Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Streichpreis = Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 22.02.2017 03:19 Uhr

Das Konzept

Aufregende Augen-Make-ups kreiert der Lancôme Liner Plume Eyeliner. Die flüssige Textur kann Dank der sehr exakten Pinselspitze genau nach Wunsch appliziert werden. Auf diese Weise lässt sich der obere Wimpernkranz sanft definieren und optisch verdichten. Aber auch extravagantere oder dramatischere Looks wie Cat Eyes und Winged Liner sind möglich. Die leicht flexible Spitze gleitet dabei geschmeidig über die Haut und strapaziert so nicht die empfindliche Augenpartie. Der schmale Stift bietet einen optimalen Griff und damit volle Kontrolle beim Auftrag. Auch Damen, die sonst eher zu Kohlstiften greifen, gelingt somit ein präziser Auftrag. Dabei überzeugt die Textur durch tiefe Farbbrillanz und lange Haltbarkeit. Die Nuance Noir lässt sich dabei als klassisches Schwarz zu fast allen Look kombinieren. Egal, ob matte oder schimmernde Nuancen, neutrale oder bunte Trendfarben, ein schwarzer Lidstrich ergänzt das Make-up. Die Breite kann dabei nach Lust und Laune variiert werden. Arman Petitjean gründete 1936 Lancôme. Der Namen ist dabei eine Hommage an ein Châteu außerhalb von Paris. Passend zum historischen Thema wurde eine stilisierte Rose als Firmenlogo ausgewählt. Mit dem Anspruch hochwertige Kosmetik anzubieten, wurden im ersten Firmenjahr gleich fünf Parfüms vorgestellt. Ausgefallene Flakons, die von einem französischen Künstler kreiert worden sind, werden bis heute als Sammlerstücke geschätzt. Das Sortiment konnte stetig erweitert werden und so folgte 1936 die erste Creme und 1938 eine erste Kollektion mit Lippenstiften. Schon früh prägte Lancôme nicht nur die Farbpaletten der jeweiligen Modesaisons, sondern auch die Forschungsseite der Kosmetikbranche. Die erste Creme Nutrix wurde zum Beispiel durch ein neuartiges Verfahren hergestellt und zugleich auch mit wohlduftendem Parfüm versetzt. Bis heute ist sie Bestandteil des Sortiments. In den 1960er Jahren übernimmt L’Oréal die Führung über das einstige Familienunternehmen und baut Lancôme weiter zu einer weltweiten Institution aus. Auch in Deutschland zählt die französische Marke zu den führenden Herstellern im Luxusbereich.

aller Kunden bewerten
Lancôme Liner Plume positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Note1
Dieses Produkt kann ich wirklich nur weiterempfehlen. Er kann als Eyeliner oder Kajal verwendet werden. Egal ob feine oder starke Linien gewünscht sind, er ist wirklich super einfach anzuwenden. Endlich habe ich meinen Favoriten gefunden.

Das Design

Der Lancôme Liner Plume ist als Stift mit feiner Pinselspitze konzipiert. Das schlanke Design in Schwarz hat einen ergonomischen Griff, der sowohl das Abziehen des Deckels, als auch die präzise Linienführung erleichtert. Die Spitz ist ebenfalls etwas nachgiebig und kann sich so perfekt an die Konturen des Auges anschmiegen. Die Beschriftung in Silber-Metallic rundet das Design ab. Um ein Austrocknen des Produktes zu vermeiden, sollte der Deckel nach Benutzung stets fest verschlossen werden.

Die Produkt-Range

Der Lancôme Liner Plume 01 Noir ist ein Must-Have für jede Kosmetiktasche. Als schwarzer Kajalstift mit flüssiger Textur kann er für viele Looks verwendet werden. Alleine getragen lassen sich Dank der präzisen Pinselspitze geschwungene Lidstriche in unterschiedlichen Breiten einzeichnen. Eine sehr schmale Linie gibt dem Wimpernkranz mehr Dichte und definiert so dezent die Augen. Dank der Stiftform ist die Anwendung fast intuitiv und auch für Schminkanfängerinnen sehr einfach. Die Spitze ist ideal, um die Konturen der Augen genau nachzuzeichnen und anders als Kohl-Eyeliner behält sie stets ihre ursprüngliche Form. Auf diese Weise lassen sich gleichbleibend gute Ergebnisse erzielen. Die intensive Farbe überzeugt zudem durch langen Halt und Farbechtheit.