Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 20.01.2019 03:56 Uhr

Zart wie ein Traum

Hermès Hiris gehört zu den echten Klassikern des Luxuslabels. Lanciert wurde der Duft 1999 und ist seitdem ein Geheimtipp unter den Damendüften. Zwar ist die blumig-pudrige Sillage nicht neu, doch diese kann so vielschichtig sein. Im Fall von Hermès Hiris ist es ein zarter Traum von einem Duft, der dennoch auch bodenständige Komponenten aufweist.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die Parfümeurin Olivia Giacobetti kreierte mit Hermès Hiris ein Eau de Parfum, das, wie der Name schon sagt, auf Iris basiert. Sie gab Hermès Hiris eine Kopfnote aus Gartennelken, Amber, Koriander und natürlich Iris. Auch die Herznote trägt Iris in sich, eingerahmt von Neroli und Rosen. Abgeschlossen wird das edle Parfum von einer Komposition aus Vanille, Zeder, Mandelbaum und Honig. So ist das Eau de Parfum Hermès Hiris süß und blumig, puderig, aber auch leicht erdig, obwohl kein Patchouli in der Komposition zu finden ist. Das Parfum strahlt eine ruhige Selbstsicherheit aus, und lässt sich mit so vielen Assoziationen verbinden, dass jeder seine eigene finden muss. Es ist kein lauter Duft, vielmehr hat er eine unaufdringliche Präsenz, die jedoch den ganzen Tag über bleibt. Hermès Hiris richtet sich an Damen, die gerne mal träumen, wenn sie nicht mit beiden Beinen fest im Leben stehen.
aller Kunden bewerten
Hermès Hiris positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 5 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Sehr lecker!
Diesen Duft habe ich als Geschenk für meine Freundin besorgt. Ich kannte ihn vorher noch nicht, finde ihn aber "sehr lecker". Oft wird er u.a. als "pudrig" bezeichnet, was ich mit "schwer" und "altbacken" verbinde - so wirkt er aber zum Glück nicht! Ich nehme ihn als "edel" und "besonders" wahr, aber er ist kein frischer und moderner Sommerduft für jede Gelegenheit. Nach meinem Eindruck passt er nicht zu jedem Frauentyp, daher würde ich ihn nicht "auf Verdacht" verschenken. Ich hatte Glück und bekam einen dezenten Hinweis. Noch ein Wort zu easycosmetic: Bedienerfreundlichkeit, Bestellvorgang, Versand, Benachrichtigungen, Verpackung und Preis waren allesamt zur vollsten Zufriedenheit. Ich werde hier wieder bestellen.
Kommentar von vom
Mein Duft
Ich liebe den herben Duft von Hiris, und obwohl ich ihn schon viele Jahre benutze, wird er mir nicht langweilig. Hiris passt zu einer emanzipierten sinnlichen Frau.
Kommentar von vom
übersinnlich!!!
Dieses Parfüm ist einfach nur hinreißend sinnlich. Ich habe es an einer Dame gerochen und mußte es direkt haben. Einfach nur Klasse. Man kann es zu jeder Tageszeit und Gelegenheit auftragen und kommt immer nur gut an.

Unbeirrbar und dadurch so erfolgreich

Olivia Giacobetti kreierte Hermès Hiris. Die talentierte Parfümeurin wusste schon früh ganz genau, was sie wollte und was nicht. So wollte sie ihr eigner Chef sein, und nicht das tun, was andere ihr vorschrieben. Daher öffnete sie direkt nach ihrer Ausbildung bei Robertet ein eigenes Duftlabor. Schnell machte sie sich einen Namen mit ihren Kompositionen, die zwischen zeitgemäßer Raffinesse und tiefgründigem Purismus angesiedelt sind.
Dabei spiegeln die Düfte auch immer die weibliche Empfindsamkeit wider, denn Olivia Giacobetti kreiert ausschließlich Damendüfte. Ihre Inspiration bekommt sie durch das tägliche Leben, ein kleines Detail, das ihr auffiel, eine Stimmung oder eine Haltung. Trotzdem wäre es damit nicht getan, denn Olivia Giacobetti liebt Abkürzungen, wie sie selbst sagt. Damit meint sie, dass sie die Essenz des Duftes, die wahre Basis der Aromen hervorstellen möchte. Mit dieser ungewöhnlichen Herangehensweise erschuf sie nicht nur Hermès Hiris.
Weitere bekannte Düfte von ihr sind Philosykos, Baby Guerlain oder Tea for Two. Andere Marken, die von ihren Arbeiten überzeugt sind, sind agnès b., Hôtel Costes, Profumi del Forte, Michael Klein, d'Orsay und Lubin, deren kreative Direktorin sie aktuell ist.
Was Olivia Giacobetti ausmacht, ist ihre Leidenschaft, ihre Unerbittlichkeit und Kompromisslosigkeit, wenn es darum geht, neue Düfte zu kreieren. Es kann sein, dass sie tagelang kaum schläft, wenn sie neue Düfte entwirft. Für sind es Kunstwerke, die einfach ihre Zeit brauchen. So weiß man nie, wie lange es dauert, bis ihr neuer Duft fertig ist, doch das nehmen die großen Marken gerne in Kauf, wenn sie dafür eines der Eaux de Parfum von Olivia Giacobetti bekommen. Ihr Name ist aus der Duft-Welt nicht mehr wegzudenken, wie Hermès Hiris schon 1999 bewies.

