Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Tom Ford Velvet Orchid, der blumig-süße Damenduft

Der Duft Tom Ford Velvet Orchid wurde im Jahr 2014 von Tom Ford lanciert. Das Eau de Parfum begleitet die olfaktorischen Sinne auf eine aufregend glamourös sowie feminin anmutende Duftreise durch florale sowie Assoziationen zu dem Orient weckende Duftwelten, die samtig weich daherkommen und die süßlichen sowie reinen Duftfacetten der Orchidee einfangen. Zum Auftakt setzt die Essenz der Bergamotte an Zitronen erinnernde sowie belebend wirkende Duftakzente. Diese säuerlichen sowie Frische versprühenden Duftnoten kontrastieren mit der Süße der weiteren Komponenten.
Während die Duftbausteine des Honigs die fernöstlichen Aromen des Duftes akzentuieren sowie den floralen Noten Tiefe verleihen, verströmt Mandarine Orpur® saftige Duftstoffe. Komplementiert wird die Kopfnote mit lieblichen Vanillenuancen, die orientalisches Flair hinzufügen. Im Herzen des Eau de Parfums entfalten sich die Düfte eines betörenden Blumenbouquets. Die intensiv floralen Aromen der Cattleyaorchidee werden von den Duftstoffen von Jasmin-Absolue, Orangenblüte und Magnolie hervorgehoben und in Szene gesetzt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
So umspielen berauschend süßliche, animalisch anmutende, blumig frische sowie zitronenähnliche und luxuriöse Duftkomponenten den Star-Duftbaustein des Eau de Parfums und vereinen sich zu einem vollmundigen Duftakkord. Die kräftig ledrigen und harzigen sowie holzigen, balsamischen und süßlich milchigen Duftelemente von Labdanum, Myrrhe Orpur® und Sandelholz lassen den Duft auf samtige, warme und exotische Weise ausklingen. Das Zusammenspiel der vielschichtigen Duftkomponenten machen Velvet Orchid zu einem opulenten Dufterlebnis, das die Trägerin in florale sowie arabische Duftwelten versetzt.
aller Kunden bewerten
Tom Ford Velvet Orchid positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 4 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Sehr schöner Duft
Sehr feminin und elegant, aber nicht zu süß und auch nicht aufdringlich. Ich würde ihn als orientalisch blumig beschreiben. Auch geeignet, wenn man Kundenkontakt hat, obwohl er etwas schwerer ist.
Kommentar von vom
Powerduft
Eine Sprayprobe und ich war sofort hingerissen. Am folgenden tag hatte ich den duft immer noch in der Nase, die Kleidung riecht ein paarTage, finde ich besonders bei einem Schal sehr schön. Der Duft ist für mich einer der schönsten Düfte die ich je hatte.
Kommentar von vom
Ganz toll
Ein wunderbarer Duft der mich sofort überzeugt hat. Sehr markant und einfach mal anders, aber schön. Und hält sehr lange.

Gleich vier Star-Parfumeure kreierten Tom Ford Velvet Orchid

Für einen Duft mit diesen Ausmaßen reicht natürlich nicht ein einziger Parfumeur. Tom Ford Velvet Orchid wurde von gleich vier Nase konzipiert. Yann Vasnier, Calice Becker, Shyamala Maisondieu und Antoine Maisondieu haben sich der neuen, sanften Variante angenommen. Alle sind beim Parfumgiganten Givaudan angestellt. Yann Vasnier ist Parfumeur seit er 20 Jahre alt ist. Der aus der Bretagne stammende Franzose liebte Blüten schon seit er ein kleines Kind ist, sie sind seine Inspiration für fast jeden Duft, den er kreiert. In seiner Karriere hat er viel für Tom Ford kreiert, aber auch für andere Marken gearbeitet.
Tom Ford Velvet Orchid, Loud for Her von Tommy Hilfiger, Gold von DKNY, Endless von Sarah Jessica Parker und Be Jeweled von Vera Wang sind nur einige seiner Kreationen. Calice Becker gehört zu einer der erfahrensten Parfumeurinnen bei Givaudan. Sie vergleicht die Kreation eines Duftes mit Kochen, die Zutaten müssen von einwandfreier Qualität sein und der Koch muss lieben, was er tut. Die Liste ihrer Kreation ist lang und gespickt mit international erfolgreichen Düften wie Tom Ford Velvet Orchid, Tommy Girl von Tommy Hilfiger, Secret Obsession von Calvin Klein und J'adore (Eau de Parfum) von Dior.
Shyamala Maisondieu hat die Welt der Düfte das erste Mal in Hong Kong kennengelernt. Die Chemikerin und Ingeneurin entschied sich dann für ein Studium an der Givaudan Perfumery School in Grasse und arbeitet seitdem für Givaudan. Ihre Duftkreationen sind oft ungewöhnlich und frech, so kreierte sie unter anderem Tom Ford Velvet Orchid, Wild Meadow von Kate Moss, Marry Me! Confettis von Lanvin oder Live Platinum von Jennifer Lopez. Ihr Mann Antoine Maisondieu war als vierter Parfumeur mit von der Partie. Der gebürtige Franzose ist verantwortlich für Düfte wie Armani Code / Black Code von Giorgio Armani, Brit for Men von Burberry oder die Neuauflage des All-Time Klassikers Opium von Yves Saint Laurent.

