Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Hermès Twilly: Blumig beschwingt, bunt und frisch

Twillys, die farbenfrohen Seidenbänder des Pariser Couture-Labels Hermès, gaben die Inspiration zu dem jugendlich frischen Parfum Twilly d’Hermès. Wie ein kunterbunter Seidenschal im frischen Morgenwind betören die sparsamen Duftnoten beschwingt die Sinne. Der Duft ist blumig frisch und leicht.
Das Parfum eröffnet mit frischem Ingwer in der Kopfnote. Seine einzigartige Frische wirkt spritzig ohne übertriebene Schärfe. Die Ingwer-Note ist umgeben von einem zart süßen Aroma, das ihr die Strenge nimmt. Der Duft wirkt so besonders angenehm und leicht kandiert. Die Herznote übernimmt betörend intensive Tuberose. Mit einem Meer taufrischer, zart weißer Blüten schenkt sie dem Duft eine berauschende, sanfte Sinnlichkeit. Das Zusammenspiel mit den süß-würzigen Ingwer-Noten bewahrt die Blütenpracht davor, zu schwer zu wirken.
Die Basisnote fügt dem Parfum mit edlem Sandelholz zauberhafte Eleganz hinzu. Der blumig aromatische Duft wird durch die orientalische Note besonders faszinierend und nachhaltig.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Insgesamt wirkt der Duft Twilly d’Hermès jugendlich frisch und zart blumig. Die Faszination dieser einzigartigen Duftkomposition liegt im Zusammenspiel von süß-scharfer Spritzigkeit und sanfter, floraler Eleganz. Hermès Twilly ist ein außergewöhnlich lang anhaltender und intensiver Duft. Perfekt geeignet für beschwingte, freie Stunden. Für junge Frauen oder solche, die sich das Gefühl von Jugendlichkeit und Freiheit erhalten möchten.
aller Kunden bewerten
Hermès Twilly d’Hermès positiv
4 oder 5 Sterne

4,95 von 5 Sternen — basierend auf 22 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Orgasmus der Nase
Ein hervorragendes Parfum, das jede Frau besitzen muss. Sehr schöner Geruch. Macht das Verlieben leichter. Danke an Hermès. Meine Empfehlung.
Kommentar von vom
Langanhaltender Duft
Der Duft ist anders als die anderen typischen Hermès Düfte. Viel blumiger. Aber sehr angenehm und er hält sehr lange an!
Kommentar von vom
Traumhaft
Super Parfüm, jeder spricht mich darauf an. Der Duft hält sehr lange an und ist ergiebig, man braucht nicht viel.

Kreative Innovation und viel Gefühl: Die Parfümeurin von Twilly d’Hermès

Die einzigartige Duftkomposition von Twilly d’Hermès ist eine Kreation der Meister-Parfümeurin Christine Nagel. Die Schweizerin mit Wohnsitz in Paris ist seit 2015 Chef-Parfümeurin der Maison Hermès. Sie löste damit den fast zur Legende gewordenen Parfümeur Jean-Claude Ellena ab.
Die erfahrene Duftkünstlerin kann aktuell auf die Komposition von 110 Parfums verweisen. Auf der Liste ihrer Düfte finden sich unter anderem Eau de Cartier, Miss Dior Chérie, Thierry Mugler Miroir Miroir - Miroir des Envies, Giorgio Armani Sì, Lagerfeld Femme und Narciso Rodriguez For Her und For Him.
Ihr erster Duft als Chef-Parfümeurin des Hauses Hermès von 2016 war ein verblüffend innovativer, knalliger Rhabarberduft. Eau de Rhubarbe Écarlate begnügt sich mit den Duftnoten frisch gebrochenen Rhabarbers und sinnlich weichem Moschus. Der faszinierende Unisexduft erregte viel Aufsehen und hatte schon bald eine große Anhängerschar. Christine Nagel hält die Fähigkeit zu überraschen für eine ihrer besonderen Stärken. Die Überraschung ist ihr mit Eau de Rhubarbe Écarlate auf schönste Weise gelungen.
Die Inspiration zu dem ebenfalls überraschenden Parfum Twilly d’Hermès fand Christine Nagel nach eigenen Aussagen in der unbeschwerten Lebensfreude junger Frauen. Ihrer Fähigkeit gegen den Strom zu schwimmen, ihren eigenen Rhythmus und ein ganz neues Tempo zu kreieren, habe sie bewogen, den freien, selbstbewussten, unerschrockenen und ehrfurchtslosen Duft zu komponieren.
Wie Eau de Rhubarbe Écarlate beweist auch Hermès Twilly die besondere Kunst der Parfümeurin, mit minimalistisch sparsamen Duftnoten einzigartige Akkorde zu komponieren. Für die Kreation von Twilly genügten ihr Ingwer, Tuberose und Sandelholz.
Damit präsentiert sie hochmoderne, zauberhafte Parfums, die nicht nur junge Damen faszinieren. Twilly d’Hermès unterstreicht die selbstbewusste Persönlichkeit jeder modernen Frau besonders akzentuiert.

