Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 19.05.2019 03:57 Uhr

Etro Io Myself lässt männliche Attribute hoch leben

Etro Io Myself ist eine Hommage an das maskuline Ego. Der würzig-holzige Duft soll eine Inspiration für Herren sein, typische Attribute wert zu schätzen und auszuleben. Diese markante Note, die auch Frauen steht, eröffnet mit Zitrischen Noten, Papyrus, Bergamotte und Mandarine. Sie führt die Sinne in ferne Länder, wo Papyrus-Gras wächst und Zitronenbäume blühen. Die Herznote übernimmt mit den sinnlich-intensiven Aromen Türkische Rose, Safran, Zedernholz. Es öffnet sich die Rose- Oud Kombination und ein würzig-holziger Duft, wie er auf orientalischen Märkten zu finden ist. Es entfaltet sich die aphrodisierende Basisnote, mit Moschus, Ambra, Labdanum, Styraxharz, und Oud, dominant und animalisch.
Eine Legende der griechischen Mythologie heißt "I". Darin erzählt der römische Dichter Ovid von einer schönen Priesterin, die von Zeus begehrt wurde. Er stieg in einer goldenen Wolke von Olymp ab, mit der Absicht sie zu verführen. Die Wolke verbreitete einen Duft von Zitrusgewächsen und Kräutern der Magna Graecia. Mit der duftenden Wolke wollte er seine Absichten verhüllen. Und genau diese Kräuter finden sich in der Kopfnote von Etro Io Myself wieder.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Der italienischen Modemarke gelang mit dieser Duftnote eine wunderbare Komposition, die übrigens mit allen Düften von Etro kombiniert werden kann. Ein Parfum für kreative Freigeister, moderne Helden und willensstarke Rebellen.

Erfinder unbekannt: Parfumeur von Etro Io Myself schuf ein Meisterwerk

Wer der Parfümeur des exklusiven Duftes Etro Io Myself ist, lässt sich nicht in Erfahrung bringen. Eines ist jedoch klar, ihm ist ein Meisterwerk an Kreativität und Tiefsinnigkeit gelungen. Die meisten Parfumeure kommen aus Frankreich. Viele von ihnen sind in der Welthauptstadt des Parfüms, Grasse, aufgewachsen. Immer wieder sprechen die Duftkünstler von ihren Inspirationen, die sie aus diesem olfaktorischen Paradies schöpfen.
Den krautig-floralen Duft von blühenden Lavendelfeldern, von den Rosen, die ihre süße, betörende Note unvergessen machen. Oder Düfte, die sich für immer einprägen und durch die Supernasen der Parfumeure den Weg direkt in ihr Gehirn finden, um dort für immer abgespeichert zu werden. So wie der Geruch eines Kornfeldes, an dessen Rändern Kräuter wuchsen und der Mistral darüber wehte.
Nicht selten sucht ein Parfumeur Jahrzehnte lang Essenzen dieses Duftes aus der Kindheit, um ihn zu imitieren. Die Parfumeurin Isabelle Doyen zum Beispiel hatte sich als Kind im Garten ihrer Großmutter in Grasse gefragt, wie wohl eine Rose nach Birne duften könne. Viele Jahre später, bei ihrer Ausbildung zur Parfumeurin fand sie heraus, dass es einen Bestandteil gibt, der sowohl in Birnen als auch in Rosen steckt.
In Etro Io Myself waren es die Kräuter aus der griechischen Mythologie Magna Graecia, die den Schöpfer der Düfte inspirierte. In dieser Epoche ehrte man die Männlichkeit mit Abbildern in Form von Statuen von Kriegern, Philosophen, Helden, und Göttern. Zeus selbst soll die Zitrus-Kräutermischung verwendet haben, um seine erotischen Absichten zu verhüllen, die er gegenüber einer schönen Priesterin hatte. Was liegt da näher, diese Duftmischung heute in einem exklusiven Parfum zu verwenden, das der Männlichkeit huldigen soll.

Flakon von Io Myself steht für die männliche Identität

Etro schuf mit Io Myself eine Hommage an die Männlichkeit. Die italienische Modefirma hat in dem verziert designten Glasflakon ein würdiges Behältnis mit Wiedererkennungswert gefunden. Er ist transparent und hat rundherum eine silberfarbene Schrift, die den Anschein erweckt, sie käme aus der Antike und würde über ein Mysterium aus dieser Epoche berichten. Das goldene, kostbare Duftreservoir scheint zart durch sein dickes Glas. In der Mitte ein weißes Etikett aus Papier, darauf ist das Symbol eines Ölbaum aus vergangener Zeit zu sehen.
Der Markennamen und Io Myself in schwarzer Aufschrift geben Auskunft über seinen Inhalt. Die silberne, verzierte Verschlusskappe wirkt edel und lässt den Flakon kostbar und elegant wirken. Das Fläschchen steht für die maskulinen Attribute des Mannes, die schon in der Antike erwähnt wurden. Jeder Mann kann ein Krieger sein, ohne jemals einen Krieg geführt zu haben, ein Held sein ohne Heldentum. Alle Düfte des Labels sind in einem gleich designten Flakon bewahrt.

Etro wirbt mit Io Myself für ein neues Männerbewusstsein

Der Duft von Etro Io Myself will die Männlichkeit betonen und sie in den Mittelpunkt stellen. Alles an diesem Produkt ist darauf ausgerichtet das Ego des Mannes zu würdigen. Der würzig-holzige Duft, die Rose-Oud Ausstrahlung, der markante Flakon mit seinem Emblem und Zierschriften aus scheinbar vergangenen Epochen. Die Farben Gold und Silber sollen die Kostbarkeit und den Luxus verkörpern, den dieser Duft darstellt. Die Note präsentiert sich rasant, elegant und zeitgemäß. Genau das richtige für Männer mit einem ausgeprägtem Selbstbewusstsein.
Das italienische Modelabel, dessen Firmenlogo ein Pegasus ist, wurde 1968 von Gimmo Etro gegründet. Es vertreibt Textilien, Möbel, Brillen, Accessoires und Parfums. Zu seinen Markenzeichen gehören bunte Farben und das Paisleymuster. "La nuova tradizione" heißt bei Etro Produkte mit Tradition auf unkonventionelle Weise weiterzuentwickeln. Seit 1989 hat Etro auch Düfte in seiner Kollektion.
Mit seiner Kreation Io Myself will er etwas provozieren und anstoßen. Wer sonst traut sich ein Produkt mit einem solchen Namen auf den Markt zu bringen. Übersetzt hieße es so viel wie "Ich und immer wieder Ich". Ein solcher Titel könnte auch missverstanden werden, aber Etro wählte diesen Namen bewusst und bezweckte ein neues Männerbewusstsein. Der Mann soll sich wieder seiner Männlichkeit bewusst werden und sie auch verkörpern. Das ist das Anliegen dieses demonstrativen Namens.
Es lebe der Unterschied, anders herum gesagt. Männer sind eben anders als Frauen, und diese Unterschiede sollen auch betont und zelebriert werden dürfen. Viel zu oft verlieren Männer zu viel ihrer Identität, weil sie sich zu sehr anpassen. Frauen begehren maskuline Männer seit jeher. Instinktiv folgen sie seiner Anziehungskraft. Io Myself unterstreicht diese maskulinen Eigenschaften mit seiner herben Würze und verhaltenen Süße.