Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Düfte zum Verlieben für Sie und Ihn

Im Jahr 2014 kreierte man mit der Lalique Noir Premier Reihe eine Hommage an Meilensteine in Laliques Historie. Dabei handelt es sich um Unisexdüfte allerhöchster Qualität, von meisterhaften Parfümeuren mit Leidenschaft kreiert.
Den Anfang macht Lalique Noir Premier Or Intemporel 1888, eine würzig-süße Komposition. Das Jahr 1900 feiert Noir Premier Fleur Universelle 1900, ein würzig-blumiger Duft. Die Jahreszahl 1905 trägt das würzig-holzige Noir Premier Terre Aromatiques 1905. Das blumige und holzige Lalique Noir Premier Rose Royal 1935 macht, so wie die anderen Düfte auch, mit enormer Haltbarkeit und Sillage auf sich aufmerksam. Die letzten beiden Düfte in dieser Reihe sind das süß-fruchtige Noir Premier Fruits du Mouvement 1977 und Noir Premier Elegance Animale 1989 mit einer holzig-würzigen Sillage.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die Lalique Noir Premier Kollektion richtet sich an Menschen, die hochwertige Düfte mit außergewöhnlicher Haltbarkeit und Sillage vorziehen. Jedes Lalique Noir Premier Eau de Parfum bringt ganz andere Noten mit und begeistert auf seine ganz eigene Weise. Die Vielseitigkeit der Kreationen passt zu der Vielseitigkeit der Menschen, die die Düfte tragen, tagsüber ebenso wie abends und die sich an der langen Haltbarkeit der Lalique Noir Premier Reihe erfreuen. Um dies zu erreichen, arbeiteten nur die besten Parfümeure für Lalique. Ihnen gelang es, mit den Jahreszahlen an bedeutende Kreationen René Laliques zu erinnern und gleichzeitig neue zu erschaffen.

Handverlesene Meisterparfümeure

Das Parfum Lalique Noir Premier Fleur Universelle 1900 wurde von Julie Masse entworfen. Sie mischte rosa Pfeffer, Rum, Kardamom, Zimt, Strohblumen, Myrrhe, Tonkabohnen, Patchouli und Lorenox™. So erschuf sie für Fleur Universelle 1900 eine würzige und blumige Richtung mit leicht süßen Noten.
Auch für Lalique Noir Premier Terre Aromatiques 1905 war Julie Masse die richtige Parfümeurin. Hier nahm sie Zitronen, Ananas, Kardamom, Lavendel, Freesien, Thymian, Vetiver, Orcanox und Tonkabohne, um einen würzig-holzigen Duft zu erschaffen.
Lalique Noir Premier Rose Royale 1935 wurde von Sidonie Lancesseur kreiert. Osmanthus, Osmanthus-Absolue, Aprikosen, Pfirsich, Rosen-Absolue, Kaschmirholz und Moschus schenken 1935 eine blumig-holzige Sillage mit cremigen Einschlägen.
Violaine Collas nahm sich Lalique Noir Premier Fruits du Mouvement 1977 an. Damit das Eau de Parfum so wunderbar fruchtig und süß werden konnte, mischte sie schwarzen Pfeffer, Mandarinen, Ingwer, fruchtige Noten, Backpflaumen, Jasmin-Absolue, Cashmeran, Amber und Sandelholz.
Die Parfümeurin Cecile Matton kümmerte sich um Lalique Noir Premier Elegance Animale 1989. Ihre Komposition besteht aus Pfirsich, Rosengeranien, Safran und Rosen sowie Gurjunbalsam, Leder und Sandelholz. Elegance Animale ist holzig und würzig, aber ohne streng maskuline Einschläge.
Alle Parfümeure nahmen sich viel Zeit, um die Kunststücke kennen zu lernen, die mit der Reihe gefeiert werden sollen. Darüber hinaus setzten sie sich auch mit der Geschichte und der Zeit, aus der sie stammen, auseinander. Die Flakons wurden an den Art Déco-Stil angepasst.
Die luxuriösen, langanhaltenden Düfte aus der Lalique Noir Premier Kollektion sind genau das richtige für diejenigen, die klassische Eaux de Parfum mögen und die sich gerne den gewissen Luxus leisten wollen.

Flakon im Art Déco

Die Flakons der Lalique Noir Premier Kollektion strahlen eine zeitlose Eleganz aus und sind wie die Düfte selbst eine Hommage an die Kunst von René Lalique. René Lalique war Kunsthandwerker, im Jugendstil gehaltene Arbeiten von ihm werden heute im Haus Lalique gehegt und gepflegt.
Der schlanke, schwarze Flakon mit den gläsernen, goldenen Seiten spricht Damen und Herren an und spiegelt Laliques Stil und Kunst perfekt wider. Entworfen wurde der Flakon von den Glaskünstlern der französischen Luxusmarke, welche das Erbe des Gründers weiterführen.
Verschlossen wird der Flakon von einer Halbkugel, die mit dem Relief von vier Vögeln geschmückt ist. Um die Exklusivität der Düfte noch zu betonen, trägt jeder der Lalique Noir Premier Flakons anstelle des vollständigen Namens nur eine Jahreszahl, die auf einen der absoluten Meilensteine des Labels hinweist. Doch die Kenner wissen, um welches Eau de Parfum Spray es handelt, wenn auf dem Flakon eine 1900, die 1905 oder die 1977 steht.

Der Duft steht im Mittelpunkt

Der gespiegelte Flakon von Lalique Noir Premier Or Intemporel 1888 öffnet sich zu den Seiten und ein Ausspruch von René Lalique, dem Gründer des Labels, erscheint. "I work tirelessley, driven by the desire to achive something new, to create something never seen before." („Ich arbeite unermüdlich, angetrieben von dem Verlangen, etwas Neues zu leisten, etwas zu kreieren, das man nie zuvor gesehen hat.“)
Mit der 2014 lancierten Kollektion Lalique Noir Premier wollte das Label gleichermaßen seinen Gründer ehren wie auch die Tradition des Hauses in die Neuzeit tragen. Jeder der Düfte hat etwas ganz Besonders, etwas ganz Eigenes. Dennoch sind ihnen auch verschiedene Punkte gemein. Wie zum Beispiel die eleganten Flakons im Art Déco oder die Tatsache, dass es sich bei allen um Unisexdüfte handelt. Damit sind sie so allumfassend und zeitlos wie die Kunst des legendären Franzosen. So wie seine zeitlosen Kunstwerke auch heute noch geschätzte Kleinode sind, so sind die Düfte mit dem Namen Lalique begehrte Kunstwerke des Dufts.
Deshalb dauerte es auch eine geraume Zeit, bis die Hommage Kollektion Lalique Noir Premier erscheinen konnten. Man brauchte die passenden Parfümeure, welche mit der gleichen Leidenschaft und der gleichen Detailverliebtheit wie der Meister selbst arbeiten. Lalique Noir Premier ist nicht nur Geschichte, Tradition und Erbe, sondern auch eine Verbeugung vor einem der größten Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts. Jeder der Düfte feiert einen der Höhepunkte seines Schaffens und die Menschen, welche sein Erbe ehren und fortführen. Mit jenen Höhepunkten haben die talentierten Parfümeure sich intensiv auseinandergesetzt ehe sie ihre olfaktorischen Pendants entwarfen.