Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 18.03.2019 03:55 Uhr

Juliette Has a Gun Gentlewoman verleiht jeder Frau einen Hauch von Dandy

Mit der Duftserie Juliette Has a Gun Gentlewoman wurde ein Duft geschaffen, der so außergewöhnlich ist, wie seine Trägerin selbst. Es ist kein typischer Frauenduft, sondern er verführt mit einem etwas maskulinen Hintergrund. Er verbindet harmonisch die Kopfnote mit der Herz- und Basisnote und hinterlässt gleichzeitig einen frischen zitrischen Duft, der einen den ganzen Tag begleitet.
Der Grundcharakter liegt in der Kopfnote und verbindet dabei Neroli mit Petitgrain und der Bergamotte. Daraus ergibt sich ein hölzernes Aroma, der den Herrenduft maskulin macht. Dabei wird er durch Ambroxan und Moschus in der Basisnote um ein Vielfaches unterstützt. Für die weibliche Duftkomposition bei Juliette Has a Gun Gentlewoman sorgt der Lavendel, das Mandelaroma und die Orangenblüte, die frisch und belebend wirkt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Ein Duft, der fruchtige Kompositionen mit der Mandel verbindet und durch den moschusartigen Zusatz seinen krönenden Abschluss erhält. Aus diesen verschiedenen Duftelementen ist ein Duft entstanden, der die Weiblichkeit feiert.

Juliette Has a Gun wurde von Star-Parfumeur Romano Ricci kreiert

Romano Ricci ist ein Parfumeur, dem die Liebe zum Duft sowie die kreative Freiheit bereits in die Wiege gelegt worden ist. Als Enkel des bekannten Parfumeurs Robert Ricci sowie als Urenkel der Modedesignerin Nina Ricci bringt er alle Voraussetzungen mit, die er benötigt, um in dieser Branche erfolgreich zu sein.
Er wurde 1978 in Paris geboren und durfte seine Kindheit inmitten vieler Frauen verbringen. Sein Studium absolvierte er an der European Business School und arbeitete danach erstmals inkognito bei einem französischen Dufthersteller. Keinesfalls wollte er in die Fußstapfen seines Großvaters treten, sondern etwas Eigenständiges schaffen. Mit dem Label Juliette Has a Gun schaffte Roman Ricci im Jahr 2006 seinen Durchbruch. Unterstützt wurde er von seinem berühmten Kollegen Francis Kurkdjian, der maßgeblich an der Kreation verschiedener Düfte beteiligt war.
Für Roman Ricci spielt der Duft eine wichtige Rolle, denn er entsteht durch bereits Erlebtes, kombiniert mit viel Fantasie. Eine Frau trägt mehrere Facetten in sich, die sie in unterschiedlichen Situationen preisgibt. Dazu zählen neben der zurückhaltenden und zerbrechlichen Seiten auch etwas wildes maskulines. All das vereint sich in Juliette Has a Gun Gentlewoman.

*** ***

Die Duftserie Juliette Has a Gun Gentlewoman ist einzigartig und besonders. Um diese Wirkung zu unterstreichen, ist ein Flakon gewählt worden, der das Außergewöhnliche wunderbar zum Ausdruck bringt. Das Glasfläschchen ist in einem schwarzen Farbton gehalten, der durch eine silberne Verschlusskappe einen herrlichen Kontrast erhält. Die Aufschrift des Duftes ist schlicht gehalten, fällt aber durch die Farbwahl aus Weiß und Rot direkt ins Auge. Um dem Behältnis zusätzlich eine feminine Note zu verleihen, ist es mit silberfarbenen Schriftzügen verziert, die die weibliche Verspieltheit sowie gleichzeitig die Eleganz der Frau unterstreicht.
Die Umverpackung präsentiert sich in einem klaren und eleganten Aussehen und strahlt einen gewissen Luxus aus. Im Gegensatz zum Flakon besteht hier die Vorderseite aus einem weißen Farbton und erhält durch die schwarzen und roten Schriftzüge seinen Kontrast. Es ist wie ein Spiegelbild des Flakons und stellt somit eine hervorragende Verbindung zu den Facetten der Frau dar.

Werbekampagne für Juliette Has a Gun ist Hommage an Frauen

Ein besonderer Duft braucht eine Werbekampagne, die seine Einzigartigkeit unterstreicht. Die Reklame zur Duftserie von Juliette Has a Gun betont nicht nur das Image des Labels, sondern gibt auch auf eine ganz eigene Weise die glamouröse, romantische und zerbrechliche, aber auch die unnachgiebige Seite der Frau wieder. Das Model hat feine Gesichtszüge, die zu einem dominanten Blick werden. Diee einzelnen Szenen sind in den Farben Schwarz und Weiß gehalten und wurden damit an das Aussehen des Flakons und seiner Umverpackung angeglichen.
Der außergewöhnliche Name der Duftserie wurde der berühmten Tragödie Romeo und Julia entnommen, wobei die Figur Julia Capulet mit ihrem Namen als Patin dahinter steht. Die Shakespeare-Inszenierung wurde von Roman Ricci in das 21. Jahrhundert geholt, die Frau sinnbildlich mit einer Pistole ausgestattet. Diese steht, wie der exklusive Duft, für die Emanzipierung der Frau und die Unnachgiebigkeit, die sie aufbringen kann, um in einer Männerdomäne bestehen zu können. Doch neben ihrer starken Seite, zeigt sie auch gerne ihre feminine und leidenschaftliche Facette.
Juliette Has a Gun Gentlewoman trägt alle Seiten der Frau in sich und findet die perfekte Balance zwischen Stärke und Zartheit. Das einzigartige Duftaroma wirkt berauschend, belebt die Sinne und ist eine Hommage an die Frauen.