Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 16.06.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Atkinsons 41 Burlington Arcade - ein dunkler charmanter Duft

Die elegante Burlington Arcade im Londoner Stadtteil Mayfair gilt als Vorläufer der modernen Einkaufszentren. Sie ist der prestigeträchtige Standort von Atkinsons.
41 Burlington Arcade ist ein Unisexduft, der ein elegantes dunkles, holzig-würziges Bouquet mit einem belebenden Hauch spritziger Frische entfaltet. Im Mittelpunkt des Duftes offenbart die Lakritze des Süßholzes ihre sinnlichen und facettenreichen Reize, die von dunklen, bittersüßen und erdigen Tönen ergänzt werden. Mit einer würzigen Lebhaftigkeit wird der Duft mit den aromatischen Noten von weißem Pfeffer, Muskat und Rauch veredelt. Eine sinnliche Frische und Vitalität vermitteln transparente zarte florale Noten von Blumenblüten.
Die raffinierte Komposition eröffnet mit einer erfrischenden, saftigen und vitalisierenden Kopfnote aus Zitrone, Grapefruit, weißem Pfeffer und Blüten. Das facettenreiche Süßholz (beziehungsweise Lakritze) der verführerischen Herznote vereint sich aromatisch-würzig mit Kardamom, Muskat und Piment. Die facettenreiche Basisnote aus Vetiver, Zedernholz, Amber, herbem Moschus und rauchigen Noten rundet das reizvolle Dufterlebnis auf eine herrlich sinnliche Art und Weise ab.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Mit seiner gewagten Individualität, seinem originellen Facettenreichtum, seiner erhabenen Eleganz und seinem lebendigen Charme verkörpert der Duft den Geist des Londoner Stadtteils Mayfair und fasziniert Träger wie Trägerinnen. Atkinsons 41 Burlington Arcade - ein Duft für Männer und Frauen, der mit olfaktorischen Überraschungen aufwartet.

Die Französin hinter dem Duft

Der facettenreiche, aromatische Duft Atkinsons 41 Burlington Arcade wurde von der Parfümeurin Julie Pluchet kreiert. Dunkel, mutig und faszinierend, komponierte Julie Pluchet einen Duft, der Männer ebenso wie Frauen anspricht und mit unerwarteten olfaktorischen Akzenten überrascht.
In Frankreich aufgewachsen, begeisterte sich Julie Pluchet schon in früher Kindheit für die Wahrnehmung sowie das Erkennen von Düften und für Parfums. Während ihre Familie eher die Kräutermittelheilkunde und Aromatherapie vertrat, schlug Julie Pluchet fest entschlossen den beruflichen Weg zur Parfümeurin ein. Heute ist sie eine angesehene Duft-Künstlerin in der britischen Parfümerie und kreiert feine Düfte für eine Vielzahl von renommierten Marken. Für die Kreation ihrer Düfte erforscht sie stets neue olfaktorische Gebiete. Julie Pluchet ist mittlerweile Creative Perfumer beim internationalen Parfumhaus CPL Aromas UK in Großbritannien. Zu ihren erfolgreichen Kreationen gehören Düfte wie Jasper Conran Nude (2016), die Unisexdüfte Color Dreams (2016) und Aeternitas (2017) von Franck Muller sowie Alesha Dixon Amethyst (2016), Gruhme For Him oder Morris The Wild Man (2018). Für Atkinsons 1799 hat Julie Pluchet auch den Duft White Rose de Alix (2018) entwickelt.
Das britische Parfumhaus arbeitet zudem mit vielen weiteren erfolgreichen und exzellenten Parfümeuren zusammen. Für die Atkinsons Emblematic Colletion kreierten die Parfümeurinnen Christine Nagel und Violaine Collas den Duft 24 Old Bond Street Triple Extract (2014) sowie Philippine Courtiére den Duft Gold Fair In Mayfair (2018). Die Parfümeurin Amandine Clerc-Marie komponierte 2013 für die Atkinsons Oud Collection Oud Save the King. Einige der Düfte der Atkinsons Legendary Collection entwickelten 2015 auch die berühmten Parfümeure Maurice Roucel (Amber Empire), Benoist Lapouza (The Excelsior Bouquet) und Fabrice Pellegrin (Love in Idleness).