Mit Seidenschal, viel Charme und Melone: Der Flakon von Twilly d’Hermès

Zauberhaft jung und beschwingt wie der Duft ist auch der Flakon von Twilly d’Hermès. Das Parfum wird in einem farblosen, gedrungenen Fläschchen aus Kristall präsentiert. Auf der Vorderseite zieren zwei reliefartige Kreise den Flakon. Sie vermitteln den Eindruck, als wären es kleine Wellen, die auseinanderlaufen, wenn ein Stein ins Wasser geworfen wird. In ihrer Mitte verrät ein zierliches, rundes Etikett den Namen des faszinierenden Duftes Twilly - d'Hermès.
Dem Duftwasser selbst bleibt viel Platz, sich in zartestem Rosé in den Vordergrund zu drängen. Highlight des Flakons ist der fröhliche, schwarze Verschluss. Er hat die Form einer Melone, des abgerundeten, steifen Hutes, mit dem Charlie Chaplin einst berühmt wurde.
Der beschwingte, selbstbewusste Flakon erhält noch mehr Leichtigkeit durch ein zartes Seidenband. Gelb, Pink, Türkis, Orange und Grün leuchtet das zarte Spaghetti-Bändchen, das manuell um den Hals des Flakons gebunden wird. Es ist ein Kult-Accessoire des Couture Labels Hermès.

Ein Sommertanz mit Seidenbändern: Die Kampagne für Twilly d’Hermès

Die Kampagne zur Lancierung des Parfums Twilly d’Hermès im Jahr 2017 wird getragen von einem faszinierenden Werbespot, der sehr modern und unkonventionell ist. Die zauberhaften jungen Models Cai Lee und Peyton Knight sind die Hauptdarstellerinnen der Kampagne. Die siebzehn- und achtzehnjährigen Models wurden eindrucksvoll in Szene gesetzt von der bekannten Londoner Fotografin Liz Collins, die unter anderem auch schon für Yves Saint Laurent und Givenchy arbeitete.
Twilly d'Hermès ist so frei und unbekümmert wie die Models von Hermès, die in den Straßen von Paris spielen.
Der Spot beginnt mit den menschenleeren, grau wirkenden Straßen von Paris, vor der Boutique des Labels Hermès. Die Testimonials führen, umgeben von jungen Tänzerinnen und Tänzern, einen zum Teil bizarren Tanz mit ernst-traurigem Gesicht auf. Sporadisch flattern geheimnisvolle, kunterbunte Seidenbänder über die Straße. Immer mehr und mehr Bänder erscheinen. Sie umwerben zart geschmeidig Beine, Hände und Gesicht der Tänzer. Im Hintergrund fragt eine flüsternde Stimme, ob sie wohl ein Geheimnis wahren könnten.
Schließlich führen die Bänder die Models in die Hermès Boutique. Strahlend lächelnd kommen sie mit dem fröhlichen Flakon von Twilly d’Hermès heraus. Das Parfum wandert, umgeben von vielen wehenden Seidenbändern, von Hand zu Hand und schenkt allen Tänzern ein Lächeln. Der Tanz ist nun harmonisch, selbstbewusst, frisch und beschwingt, so wie der Duft selbst. Der Spot zeigt abschließend den von bunten Twillys umgebenen Flakon in der Totalen. Die flüsternde Stimme verrät den Namen des Duftes.
Die Fotografien, welche die Kampagne zu Twilly d’Hermès begleiten stammen ebenfalls von der Britin Liz Collins. Im gleichen Stil wie der Werbespot gehalten, zeigen sie den Flakon des Parfums mit und ohne die beiden Testimonials. Für Leichtigkeit und Frische sorgen auf allen Fotos flatternde Seidenbänder in vielen leuchtenden Farben.