Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 19.06.2019 03:56 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Ein Duft wie 1001 Nacht

Eine legendäre Kollektion ist es, welcher der feurige und doch süße Duft Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet angehört. Diese vereint insgesamt vier historisch anmutende Düfte, die das Haus eigens für die Kollektion überarbeitet und neu aufgelegt hat - ganz zur Freude der zahlreichen Fans des Hauses. Im Jahr 2013 auf den Markt gebracht, bietet die angesehene und gefragte Marke Atkinsons, die schon ihrer Zeit bekannte Größen wie beispielsweise Königin Viktoria von ihren extravaganten Duftkompositionen begeisterte, mit diesem orientalisch anmutenden Herrenparfum einen unvergleichlich luxuriösen Duft, der seinen Träger durch den ganzen Tag begleitet. Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet erinnert bewusst an arabische Nächte und betörende Wüstenträume, in denen sich bereits so mancher Mann und auch so manche Frau verloren hat.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Dafür vereint Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet elegante und dekadente Noten von Ingwer und Pfeffer im herben Kopf, kräftige Akzente von Heliotrop und dunklem Tabak im rauchigen Herzen und betörende Noten von Benzoe und Labdanum in der markanten Basis. Daraus geht eine ungemein würzige und verführerische Sillage hervor, die auf sehr gekonnte Art und Weise die maskuline und rauen Seite eines jeden Mannes unterstreicht. Dennoch ist der Duft nicht aufdringlich, hat etwas Erfrischendes an sich und ist sich nicht zu schwer.

Eine Welt voller Sinnlichkeit

Mit Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet wurde ein heute überaus beliebter und angesagter Herrenduft erschaffen, der etwas ungemein Würziges, Feuriges, Orientalisches und dennoch Erfrischend-Süßes innehat. Ein schier einzigartiger Duft, der gekonnt Historie, Tradition und Moderne verbindet und so Männer der unterschiedlichsten Altersklassen anspricht. Aber, wem haben wir diesen betörenden Duft zu verdanken? Keinem Geringeren als dem hoch angesehen Meisterparfümeur Fabrice Pellegrin.
Pellegrin stammt aus Grasse und wurde somit direkt in die Welt der Düfte hineingeboren. Als seine erste prägende Dufterinnerung beschreibt er Azzaros Herrenduft Pour Homme, den sein Vater stets trug. Da nahm Pellegrins Leidenschaft für die sinnliche Welt der Düfte seinen Anfang. Heute ist der talentierte Franzose mit der feinen Nase für Firmenich tätig und war bisher unter anderem für Häuser wie Azzaro, Collistar, Armani, Diesel und Desigual und schuf dabei unter anderem Düfte wie Azzaro pur Elle (2015), Estebans Black Tonka (2016) und Swarovskis Aura (2012).
Düfte und die Welt der Düfte, das sind für Pellegrin Begehren und Sinnlichkeit, aber auch die gezielte Unterstreichung von Anziehungskraft und Reizen, die bereits vorhanden sind. Für ihn hat jeder Mensch und ebenso jeder Duft einen ganz eigenen Charakter: Und beide gilt es gekonnt zu vereinen, sodass sie sich gegenseitig hervorheben und verstärken. Spannend machen es für ihn hingegen Gegensätze, die man zusammenspielen lassen sollte und kann - gewusst wie, versteht sich. Und das er weiß wie, das hat Pellegrin in seiner erfolgreichen Vergangenheit schon weit mehr als nur einmal bewiesen. Unter anderem bei Klassikern und Trenddüften wie Azzaros Wanted aus dem Jahr 2016 oder Agonists Black Amber aus dem Jahr 2011.

Konzept mit historischer Eleganz

Der Name der Marke Atkinsons steht nicht nur für extravagante und außerordentlich luxuriöse Düfte, die stets auch etwas Traditionelles und Historisches an sich haben, sondern ebenso für elegante und zeitlose Flakons. Auch Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet stellt da natürlich keine Ausnahme dar. Der Flakon von Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet, in dem sich der feurige und maskuline Duft präsentiert, erinnert wie für das Haus typisch, an einen äußerst dekadenten Flachmann. Die schmale und eckige Form wird von eleganten Emblemen verziert, die zum einen das Logo der Marke und zum anderen den Namen des Duftes tragen. Das grundlegende Farbkonzept besteht hier aus den Farben Weiß und Silber, die sich einen ansehnlichen Kontrast liefern. Das Etikett auf der Vorderseite des Flakons ist in Weiß gehalten und wird durch silberne Akzente und Schriftzüge hervorgehoben. Der Verschluss des Flakons ist in edles und glänzendes Silber gehalten. Die Parfumflüssigkeit hebt sich durch ihre orange-goldfarbene Farbe vom restlichen Konzept ab.
Zurück geht der Flakon auf das Designstudio Aesthete von Thierry de Baschmakoff.

Zurückhaltende Werbekonzepte

In Sachen Werbung setzt das hoch angesehene Haus Atkinsons meist weniger auf bekannte Namen, berühmte Gesichter oder kostspielige Konzepte. Stattdessen setzt man auf dekadente und edle Düfte, die nicht selten ihresgleichen suchen und die Konkurrenz immer wieder ins Schwitzen bringen. Aus diesem Grund findet man große Namen und aufwendige Spots meistens nur bedingt. Stattdessen setzt Atkinsons, das für seine Tradition und seine meist historisch angehauchten Duftkompositionen bekannt ist, auf die Düfte selbst und somit auf das Wesentliche.
Das kann wie im Fall von Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet zum Beispiel aus den Inhaltsstoffen bestehen oder aber aus der Linie, dem der jeweilige Duft angehört. Demnach zeigen sich die Poster und mehr, mit denen Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet angepriesen wurde, eher schlicht und zurückhaltend - und präsentieren in der Regel die Düfte der "The Legendary Collection", der der Duft Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet angehört. Hier werden die vier Flakons, die die Linie zusammenfasst, meist schlicht und einfach vor einem weißen Hintergrund, sodass das Hauptaugenmerk einzig und allein auf diesen liegt. Zudem gibt es Motive, bei denen ein einzelner Flakon vorgerückt und so in den Vordergrund geholt wird.
Das ist auch bei Atkinsons The Odd Fellow's Bouquet der Fall. Zudem gibt es Motive, bei denen der Flakon gemeinsam mit Inhaltsstoffen wie dunklem Tabak zu sehen ist. Darüber hinaus setzt man bei Atkinsons allerdings immer wieder auch auf die Mundpropaganda, die die nicht selten namhaften Anhänger des Hauses für Atkinsons betreiben. Nicht selten zählen Mitglieder der europäischen Königshäuser zu Atkinsons Fans und seinen historischen und traditionellen Düften.