Atkinsons 41 Burlington Arcade - Flakon in dunkler Eleganz

Das Eau de Parfum Atkinsons 41 Burlington Arcade wird in einem edlen mattschwarzen Sprühflakon präsentiert, der aus zweifach lackierten massiven Glas besteht. Originalgetreu folgt die breitschultrige Flakon-Form im neo-traditionellen Design dem ursprünglichen Flakondesign des englischen Dufthauses Atkinsons.
Zu den typischen Flakon-Merkmalen des Hauses gehören zudem der eingravierte Markenname am Fuß des Flakons und der Verschlussdeckel in Form eines Zylinderhutes mit einem eingearbeiteten Muster, das an ein Korbgeflecht erinnert. Auf der Front des schwarzen Glasflakons erstrahlt das eingelassene runde markentypische Siegel in Weiß mit dem stolzen traditionellen Bärenwappen von Atkinsons. Das elegante Schwarz repräsentiert zum einen den dunklen Charakter des Duftes mit einem Hauch des Geheimnisvollen, sowie zum anderen die ebenso dunklen Böden und Geschäftsfassaden der Burlington Arcade in Mayfair mit dem neuen Atkinsons Shop, dem dieser Duft gewidmet ist. Dementsprechend gibt es auch einen Flakon als Limited Edition, der mit einem glänzenden Perlmuttsiegel und einer exquisiten Schatulle designt wurde, die ein kunstvolles Muster der Arkadenböden abbildet.

Eine bewegte Geschichte

Der faszinierend überraschende Unisexduft Atkinsons 41 Burlington Arcade kam im Jahr 2017 auf den Markt und gehört zur Emblematic Collection von Atkinsons of London. Zu dieser emblematischen Kollektion gehört auch 24 Old Bond Street, ab 1832 die Geschäftsadresse und Sitz des einstigen Atkinsons Buildings.
Der Duft Atkinsons 41 Burlington Arcade wurde dem neuen Geschäft von Atkinsons of London in der luxuriösen Burlington Arcade Gallery gewidmet, das im Jahr 2017 mit einer internationalen PR-Kampagne eröffnet wurde. Ebenso wie die Old Bond Street und nur wenige Schritte von dieser entfernt, liegt der neue Flagship Store der 1799 gegründeten Marke im prestigeträchtigen Londoner Stadtteil Mayfair. Mit diesem Duft zelebriert das britische Parfumhaus, einst Hoflieferant von König Georg V., die Rückkehr zu seinen Wurzeln in Mayfair, denn die Marke war für eine längere Zeit nahezu verschwunden.
Atkinsons of London 1799 steht für mehr als 200 Jahre englischer Exzentrizität, echten Stil, Noblesse, hohe Qualität und hervorragende Düfte. Die Marke blickt auf eine legendenreiche Geschichte zurück. Im Jahr 1799 von James Atkinson aus Cumberland mit selbst entwickelten Rezepten, Düften und Bärenfettbalsam in London gegründet, wurde Atkinsons schnell zu einem gefragten Parfum- und Kosmetikhaus der High Society. Im Jahr 1832 wurde James Atkinson als Parfümeur zum königlichen Hoflieferanten ernannt. Zu den Kunden gehörten ferner auch Napoleon, der Herzog von Wellington, Fürst Tomasi Di Lampedusa, Königin Margherita di Savoia und die Zarin von Russland. Die Marke Atkinsons wurde Anfang der 2000er Jahre mehrfach verkauft, erfuhr 2013 einen Relaunch und gehört heute zur italienischen Perfume Holding.