Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 16.01.2019 03:54 Uhr

Lalique Amethyst Éclat duftet wie ein üppiger Garten voller saftiger Beeren

Im Jahr 2014 hat Lalique seinen neuen Damenduft lanciert. Lalique Amethyst Éclat heißt die Kreation und glänzt mit einem fruchtig-blumigen Charakter, der Frauen jeden Alters wunderbar steht. Inzwischen kann der Newcomer als generationenübergreifender Erfolg gefeiert werden, den er vor allem seinem modernen, raffinierten Mix zu verdanken hat.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Durch die Kopfnote von Lalique Amethyst Éclat ziehen sich Akkorde aus Himbeere, schwarzer Johannisbeere und Brombeere wie ein roter Faden. Im Herzen wird es mit Pfingstrose, Magnolie und bulgarischer Rosenessenz erfrischend floral. Dazu kommt die Sinnlichkeit von Holzaromen mit Akkorden von Violettholz, Brombeere und Moschus. Was für ein Duft! Die Kreation aus dem Hause Lalique erinnert an einen üppigen Garten voller saftiger Beeren.
aller Kunden bewerten
Lalique Amethyst Éclat positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 3 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Süchtig danach
Ich kenne schon andere Düfte von Lalique, auch die von den Herren, immer wieder etwas besonderes, auch die Flakons. Wenn es einen interessiert, unbedingt mal im Leben das Museum in Wingen-sur-Moder, Frankreich besuchen. Dort gibt es noch mehr tolle Flacons zu sehen.
Kommentar von vom
Ganz besonderer Duft, perfekt für Frühling und Herbst
Ich habe den Duft auf gut Glück gekauft, ohne ihn vorher getestet zu haben. Generell mag ich sehr feminine, süße Düfte, aber sie dürfen nicht puffig, zu schwer oder billig riechen - oft hat man ja das Problem, dass ein süßes Parfum die Trägerin erdrückt. Ganz anders dieser Duft: Er riecht feminin, leicht und dennoch intensiv. Habe ihn diesen heißen Sommer über mehrfach getragen und fand ihn trotzdem angenehm. Würde ihn normalerweise eher für Frühjahr und Herbst empfehlen, aber irgendwie ging's auch den Sommer über ideal - wunderbar im Büro und aufgefrischt auch abends beim Dinner. Der Duft hält lange und ist etwas besonderes. Nach dem Aufragen eine Weile warten und dann nochmal schnuppern; er entfaltet sich nach und nach. Werde ich auf jeden Fall nochmal bestellen - die 100 ml Flasche ist zu einem sensationellen Preis zu haben, da darf man ruhig mal etwas großzügiger mit dem Parfum sein.
Kommentar von vom
pudrig fruchtig
Umwerfend fruchtig mit einer feinen Pudrigkeit. Hat auch etwas sehr frisches, was den ganzen Tag anhält. Passt eher in den Frühling. Auch zum Tanzen gehen eignet er sich sehr gut, denn er erschlägt seine Umwelt nicht. Er bleibt sehr lange an der Kleidung haften ohne aufdringlich oder zu süß zu sein. Eine frische Fruchtigkeit! Wer Düfte sammelt sollte ihn sich zulegen!

Star-Parfumeurin Nathalie Lorson kreierte Amethyst Éclat für Lalique

Lalique Amethyst Éclat ist die neueste Schöpfung von Star-Parfumeurin Nathalie Lorson. Die Französin wurde in Frankreichs Parfumhauptstadt Grasse geboren und kam so schon früh mit der Welt der Düfte in Kontakt. Nachdem sie ihre Schule beendet hatte, absolvierte Lorson ein Trainingsprogramm bei den Roure-Werken. Der Startschuss für eine große Karriere.
Seit 1987 arbeitet sie nun schon als Duft-Designerin, seit 2000 beim Schweizer Duft- und Aromenhersteller Firmenich. Große Namen griffen seitdem auf ihr Können zurück. So schuf sie Duftwerke für Marken wie Dolce und Gabbana, Shiseido, Jil Sander und Georgio Armani. Auch Schauspielerin Isabella Rosselini, das Model Kate Moss sowie New Burlesque Tänzerin Dita von Teese ließen sich von Lorson Parfums entwickeln. Weitere erfolgreiche Essenzen der Französen sind neben Lalique Amethyst Éclat, Bulgari Femme, Paul Smith Man und Another 13 le Labo.

