der Nase verliert. Aber sich entfernen will man dann sowieso nicht mehr.

Die Designerin Carolina Herrera

Carolina Herrera, geboren und aufgewachsen in Venezuela geboren, interessierte sich schon früh für internationale Kultur und Mode. Die heutige Designerin sagte dazu, dass ihre Augen daran gewöhnt seien, schöne Dinge zu sehen.
Im Jahr 1980 zog sie nach New York City, wo sie u.a. die Bekanntschaft von Mick und Bianca Jagger und Andy Warhol machte. Ein Jahr später wurde sie von der Vogue-Redakteurin Diana Vreeland ermutigt, ihre erste Kollektion im Metropolitan Club in New York vorzustellen, welche von der Kritik begeistert aufgenommen wurde. Weitere Anerkennung fand sie als Ausstatterin der ehemaligen First Lady Jaqueline Kennedy Onassis, die sie1986 bat, das Hochzeitskleid für ihre Tochter Caroline zu designen. Später stattete sie auch Laura Bush, Michelle Obama und aktuell Melania Trump aus.
1987 stellte Carolina Herrera ihre erste Brautkleid-Kollektion vor,1988 brachte sie ihren ersten Duft heraus. Drei Jahre drauf folgte schließlich der erste Herrenduft, Carolina Herrera For Men, der frisch und maskulin war und über Eleganz und Charme verfügte. Das würzig-süße CH Men Privé wurde 2015 lanciert.
1996 wurde sie Creative Director bei Herrera's House of Fragrances. Drei Jahre später stellte sie den Duft 212 Men vor. 2000 eröffnete Carolina Herrera ihren ersten Flagship Store auf der Madison Avenue. 2001 stellte sie die Ch Carolina Herrera vor, bei der es sich um eine Lifestyle Kollektion mit Mode und Accessoires für Damen, Herren und Kinder handelte. Der erste Laden in Madrid wurde eröffnet. 2004 erhielt sie die Auszeichnungen Womenswear Designer of the Year und Woman of the Year Award.
2007 stellte sie den Duft CH Carolina Herrera vor. Dieser Duft ist wie ein unsichtbares Accessoire, das den letzten Schliff verleiht und die perfekte Balance zwischen Frische und Komfort darstellt. Er ist komplex und sinnlich zugleich, aber auch optimistisch und frisch.
Für den Film "Twilight: Breaking dawn, Part 1" entwarf sie 2011 das Brautkleid der Figur Bella, dargestellt von Kristen Stewart.

Klassisch maskulin: Der Flakon von Carolina Herrera CH Men Privé

Der Flakon von Carolina Herrera CH Men Privé präsentiert sich ausgesprochen männlich. Er ist rechteckig, besitzt aber leicht abgerundete Ecken. Der untere Bereich ist leicht transparent und lässt so einen Blick auf die kostbare Flüssigkeit zu, während der obere Bereich komplett schwarz ist und elegant glänzt. Lediglich die goldenen Initialen CH und HC zieren ihn, was dem Flakon von Carolina Herrera CH Men Privé eine ausgesprochen edle Optik verleiht.
Auch der Verschluss ist schwarz, allerdings rund und steht damit im Kontrast zur rechteckigen Form. Nur der untere Bereich und eine Verzierung an der linken Seite des Flakons von Carolina Herrera CH Men Privé sind goldfarben.
Die gesamte Optik des Flakons wirkt klassisch maskulin und sehr elegant. Die Designer haben auf zu viel Außergewöhnlichkeit verzichtet und setzen lieber auf Understatement, das hier deutlich hervorgehoben wird. Deshalb eignet sich der Flakon als perfektes Accessoire für jedes Bad und wertet dort die Atmosphäre augenblicklich auf.

Unwiderstehliche Anziehungskraft: Die Werbekampagne für Carolina Herrera CH Men Privé

Der Werbespot zu Carolina Herrera CH Men Privé beginnt mit der Einblendung des Duftnamens. Danach sind eine Frau und später die Skyline von New York City zu sehen. Der Blick des Zuschauers wird anschließend auf den Eingangsbereich eines Hauses gelenkt. Ein Mann im Smoking geht durch die hellen Räumlichkeiten. Wieder ist der Eingangsbereich eines Hauses zu sehen, doch diesmal handelt es sich offenbar um ein anderes Gebäude.
Unwiderstehliche Anziehungskraft in der Stadt, die niemals schläft: Carolina Herrera CH Men Privé, 2015.
Dann ist wieder die Frau zu sehen, die ein rotes Abendkleid trägt. Wieder Szenewechsel, es wird gezeigt, wie der Mann sich eine Fliege umlegt. Er schaut aus dem Fenster und beobachtet die Frau bei ihrem Tun. Er lächelt sie kurz an, dreht sich um und geht, während die Frau ihm überrascht nachsieht. Der Mann wirft noch einen kurzen Blick in den Spiegel, während die Frau die Treppe des Hauses hinunterläuft.
Nun sitzt der Mann in einem schwarzen offenen Sportwagen. Die Frau geht zu ihrem roten offenen Sportwagen. Beide treten sich dann in einem anderen Gebäude, in dem sich noch mehr Menschen befinden entgegen, die Frau löst plötzlich seine Fliege und geht einfach weiter. Er nimmt das ganze Geschehen etwas überrascht auf. Sie dreht sich nochmals um und lächelt ihn leicht an.
In der nächsten Einstellung sitzen sich die beiden an einer Tafel gegenüber und lächeln sich an. Unter dem Tisch berührt sie seine Beine mit ihren Schuhen. Danach ist zu sehen, wie der Mann eine Treppe hinaufläuft und die Frau auf dem Dach des Gebäudes antrifft. Mit seinen Händen umfasst er ihre Taille, sie umfasst seinen Nacken. Beide lächeln sich an. Während die Kamera sich langsam von ihnen wegbewegt, küssen sie sich. Zum Schluss werden der weibliche und männliche Duft nochmals eingeblendet.