Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 17.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Ein Duft für den König

Der prägnante und elegante Herrenduft Atkinsons His Majesty The Oud gehört zu einer ausgewählten Serie, die das Haus Atkinsons im Jahr 2016 auf den Markt brachte, um eigenen Aussagen nach den Parfum-Snobismus zu feiern. Wie der Name es bereits andeutet, ist der Duft Atkinsons His Majesty The Oud einem König gewidmet, nämlich Faisal I.. Er ist eine bedeutende Figur in der Geschichte Arabiens und war der Vertraute von Gertrude Bell, welcher Her Majesty The Oud, das weibliche Pendant, gewidmet ist, und Lawrence von Arabiens. Im Filmepos über letzteren wurde Faisal I. von Alec Guinness verkörpert, welcher durch seine Rolle als Obi-Wan Kenobi unsterblich wurde.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Atkinsons His Majesty The Oud nennt eine sehr intensive und langanhaltende Sillage sein Eigen, die jedoch nicht unangenehm aufdringlich anmutet. Doch was macht den Duftcharakter aus? Das sind im kleinen aber feinen Detail erlesene Noten, die dem Herrenparfum einen sehr würzigen Zauber verleihen. Fans und Kenner bezeichnen Atkinsons His Majesty The Oud gerne als Klassiker, er erfreut sich an ungemein großer Beliebtheit. Das dürfte er einem würzigen Kopf zu verdanken haben, der sich aus Noten von Lapsang-Souchong-Tee und Gewürznelke zusammensetzt, sich einem holzigen Herzen aus Leder, Zedernholz und Sandelholz ergibt und in einem herben Meer von laotischem Oud, Liquidambar und Vanille ausklingt.

Eine mysteriöse Parfumgeschichte

Atkinsons His Majesty The Oud ist ein sehr einprägsamer Duft, der nahezu über Nacht für Begeisterung gesorgt und somit den Parfummarkt erobert hat. Bereits jetzt gilt er für viele Fans und so manchen Kenner als ein Klassiker. Doch wem haben wir diesen einzigartig würzigen Duft zu verdanken? Das wissen wir laut aktuellem Stand der Dinge leider nicht. Atkinsons hält sich hier, wie es das so oft tut, mit der Bekanntgabe des oder der Parfümeure zurück. Nur ungemein selten macht man hier Ausnahmen und gibt den Namen eines Parfümeurs bekannt.
Die britische Parfümeurin Julie Pluchet ist eine dieser Ausnahmen. Warum, das bleibt bis heute jedoch offen. Pluchet ist an sich noch recht jung, wenn man sie mit Szenegrößen wie Alberto Morillas oder Pierre Negrin vergleicht, die bereits seit mehreren Jahrzehnten Düfte wie CK One oder Marc Jacobs Daisy schufen. Pluchet begann ihre Karriere als Chemikerin, seit einigen Jahren ist sie als Parfümerurin für den Aromen- und Dufthersteller CPL Aromas tätig. 2018 kreierte sie für Atkinsons das Parfum White Rose Alix. Ob sie sich ebenfalls hinter dem Bouquet des Duftes Atkinsons His Majesty The Oud ist allerdings fraglich.
Atkinsons hat eine sehr umfassende Parfumkollektion. Der älteste und somit auch klassischste Duft ist das mehr als 200 Jahre alte Parfum Gold Medal, dessen Zusammensetzung noch aus dem Jahr 1799 stammt. Noch heute wird es vertrieben - und zwar durch das Unternehmen Perfume Holding, das auch Atkinsons His Majesty The Oud anbietet. Darüber hinaus vertreibt Perfume Holding aber auch die meisten anderen Parfums von Atkinsons. Darunter befinden sich ebenso sie Düfte der gefragten The Contemporary und The Legendary Kollektionen aus den Jahren 2014 und 2016.

Flakon in Gold

Optisch präsentiert sich Atkinsons His Majesty The Oud in einem Flakon, der sich gekonnt in das Sortiment des Hauses Atkinsons einreiht. Auch bei Atkinsons His Majesty The Oud dominiert ein elegantes, schlankes und handliches Design das Erscheinen des Flakons, der in diesem Fall gewollt an einen Flachmann erinnert - sei es auch an einen ungemein edlen. Denn Atkinsons hat den Flakon des Duftes vergoldet, was ihm einen ungemein luxuriösen Touch verleiht. Zudem liegt der Flakon des Parfums Atkinsons His Majesty The Oud gut in der Hand des Nutzers.
Für einen gelungenen Kontrast sorgt das schwarze Etikett, das sich auf der Vorderseite, genau mittig, des Flakons befindet und auf dem sich zum einen der Name des Duftes und zum anderen der des Hauses findet. Auf Höhe des Fußes wurde zudem das einprägsame Logo des Hauses Atkinsons eingelassen, das formschön und elegant hervorsticht - und sich so auch langfristig ins Gedächtnis einbrennt.

Werbung voller Schlichtheit und Eleganz

Mit der Majesty The Oud Reihe möchte die angesehene Marke Atkinsons die Geschichte der Parfums feiern. Diese reicht für das angesehene Haus mehr als zwei Jahrhunderte zurück. Der Slogan, mit dem die beiden Partnerdüfte Atkinsons His Majesty The Oud und Atkinsons Her Majesty The Oud seit dem Veröffentlichungsjahr 2016 angepriesen werden, lautet: 200 years of perfume snobbery (200 Jahre Parfum-Snobismus). Dieser Slogan findet sich auf dem einzigen Plakat, das zur Linie gehört. Dieses Plakat bewirbt sowohl den Damen- als auch den Herrenduft.
Das Motiv, das die Werbekampagne der Reihe umfasst, zeigt sechs Personen, die wie eine königliche "Familie" in Szene gesetzt wurden. Wir sehen jeweils drei bildschöne Frauen und drei attraktive Männer, wobei einer von diesen seinen Kopf verloren hat. Dieser wurde, wie es bei der Marke Atkinsons und ihren Werbekampagnen typisch ist, durch den Kopf eines Bären ersetzt. Dieser Bär ist das Wappentier des angesehenen Hauses - und er findet sich in nahezu allen Motiven wieder, mit denen die Marke für ihre namhaften und luxuriösen Produkte wirbt. Das sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert, der Kenner und Fans immer wieder aufs Neue auf das Haus aufmerksam macht.
Die Werbewege, an denen man sich bei Atkinsons in der Regel bedient, und somit auch bei Atkinsons His Majesty The Oud, sind stets eher schlicht und zurückhaltend gestaltet. Berühmte Gesichter sieht man hier nur selten. Stattdessen legt die Marke ungemein viel Wert auf die Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden, was für Mundpropaganda sorgt. Atkinsons steht dadurch jedoch auch für Exklusivität und Individualität, was sich ebenfalls positiv auf die Beliebtheit des Sortiments auswirkt, das noch heute stetig wächst.