Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 16.06.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Dieser Weg führt nicht in die Leere

Into the Void, in die Leere, so heißt dieses Eau de Parfum von Juliette has a Gun. Auf den ersten Blick fällt das Parfum auf, denn es ist pechschwarz. Damit weckt es sofort die Assoziation an die Nacht, die mit ihren besonderen Verlockungen auf sich aufmerksam macht. Es lässt an, vielleicht verbotene, Vergnügen denken.
Juliette Has a Gun Into the Void wurde 2016 als Teil der Luxury Collection lanciert und hat sich sofort zu einem der beliebtesten Düfte des Labels entwickelt. Der Duft ist blumig und holzig, die Sillage und die Haltbarkeit ist, wie man es bei einem Parfum von Juliette has a Gun erwarten kann, überdurchschnittlich.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Juliette Has a Gun Into the Void führt in der Kopfnote einzig und alleine aromatische Lakritze vor. In der Herznote gesellen sich Tonkabohnen und Schwarze Orchideen hinzu. Die Basisnote wird erneut verdoppelt und beweist mit Guajakholz, Patchouli, Zedernholz und Papyrus-Holz, wie weich und sinnlich Unisexdüfte sein können. Allerdings betont Juliette Has a Gun Into the Void nicht die erotische Sinnlichkeit, sondern berührt die Sinne auf eine allumfassende Weise. Es ist ein Duft für lange Nächte, für romantische Stunden, der die Eigenschaften der Damen und Herren betont.

Dandy oder Frauenversteher, er ist beides

Romano Ricci hat das Label Juliette has a Gun 2005 gegründet. Er wollte die Weiblichkeit anders zelebrieren als es seiner Meinung nach bis dahin geschehen war.
Eigentlich wollte der sympathische und gutaussehende Ricci Rennfahrer werden, das Familienerbe der Riccis interessierte ihn nicht sonderlich. Dabei waren ihm die schönen Künste ins Blut gelegt. Seine Urgroßmutter ist Nina Ricci, die das gleichnamige Couture-Haus gründete, sein Großvater ist Robert Ricci, ein namhafter Parfümeur. Seinem Großvater nahe stehend, beschäftigte Romano sich schließlich doch mit Düften und gründete sein berühmtes Label. Juliette Has a Gun war sein Weg, zu rebellieren, schließlich sollte er die Führung des Familienkonzerns übernehmen. Doch das entsprach nicht Romanos Ideen, der die Damendüfte revolutionieren wollte.
Immer wieder wird dem charmanten Parfümeur mit dem Aussehen eines Filmstars vorgeworfen, er sein ein Dandy, doch tatsächlich ist er eher ein Frauenversteher. Er geht gerne auf Frauen ein, diskutiert mit ihnen und sagt selbst, er sei authentischer, wenn er sich mit Frauen unterhalte. Dies liegt vielleicht auch daran, dass sein Vater aus beruflichen Gründen nur selten zu Hause war, so dass Romano in seiner Kindheit weitaus mehr Umgang mit Frauen hatte.
Das Eau de Parfum Juliette Has a Gun Into the Void ist ein weiterer Meilenstein des unglaublich erfolgreichen Unternehmens, welches mit dem ersten Duft Lady Vengance einschlug wie die sprichwörtliche Granate. Mit jedem Duft, so auch mit Juliette Has a Gun Into the Void kreiert Romano Ricci eine Komposition, die einen neuen und modernen Frauentyp kreiert. Da sein Ideenreichtum noch lange nicht erschöpft ist, wird Juliette hoffentlich noch lange weiter schießen.

Ein klassisches Design

Romano Ricci ist nicht nur der Gründer des Labels Juliette has a Gun, er ist auch verantwortlich für alle Designs und Düfte. Als kreativer Kopf hinter Juliette Has a Gun Into the Void zeichnet er natürlich auch verantwortlich für den schlichten Glasflakon.
Wie bei allen Juliette Düften beweist auch Into the Void, dass aufregende Düfte keine aufsehenerregenden Flakons benötigen. Juliette Has a Gun Into the Void-Duftserie wird in gerade Linien aus schwerem Glas gehüllt, der Flakon liegt so sehr gut in der Hand. Das gilt für kleine Damenhände ebenso wie für Herrenhände. Als Zugeständnis an ein Dekor wurde der Flakon mit goldener Schrift versehen und trägt einen ebenfalls goldenen Verschluss.
Mit dem Design spricht Romano Ricci Damen und Herren gleichermaßen an, aufwändige Designs sind seiner Meinung nach bei den Flakons nicht nötig. Denn der Inhalt, der tatsächlich schwarz wie die Nacht ist, ist der Hauptakteur in dieser Komposition.

Juliette nimmt die Dinge in die Hand

Romano Ricci benannte sein Label nach der tragischen Heldin aus Romeo und Julia. Doch in seiner Version der Geschichte würde Julia nicht nur nicht sterben. Sie würde wild und unbezähmbar sein, mit Lederjacke, zerrissener Jeans und einer Waffe im Hosenbund auf einem Motorrad unterwegs sein. Dabei steht die Waffe nicht für Gewalt, sondern für das Parfum der Heldin, wild, ungebändigt, unbeugsam, nicht brav und niedlich und schon gar nicht unterwürfig- Juliette has a Gun steht für alle, die kein Problem damit haben, anzuecken oder sich abseits der Mainstream-Pfade zu bewegen. Juliette Has a Gun Into the Void geht ganz in dieser Tradition auf und beweist mit Leichtigkeit, wie einfach und sinnlich es sein kann, ein Risiko einzugehen.
Da Juliette Has a Gun Into the Void sich an Damen und Herren gleichermaßen richtet, wird auch von beiden ein gewisses Maß an Mut erfordert. Herren müssen sich auf eine süße Anekdote einlassen, die Damen stehen hölzernen Akkorden gegenüber. Romantik ist jedoch auch immer darin gefangen.
Schließlich ist Juliette Has a Gun Into the Void inspiriert von Shakespeares Heldin, die doch getrieben wird von romantischen Ideen und Gefühlen.
Gegründet im Jahr 2005 wurde Juliette has a Gun sofort zu einem Erfolg, denn es versteht Parfum als Kunst. Daher sind die Düfte wie Juliette Has a Gun Into the Void auch nur in ausgewählten Shops und Stores erhältlich, die Produktion ist stets limitiert. Schließlich gab es auch nur eine echte Julia. Die wird sich den Weg mit ihren olfaktorischen Waffen freischießen, wenn es sein muss. Juliette has a Gun ist nicht alltäglich, es setzt Trends, denen andere folgen.