Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Zarte Noten, die Stärke vermitteln

Givenchy Dahlia Divin ist ein chyprisch-blumiges Damenparfum, welches mit schimmernden, warmen Goldakzenten vergleichbar ist. Der Duft ist ein Sinnbild für Eleganz und Weiblichkeit und vermittelt die Einzigartigkeit extravaganter Couture-Roben. Die Duftreihe lehnt sich an ihren gefragten Vorgänger Dahlia Noir an und zeigt sich von einer verführerisch natürlichen Seite. Die Parfumreihe Givenchy Dahlia Divin nennt stets einen holzigen und blumigen Duftcharakter ihr Eigen, der Sinnlichkeit und Harmonie ausstrahlt. Ansprechen soll dieser Frauen, die nicht davor scheuen, ihre zarte Seite zu zeigen - die allerdings auch ihre Stärke mit hervorbringt.
Die süßliche Kopfnote aus fruchtigen Extrakten der Mirabelle verbindet sich im Herzen von Givenchy Dahlia Divin mit weißen Blüten und Jasmin-Sambac. Harmonisch abgerundet wird die Duftkreation mit der warmen Basisnote aus Sandelholz, Patchouli und Vetiver. Das Eau de Toilette und die Flanker der Linie sind etwas anders angelegt, behalten aber insgesamt den Charakter des Parfums bei. So finden sich dort auch Mimosen, Rosen oder Tonkabohnen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Warm und berührend wirken bei Givenchy Dahlia Divin meist erdige und frische Noten auf uns ein, die sich kontrastreich einander ergänzen und sich zu einem sehr facettenreichen Duft entfalten. Wie feinste Roben umschmeicheln sie die Trägerin und heben gekonnt ihre Stärken hervor.
aller Kunden bewerten
Givenchy Dahlia Divin positiv
4 oder 5 Sterne

4,87 von 5 Sternen — basierend auf 16 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Toller Duft
Ein ganz toller Duft, lang anhaltend und sehr intensiv, aber auf keinen Fall aufdringlich. Würde ich mir jederzeit wieder kaufen.
Kommentar von vom
Ein Traumduft
Nachdem ich diesen Duft zufällig im Parfumladen ausprobiert habe, war für mich 100% klar, dass ich dem nicht widerstehen kann und habe ihn gleich hier bestellt. Ein tiefer, warmer Duft, der lange auf der Haut wirkt. Man möchte darin eintauchen. Einfach himmlisch!
Kommentar von vom
Ein ganz besonderer Duft
Das Eau de Toilette ist, auch in dem exklusiven Zerstäuber, ein Produkt exzellenter Qualität. Aber nicht nur der Duft überzeugt, sondern auch die Lieferung zu ausgezeichneten Konditionen.

François Demachy kreierte Givenchy Dahlia Divin

Der Mann, der der gesamten Givenchy Dahlia Divin Reihe Leben einhauchte, nennt sich François Demachy, der überaus begabte und bekannte Parfümeur. Seit 2006 arbeitet Demachy als Hausparfümeur für das namhafte Luxushaus Dior, wo er unter anderem bei Parfums wie Fahrenheit, Dior Addict und Santal Noir das kreative Zepter bei der Dufterschaffung führte. Doch Demachy ist nicht an das Haus gebunden und entwirft immer wieder auch für andere Hersteller Düfte, die nicht selten binnen kürzester Zeit Duftgeschichte schreiben: Beste Beispiele sind Parfums wie Fan di Fendi, Furosia von Fendi sowie Give me Love für Victoria's Secret.
Demachy wurde zwar in Cannes geboren, wuchs aber in Grasse, der sogenannten Stadt der Düfte, auf; er hatte also von vornherein die edle Düfte in der Nase. Bereits in jungen Jahren entdeckte er seine Liebe zu Düften und den edlen Rohstoffen, aus denen diese bestehen. Schließlich lernte er in Grasse, beim Hersteller Charabot, die Kunst der Parfumkreation. Anschließend arbeitete er in den 80er und 90er Jahren für das angesehene Modehaus Chanel, für das er die beiden Düfte Antaeus und Égoïste kreierte. Heute steht Demachy für hochwertige und extravagante Düfte, die nicht selten ihresgleichen suchen. Bei der Kreation setzt der ehrgeizige Parfümeur zum einen auf die Tradition, zum anderen auf erlesene und außergewöhnliche Rohstoffe. François Demachy legt bei seinen Duftkreationen höchsten Wert auf die Hautwirkung, um den optimalen Dufteffekt zu erzielen.
Für Givenchy Dahlia Divin vereinte er fruchtige Elemente mit würzig-aromatischen Akzenten in Perfektion. Dabei überwand er die Herausforderung, Schlichtheit in eine Kunstform umzuwandeln. Er konzentrierte sich auf das Wesentliche und machte Givenchy Dahlia Divin zu einem klassischen, schnörkellosen Parfum mit edelsten Ingredienzien voller Eleganz und Charisma.