Flakon von Tom Ford Velvet Orchid glänzt in mystischer Optik

Die Duftserie Tom Ford Velvet Orchid wirkt dank ihrer prunkvollen Optik stimulierend auf die visuellen Sinne und deutet auf die edlen und exotischen Duftelemente hin, die sich im Inneren zu betörenden Duftakkorden vereinen. Der Flakon des Eau de Parfums präsentiert sich in einem opulenten Design. Seine abgerundeten Formen spielen auf die feminin anmutende Duftkomposition an.
Der satte Violett-Ton des Duftfläschchens weckt Assoziationen zu Glamour und Luxus. Die Farbe symbolisiert zudem das Mythische, Übernatürliche und verweist auf die mysteriöse Schönheit der Orchidee, deren intensiv floralen Duft das Parfum beim Auftragen entfaltet. Auf der Vorderseite des Flakons befindet sich ein goldenes Etikett, in das der Name des Labels sowie des Duftes eingraviert sind.
Einen wahren Blickfang stellt ein goldenes Band dar, das wie eine Kette um den Hals des Parfum-Fläschchens gelegt ist. Die Farbkombination von Gold und Violett lässt an den Orient denken und spiegelt optisch die fernöstlichen Duftfacetten von Velvet Orchid wider.

Supermodel Gigi Hadid ist das Gesicht von Tom Ford Velvet Orchid

Velvet Orchid wird mit einem Plakat beworben, das den femininen und luxuriösen Duftcharakter des Eau de Parfums auf gewagte und künstlerische Weise präsentiert. Für die erotische Inszenierung des Duftes hat die Marke Tom Ford den italienischen Fotografen Mario Sorrenti beauftragt, der mit seinen Fotoaufnahmen von nackten Models in Modezeitschriften für Furore sorgte.
Als Gesicht der Werbekampagne wurde Gigi Hadid ausgewählt, die durch ihr exotisches Aussehen hervorsticht. Die Amerikanerin ist die Verkörperung von purer Weiblichkeit und Glamour. Sie stellt demzufolge die geeignete Botschafterin für den orientalisch floralen Duft von Velvet Orchid dar.
Auf dem Plakat ist Gigi Hadid nackt – halb liegend, halb sitzend - abgelichtet. Ihre Beine sind übereinander geschlagen und ihre Arme überkreuzen sich, während ihre Lockenmähne in ihrer vollen Pracht zu sehen ist. Die von ihr eingenommene Position kaschiert auf raffinierte Weise ihre Intimstellen und setzt zugleich ihre Rundungen gekonnt in Szene.
Die von dem Model ausgehende betörende Sinnlichkeit spielt auf das liebliche Blumenbouquet an, das das Herzstück des Eau de Parfums bildet und die feminine Seite der Trägerin akzentuiert. In ihrer linken Hand hält Gigi Hadid den Flakon von Velvet Orchid in die Kamera. Die Kulisse des Werbeplakats weckt Assoziation zu zusammengeknautschtem Geschenkpapier und präsentiert sich in einem metallischen Lila-Farbton.
Lichtreflexionen sorgen für schillernde Effekte. Das Violett des Parfum-Fläschchen sowie des Hintergrundes lässt an Luxus denken und weist auf die edlen sowie facettenreichen Duftkomponenten des Eau de Parfums hin. Die Werbekampagne visualisiert folglich optimal die sinnlich weibliche Essenz von Velvet Orchid.