Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Lancôme Ô de l'Orangerie, der zitrisch-frische Damenduft

Lancôme Ô de l'Orangerie ist ein exzellenter Duft, der zu Ehren der Orangenblüte geschaffen worden ist. Hier findet man eine sehr belebende Frische, die zugleich sehr elegant wirkt. Man hat den Eindruck, in einem Blumenmeer zu wandeln, das von einem zarten Aroma eines erfrischenden Grüns umgeben wird. Lancôme Ô de l'Orangerie vereint das sinnlich, elegante Aroma der Orangenblüte mit einem feinen Hauch aus Hölzern. In der Kopfnote sorgen sommerliche Aromen wie eben Orangenblütenöl-Essenz und die fruchtige, spritzige Orangenblüte für die ersten Eindrücke. Dieser erste Auftakt wird durch Bergamotte noch verfeinert, so dass der erfrischende Charakter des Duftes zudem fein herausgehoben wird. Die Herznote wird von äußerst femininen Aromen geprägt. Für diesen Eindruck sorgen Orangenblüten-Absolu und Jasminblüten, wodurch die Trägerin zu natürlicher Eleganz und einem leichten Hauch von Unwiderstehlichkeit gelangt. Die Basisnote wird beherrscht von weiblichen, sinnlichen Hölzern. Zedernholz und Benzoebaumharz runden den Duft von Lancôme Ô de l'Orangerie perfekt ab.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
aller Kunden bewerten
Lancôme Ô de l'Orangerie positiv
4 oder 5 Sterne

4,5 von 5 Sternen — basierend auf 2 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Ein wunderbar frischer Duft für dem Sommer
Ich bin sehr zufrieden mit dem frischen, jungen Duft, gerade jetzt für den Sommer. der. Preis ist voll in Ordnung und die Lieferung prompt und wie immer sehr gut verpackt.
Kommentar von vom
erfrischender Duft
O de l` Orangerie ist ein frischer und leichter Duft für jeden Tag. Im Vordergrund steht der Duft von Zitrusfrüchten vor allem von Orangen. Der klassische Glasflakon ist zurückhaltend schlicht, edel und wertig.

Zwei Star-Parfumeure kreierten Lancôme Ô de l'Orangerie

Lancôme Ô de l'Orangerie ist das Produkt einer Kooperation zweier sehr erfolgreicher Parfumeure - Anne Flipo und Dominique Ropion. Flipo stammt aus der Picardie, einer sehr ländlich geprägten Gegend nördlich von Paris. Nach ihrem Studium an der ISIPCA arbeitete Flipo zunächst an der Seite namhafter Parfumeure wie etwa Michel Almairac, wo sie erste Erfahrungen sammeln konnte. Seit 2004 arbeitet sie für IFF und hat seitdem einige Parfums kreiert, die alle über eine besondere Note verfügen. Flipo probiert gerne Neues aus und experimentiert gerne herum, so dass sie nicht in eine gewisse Richtung eingeordnet werden kann. Diese Vielseitigkeit und Unberechenbarkeit machen ihren Erfolg aus. der zweite Parfumeur, Dominique Ropion gehört zu den besten seines Faches der heutigen Zeit. Ropion zeichnet sich vor allem durch sein Wissen über die verschiedenen Rohstoffe aus, so dass er bereits im Vorfeld gewisse Rückschlüsse auf das fertige Produkt ziehen kann. Wie auch Flipo ist Ropion nicht in festen Strukturen verankert, sondern probiert gerne etwas Neues aus. Nach seinem Studium an der Roure Bertrand Dupont arbeitete Ropion unter anderem für Florasynth und Dragoco. Seit dem Jahr 2000 ist er - wie auch Flipo - für IFF tätig. Mit Lancôme Ô de l'Orangerie haben die beiden einen unvergesslichen Duft geschaffen und sich endgültig in die Liste der Top-Parfumeure eingetragen.

Flakon von Lancôme Ô de l'Orangerie verzaubert im klassischen Design

Lancôme Ô de l'Orangerie ist einer der Klassiker im Bereich der Parfums schlechthin. Der Duft wurde von dem französischen Traditionshaus bereits im Jahre 1969 veröffentlicht. Ebenso klassisch wie der Duft erscheint auch der Flakon. Dieser ist mit klassischen Elementen versehen und in einem hellen Lindgrün gehalten. Die Verschlusskappe dieses edlen Flakons wird mit der Gravur des Duftnamens verziert. Dieser klassische Stil und die hierfür eingesetzten Elemente sowie die Farbgebung und die Gravur geben dem Flakon eine gewisse Eleganz, die perfekt zu dem Duft an sich passt. Der Flakon selbst versetzt einen schon in das Flair der Cote D'Azur.

Werbekampagne für Lancôme Ô de l'Orangerie macht Lust auf Sommer

Die Werbekampagne zu Lancôme Ô de l'Orangerie versetzt den Betrachter bzw. die Betrachterin sofort in Sommerlaune. Das Bild zeigt eine junge, moderne und selbstbewusste Frau, die sommerlich leicht bekleidet in einem Hang voller Orangenbäumen steht. Im Hintergrund findet sich ein strahlend blauer Himmel wieder und die Sonne scheint durch die Äste hindurch und lässt das im Hintergrund befindliche Meer hellblau erleuchten. Diese Kombination erweckt sofort die Begierde nach Urlaub, Sonne und Wärme. Durch die bildliche Symbolik erkennt man sofort, dass es sich um einen frischen Sommerduft handelt. Durch die Einarbeitung der Orangenbäume kann der Betrachter zudem direkt erahnen, um welche Art von Produkt bzw. Duft es sich handelt. Bei genauerem Betrachten wird auch der Blick auf das Ô freigegeben, welches sich in der linken Bildhälfte zentriert befindet. Von diesem Ô eingeschlossen präsentiert sich der lindgrüne, klassische Flakon des Duftes Lancôme Ô de l'Orangerie. Somit bekommt man einen noch besseren Eindruck von dem, was hier dargestellt werden soll. Die Kampagne lockt also den Betrachter. Zunächst werden die Eigenschaften und Attribute des Produktes dargestellt, um jedoch die jetzt entstandene Neugier befriedigen zu können, muss der Betrachter genauer hinsehen und erkennt jetzt erst, dass es sich hierbei um Lancôme Ô de l'Orangerie aus dem traditionsreichen Hause Lancôme handelt.