Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Glamouröses Blumenbouquet - der Duft von Versace Vanitas

Sehr feminin und überraschend frisch ist der Duft von Versace Vanitas. Das Parfum des Modehauses, das eine Hommage an die Eitelkeit und Vergänglichkeit ist, spielt mit den Gegensätzen. Blumen sind ein beliebtes Symbol des Vanitas-Motives und so steht eine ganz besondere Blüte im Zentrum der Komposition: Die Tiaré Blüte steuert ihre exotische und leicht aquatische Note bei, während Freesien lieblich und sehr feminin duften. Einen Ausgleich bildet die spritzige Kopfnote mit Limette. Der Zitrusakkord lockert die Komposition auf und verleiht dem floralen Duft eine jugendlichere und leichtere Komponente. In der Basis vereinen sich dann Zedernholz sowie das reiche Aroma der Tonkabohne. Beide sind sehr sinnlich und verleihen dem Parfum mehr Langlebigkeit.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Vanitas von Versace zeichnet sich durch seine wenigen, dafür aber fein aufeinander abgestimmten Duftnoten aus. Die Kreation ist ebenso simpel wie eingängig. Zugleich passt er zu Damen verschiedenster Altersgruppen, zu Anlässen von leger bis formal sowie zu unterschiedlichen Geschmäckern. Blumige, zitruslastige und auch cremige Noten sind alle enthalten und ergeben eine vollmundige Mischung. Er ist ein wahrer Signature-Duft, der für jede Gelegenheit eine gute Wahl ist. Er steht nicht im Vordergrund wie viele schwere Kompositionen, verleiht aber dennoch stets auf subtilere Weise eine feminine und edel wirkende Aura.
aller Kunden bewerten
Versace Vanitas positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 15 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Super toller Duft
Super toller Duft, man kann ihn schlecht beschreiben, einerseits frisch, aber auch extravagant, finde passt zu jedem Typ Frau und zu jeder Gelegenheit. Preis auch super, immer wieder gerne.
Kommentar von vom
Wird immer unter meinen Parfums zu finden sein
Ich habe mir Versace Vanitas nachbestellt. Tolles Eau de Toilette für den Sommer. Erfrischend, fruchtig, blumig aber nicht zu süß. Einfach toll.
Kommentar von vom
genau mein Ding
zum ersten Mal ausprobiert, bin begeistert, genau mein Duft, den ich schon lange gesucht habe. Kann ich jeder Frau nur empfehlen. Würde Vanitas Body Lotion jederzeit wieder kaufen, sehr empfehlenswert

Ein gelungenes Debut - die Parfumeurin von Versace Vanitas

Der Damenduft Versace Vanitas ist das erste Mal im Jahr 2011 vorgestellt worden. Die Komposition rund um die exotische Tiaré Blüte ist eines der ersten Werke von Dora Baghriche-Arnaud. Die Parfumeurin ist in Algerien geboren und im Süden Frankreichs aufgewachsen. Ihre Karriere begann sie bei Firmenich, wo sie das Dufthandwerk von Grund auf erlernte. Zu ihren Mentoren gehörten unter anderem Harry Frémont, der als Meister der Branche gilt. Auch mit Dapgne Bugey und Olivier Cresp verbindet sie eine Freundschaft, die auch zum kreativen Austausch führt. Später wurde sie Teil des umfangreichen Teams des Unternehmens.
Als eine der Top 3 Firmen in der Duftbranche ist Firmenich für zahlreiche Marken, Designer, Prominente und die Entwicklung deren Parfums verantwortlich. Das Portfolio ist ebenso imposant wie abwechslungsreich und oft entstehen langlebige Klassiker, die Parfumfans jahrzehntelang begeistern. Baghriche-Arnaud hat ebenfalls für Luxusmarken wie Versace oder Salvatore Ferragamo gearbeitet. Allerdings gehören auch Düfte für Nichenmarken wie L’Artisan oder Olfactive Studio zu ihren Kreationen. Unter anderem hat sie Cacharel Anais Anais Premier Delice, Huicy Couture I Am Juicy Couture sowie Yves Saint Laurent Mon Paris und den Unisex-Duft Victor & Rolf Liquid Diamonds entwickelt. Sie selbst sagt von sich, ihre große Leidenschaft sei das Schreiben und sie wäre auch gern internationale Reporterin geworden. Ihrer Kreativität ließ sie schließlich doch bei der Komposition von Düften freien Lauf. Zu ihren frühen Inspirationen gehören dabei auch süße Gourmand-Düfte, da ihre Großmütter beide als Bäckerinnen tätig gewesen sind. Trotzdem zeigen Kreationen wie das leichte Floral Versace Vanitas die Vielseitigkeit von Dora Baghriche-Arnaud, die seit dem Jahr 2010 regelmäßig neue Düfte für verschiedene Klienten entwickelt.