Flakon von Amethyst Écla erhielt von Lalique ein mystisches Design

Der Flakon des Duftes Amethyst Éclat von Lalique wurde von Groupe Pochet, nach Vorbild der hinreißend schönen Art Déco Badezimmer-Accessoire Serie von Glaskünstler René Jules Lalique designt. Er gründete das Unternehmen 1886. Der Lalique Amethyst Éclat Flakon soll eine Hommage an seine Meisterwerke darstellen. René Lalique schuf Schmuck, Parfumflakons aus Kristallglas und Glasskulpturen für die er weltbekannt war. Die Groupe Pochet ist ein führendes Unternehmen, das Premium-Verpackung für Luxusparfums herstellt.
Die renommierten Designer kreierten den Flakon für Lalique Amethyst Éclat nach dem Vorbild der Badezimmerserie "Épines" von René Lalique. Der violette, transparente Glasflakon hat die mysteriöse Ausstrahlung eines Amethystes, dem Edelstein, der durch seine kräftige, violette Farbe verzaubert. Ins Glas fein eingeschliffene Ornamente, die Dornenranken und Blumen darstellen, zieren das rechteckige Behältnis und zeugen von der Naturliebe des Vorbildes René Lalique, die er schon in einigen seiner Werke dokumentierte. Die Transparenz des Glases erlaubt Einblicke in das innere, klare Duftreservoir. Die eckige Lalique Amethyst Éclat Verschlusskappe in violett schließt das Bild harmonisch ab.

Flakon von Amethyst Écla steht im Mittelpunkt der Lalique-Werbekampagne

Im Werbevideo für Lalique Amethyst Éclat steht ganz der Flakon und seine sinnliche Aura im Mittelpunkt. Violetter Hintergrund, die Zahl 7 erscheint, ganz aus violetten Amethyst geschaffen, darauf folgt eine Schrift: " 7 Jahre der Üppigkeit". Nahaufnahme auf eine prächtige, violette Verschlusskappe, die die Form eines Baumes hat. Darüber geschrieben: "7 Jahre der Leidenschaft". Es wachsen violette Dornenranken und Blumen über den Bildschirm. Eine Anlehnung an die weiße Gravur des Flakons im gleichen Muster und ein Hinweis auf das Original des Duftes, der sich 7 Jahre vorher ganz auf die Nuancen von Beeren konzentrierte.
Dann heißt es Lalique Amethyst Éclat erhebt sich. Wieder Ranken und eine junge, schöne Frau, die ins Bild kommt. Eine neue Epoche hat begonnen. Auf Pfingstrosen gebettet, Lalique Amethyst Éclat. Das Dornenrankenmuster wächst nun weiß über den Bildschirm. Diese Darstellung soll die neue Ausrichtung des Duftes auf die Pfingstrose darstellen. Nahaufnahme auf die neue Interpretation des Flakons aus der Jugenstilzeit, der vom Glaskünstler und Gründer des Unternehmens René Jules Lalique geschaffen wurde. Das Behältnis steht im Mittelpunkt.
Firmengründer René Jules Lalique hatte auch ein ausgesprochen feines Händchen für Kreationen aus Glas. Noch heute werden seine Werke in Auktionshäusern zu passablen Preisen verkauft. Sie repräsentieren den Jugendstil. Die Kunstwerke sind in Art Déco gefertigt. Eine Designbewegung, die von 1920 bis 1940 ihre Blütezeit erlebte. Die sagenhaft schön verzierten Glasflakons dienen Lalique heute als Vorbild für ihre Neuauflage. Die Groupe Pochet, ein führendes Unternehmen für Luxus-Verpackung für Parfüms und Kosmetik passte das Design des Lalique Amethyst Éclat Flakons der modernen Zeit an und interpretierte ihn neu.
Die Werbekampagne will sagen: 7 Jahre nach Erscheinen des Originals ist nun Lalique Amethyst Éclat da. Dieser neue Duft konzentriert sich mehr auf die Pfingstrose als sein Vorgänger, der einen fruchtig-beerigen Duft verströmte.