Wunschliste Telefon 030 / 12088042
Mehr Informationen:

Das Konzept

Christian Dior liebte zu Lebzeiten die bunte Welt der Farben und die besinnliche Welt der Düfte. Aus diesem Grund rief der weltbekannte französische Modeschöpfer im Jahre 1946 das heute weltweit gefragte Label Dior ins Leben. Zu Beginn war es vor allem Diors einzigartigen und ausgefallenen Kreationen, die für Aufsehen sorgten und das Ansehen des Pariser Unternehmens wachsen ließ. Schnell fanden sich Männer und Frauen auf der ganzen Welt, die ihr Herz an Produkte aus dem Haus Dior verloren.

Seine erste Modekollektion stellte Christian Dior Februar 1947 vor – und diese bescherte ihm bereits den ersten Durchbruch. Seine Kleidung wurde vor allem in der Modestadt New York von Kritikern gefeiert. Im Vordergrund lagen dabei Diors Wagnis und Vorhaben, den Spuren des Krieges mit edlen und doch kräftigen Farben und modernen und eleganten Schnitten den Rücken zu kehren. Und er hatte Erfolg. So viel Erfolg sogar, dass er Paris mit seinen Kollektionen den heutigen Titel der Modehauptstadt bescherte.

Allerdings gab sich Dior nicht damit zufrieden, nur den Modemarkt für sich zu erobern: Bereits 1947 kam mit "Miss Dior" das erste Parfum des Hauses auf dem Markt. Dieses gilt bis heute weltweit als Klassiker. Nach seinem Tod nahm Yves Saint Laurent, der zuvor drei Jahre lang als Diors Assistent gearbeitet hatte, die künstlerische Leitung des Unternehmens. Seine erste eigene Kollektion war so erfolgreich, dass es das Label ein weiteres Stück in Richtung des Modeolymps katapultierte.

1961 übernahm Designer Marc Bohan die Leitung des Unternehmens – und er sollte letztendlich fast 30 Jahre lang Chef-Designer bei Dior bleiben. In den 70er Jahren geriet das Haus allerdings in eine große Krise, da es zu viele Lizenzen vergeben hatte. Hinzu kamen zahlreiche Fälschungen der Marke, die weltweit die Runde machten und sowohl den Einnahmen als auch dem Image des Labels schadeten. Erst in den 80er Jahren sollte sich das Unternehmen wieder erholen.

Heute ist Diors Produktpalette unüberschaubar groß. Die Marke bietet unter eigenem Dach oder über verkaufte Lizenzen unter anderem Mode, Accessoires und Schmuck, aber ebenso Kosmetik- und Pflegeprodukte an.

Die Dior Addict Linie ist eine große Kosmetikserie, in der die Marke Christian Diors Liebe zur Farbe und die Liebe zum Luxus auslebte. Die Dior Addict Fluid Sticks sind Lippenstift und Gloss in einem. Sie lassen sich ebenso leicht auftragen wie ein Gloss, sind aber so farbintensiv und langanhaltend wie ein Lippenstift.

Das Design

Bei der Dior Addict Fluid Stick Linie spielt Dior optisch gewitzt mit den Kunden. Denn auf den ersten Blick erscheinen die Fluid Sticks wie ein handelsüblicher Lippenstift, der sich edel in einem silbernen Schaft verbirgt und von einem gläsernen Verschluss geschützt wird.

Es kommt jedoch ganz anders, wenn man den vermeintlichen Lippenstift aufschrauben will. Denn dann kommt ein Applikator zum Vorschein, mit dem sich der flüssige Lippenstift ebenso präzise auftragen lässt wie ein Lipgloss. Dieser wird am Ende mit einem kleinen runden Griff verziert, der die Handhabung erleichtert, aber auch formschön ins Auge fällt.

Die Produkt-Range

Diors Dior Addict Fluid Stick Linie verbindet die Vorzüge eines Lippenstifts mit den Vorteilen eines Lipgloss, sodass ein Produkt entsteht, das die Lippen nicht schöner aussehen lassen könnte.

Die Linie umfasst zurzeit 16 verschiedene Farbtöne: 219 Whisper Beige, 575 Wonderland, 619 Beige Lie, 639 Artifice, 753 Open Me, 754 Pandore, 869 Vie D'Enfer, 239 Frisson, 338 Mirage, 373 Rieuse, 389 Kiss Me, 479 Magique, 551 Aventure, 872 Mona Lisette, 975 Minuit, 995 Intrigue