Flakon von Givenchy Dahlia Divin begeistert mit schnörkellosem Look

Die Givenchy Dahlia Divin Reihe umfasst nicht nur mehrere Parfumvariationen, also etwa ein Eau de Parfum und ein Eau de Toilette in verschiedenen Füllmengen, sondern auch mehrere Flanker wie ein Eau Initiale oder Le Nectar de Parfum. Diese unterscheiden sich optisch nicht nur in der Farbe des Elixiers, sondern auch in der Form des Flakons. Das grundsätzliche Design ähnelt sich jedoch.
Alle Düfte aus der Givenchy Dahlia Divin Reihe teilen sich eine eckige Flakonform, die stets mit einem dickeren Boden und minimal verstärkten Außenwänden versehen ist. Über dem Flakon, beinahe schwebend, findet sich ein ebenfalls kantiger und sofort ins Auge fallender Verschluss. Je nach Variation ist er klar, weiß mit goldenen Kanten oder gold gesprenkelt. Der Sprühkopf ist in Gold oder Roségold gehalten. Auf dem Bauch es Flakons befindet sich ein sehr puristisches Etikett, welches ebenfalls dem jeweiligen Duft angepasst wurde. Das gold-weiße Verpackungsmaterial ist ein Spiegelbild des edlen Flakondesigns.

Die Schöne und der Duft

Die Duftreihe Givenchy Dahlia Divin wurde im Jahr 2014 lanciert. Es folgten weitere Variationen, etwa die Versionen Nude und ein Eau de Toilette im Jahr 2015. Im Jahr 2016 erweiterte Givenchy die Givenchy Dahlia Divin Linie um die Variante Le Nectar de Parfum. Seitdem hat das Topmodel Candice Swanepoel die bekannte Popsängerin Alicia Keys als das weltweite Werbegesicht der Kampagne abgelöst. Jedoch ist erstere nach wie vor zu sehen, sei es auch nur hin und wieder, und wenn es ausschließlich darum geht, den Ursprungsduft aus dem Lancierungsjahr anzupreisen.
Anders als Keys, die in einem edlen goldenen Abendkleid posierte, zeigt sich Swanepoel zum Beispiel in einem offenherzigen, blauen Morgenmantel, der - locker an den Hüften verschlossen - mehr zeigt als verbirgt. Oder aber eine ebenfalls sehr offenherzige, gold-weiße Robe des Designers Riccardo Tisci, die V-Förmig um ihren Nacken verläuft, jedoch einen Großteil ihrer Schultern und Oberarme preisgibt. In letzterer Gewandung sehen wir die schöne Blondine mitten in der Wüste posieren. Das Haar ist wild gestylt, Swanepoels Gesicht ziert währenddessen ein sehr verführerischer Ausdruck. Meistens findet dieses Bild Verwendung als das Hauptmotiv. Hinter der Kamera stand der bekannte Modefotograf Peter Lindbergh.
Im rund 30 Sekunden langen Werbeclip für Givenchy Dahlia Divin aus dem Jahr 2016 sehen wir Swanepoel in besagter Wüste, durch welche sie mal in Farbe und mal in stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Tönen schreitet. Zu Beginn schreitet sie eine große, steinerne Treppe hinab. Sie läuft durch den Sand, der wie Gold an ihren nackten Füßen kleben bleibt, sieht immer wieder sehnsüchtig und verführerisch in den Himmel und die Kamera. Die Treppe vom Anfang gehört, wie sich am Ende des Clips herausstellt, zu einem Gebilde, das ein riesiges G darstellt.