Ein blaues Wunder

Vielleicht ist es ein wenig übertrieben, den Flakon von Hermès Hiris als kleines Wunder zu bezeichnen. Doch die satte, tiefblaue Farbe weckt unwillkürlich den Gedanken vom blauen Wunder. Das passt eigentlich auch recht gut, denn der Duft im Inneren des mattierten Flakons ist einfach wundervoll. Die Form des Hermès Hiris Flakons ist eher geradlinig, ein rechteckiger Turm mit abgerundeten Kanten und einem schweren Boden.
Gekrönt wurde der Original-Flakon von einer goldenen Kugel, in neueren Ausgaben wich diese einer durchsichtigen, halbrunden Kappe. Doch die Farbe blieb und mit ihr der elegante goldene Aufdruck Hiris. Die Kombination von königlichem Blau und feinem Gold ist so luxuriös wie die Marke Hermès, die den Duft 1999 lancierte. Leider ist nicht bekannt, wer damals den Flakon von Hermès Hiris kreierte, doch dem unbekannten Designer gelang ein Meisterstück. Er schuf mit wenigen Stilmitteln einen unvergesslichen Flakon, der jedem im Gedächtnis bleibt, der ihn einmal sah.

Eine französische Erfolgsgeschichte: Hermès

Hermès Hiris ist bei seiner erstmaligen Veröffentlichung nicht aufwändig beworben worden, die Präsenz reicht bis heute vollkommen aus. Abgesehen davon ist das Luxuslabel Hermès schon immer sehr diskret mit seinen Kampagnen gewesen. Mit Hermès Hiris wollte die französische Marke ein schlichtes und zugleich modernes Konzept umsetzen, in dem es von der Blume zum Duft ging. Umgesetzt wurde dieses ungewöhnliche Parfum von Olivia Giacobetti, der es gelang, die Schönheit und die Vielseitigkeit der Iris in einen Duft zu übertragen, der sich entschieden weiblich gibt. Die Iris vereint in sich sowohl blumige als auch pudrig Akkorde.
Giacobetti verkörpert die gleiche Leidenschaft, die den Familienbetrieb von einem kleinen Sattler-Geschäft in Port-Audemer zu einem weltumspannenden Luxuslabel machte. Alles begann mit, dem im Krefeld geborenen, Thierry Hermès, der hochwertiges Zaumzeug und Geschirr für Pferde herstellte. Nach Thierrys Hermès’ Tod übernahm sein Sohn Charles-Emile Hermès das Unternehmen und begann ab 1890 auch hochwertige Taschen zu fertigen. Zu diesem Zeitpunkt war das Unternehmen schon nach Paris umgezogen, wo auch heute noch der Stammsitz von Hermès ist.
Das erste Parfum war Eau d'Hermès und wurde 1951 lanciert, Hermès Hiris erschien, wie schon erwähnt, 1999. Bis heute werden immer wieder exzellente Parfums lanciert, die zumeist absolute Geheimtipps sind, denn nach wie vor ist Hermès am bekanntesten für seine luxuriösen Seidenschals und Handtaschen, letztere können mehrere tausend Euro kosten.
Die feinen Düfte wie Hermès Hiris, Bel Ami oder 24, Faubourg sind kleine Geheimtipps, die zu der Exklusivität des Luxuslabels beitragen und auch nicht überall zu bekommen sind.