Goldene Details und besondere Form - der Flakon von Versace Vanitas]

Die Farbe Gold ist leitgebend für das Design von Versace Vanitas. Antike Architektur, mythologische Motive, prunkvolle Muster und Goldakzente zeichnen den Stil der Marke Versace aus. Der Flakon des Damenparfums arbeitet hingegen mit kleineren und sehr raffinierten Details. So wird die eigentlich klassische rechteckige Form der Glasflasche durch eine abgerundete Ecke aufgelockert. Diese ist mit glänzendem Gold verstärkt, das sich vom Sprühkopf über den Hals bis zur unteren Ecke zieht. Der ebenfalls rechteckige Deckel hat transparente Elemente und eine goldfarbene Oberseite. Auf diese Weise ist die Parfumflasche zugleich minimalistisch und traditionell, als auch kunstvoll aufgearbeitet mit goldenen Details als Hingucker. Die goldene Farbe passt perfekt zu den warmen Basisnoten des Dufts, während die transparenten Teile auf die Leichtigkeit der Gesamtkomposition hinweisen. In der Mitte ist in klarer Blockschrift der Name Versace Vanitas zu lesen, der diesmal ganz ohne den ikonischen Medusenkopf, dem Logo des Hauses Versace, auskommt.

Das Spiel mit Kontrasten - die Werbekampagne von Versace Vanitas

Im Gegensatz zu der minimalistischen Anzahl an Duftbausteinen von Versace Vanitas und dem lieblichen und floralen Aroma steht die Werbekampagne. Sie zeigt eine rockige Attitüde und setzt auf Schwarz und Silber statt die warmen Goldtöne und transparenten Akzente des Flakons. So entsteht eine interessante Mischung, die garantiert in Erinnerung bleibt. Gleichzeitig ist es eine der frühen Kampagnen des Models Lindsey Wixson. Die Amerikanerin begann 2009 ihre Karriere und startete 2011 so richtig durch. Dazu gehört auch die Foto- und Videokampagne zum Duft Versace Vanitas. Ihre Markenzeichnen sind die vollen Schmolllippen sowie die charakteristische kleine Zahnlücke, die sie von ihrem Vater geerbt hat. Für Versace schlüpft die damals erst 16-jährige in die Rolle des rockigen Vamps. Die Augen sind fast komplett schwarz geschminkt und die blonden Haare vom Wind zerzaust. Zugleich wird damit auch der typische Look von Versace-Designerin Donatella aufgegriffen. Lindsay Wixson trägt ein asymmetrisch geschnittenes schwarzes Kleid mit einigen Akzenten aus glitzernden Schmucksteinen. Die verschiedenen Lagen und die längere Schleppe kreieren ebenfalls mehr Bewegung. Der Werbeclip zeigt sie in der 360-Grad-Drehung und mit viel Gegenwind, der für sehr dynamische Bilder sorgt. Dazwischen sind künstlerisch verzerrte Szenen sowie einige Nahaufnahmen zu sehen. Insgesamt entsteht ein leicht abstraktes und fast punkiges Kunstwerk, das passend auch mit rockiger Gitarrenmusik unterlegt ist. Auf diese Weise stehen die Bilder im Kontrast zu dem femininen Duft und bilden zugleich verschiedene Facetten der Trägerin ab. Das Konzept geht auf, denn auch viele Jahre später ist Versace Vanitas noch ein sehr beliebter und vielseitiger Duft, ebenso wie Lindsay Wixson als Model von immer mehr renommierten Labels und Designern für Laufstegshows und Kampagnen gebucht wird.