Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 25.03.2019 03:55 Uhr

Blumige Süße aus Italien

Bois 1920 Sensual Tuberose ist ein Duft aus der Limited Art Collection von Bois und auf genau 1920 Flakons begrenzt. Das Damenparfum ist blumig-süß und bezaubert mit seiner hinreißenden Komposition.
Der Parfümeur Enzo Galardi, Haus-Parfümeur und Enkel des ursprünglichen Firmengründers Guido Galardi, kreierte eine Kopfnote aus Koriandersamen, Pfirsichen und Tuberosen. In der Herznote laden die Aromen von Mugane, Orangenblüten, Kokosnuss, Heliotrop und ägyptischem Jasmin-Absolue zum Schwelgen ein. Die Basis trägt die weichen, aromatischen und teils cremigen Akkorde von weißem Moschus, Patchouli, Sandelholz, Benzoe und Iris-Concrete.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Bois 1920 Sensual Tuberose ist ein eindringlicher, besonders weiblicher Duft. Man muss ihm jedoch ein wenig Zeit geben, sich zu entwickeln, damit die fruchtigen und floralen Noten ihre volle Pracht zeigen können. Zart und doch sehr präsent ist Bois 1920 Sensual Tuberose ein absolutes "Muss" für alle Freundinnen von Tuberose-Düften. Haltbarkeit und Sillage des Duftes sind weit über dem Durchschnitt, was auch zu seiner Beliebtheit beiträgt. Ein Spritzer des exklusiven Parfums reicht aus, um sich über Stunden hinweg verwöhnen zu lassen. Vielleicht ist das Eau de Parfum nicht für jeden Tag, aber dann hat man länger etwas von dem bezaubernden und leider limitierten Bois 1920 Sensual Tuberose.

Zwei Generationen, ein Traum

Die Geschichte von Bois ist ungewöhnlich. Guido Galardi gründet das Label 1920 in Florenz. Er nennt es Bottega Italiana Spigo und erschafft Parfums aus Kräutern, die er selbst in den Bergen rund um Florenz gesammelt hat. Obwohl sehr erfolgreich, muss das Geschäft 1925 schon wieder schließen, nach dem Tod Guidos. Denn sein Sohn hat keinerlei Interesse an der Parfumkunst. Erst der Enkel, Enzo Galardi, der eigentlich durch Zufall die alten Rezepte des Großvaters findet, hat den Wunsch, wieder ein Duftlabel zu gründen. Nicht nur, um den Großvater Guido zu ehren, auch um seiner Leidenschaft für Parfums nachzugehen.
Von frühester Kindheit an ist er fasziniert von Parfum, von der Kombination von Düften und wie sie wirken. Als er gerade einmal 14 Jahre jung ist, sucht er einen der großen Duftmeister auf, um zu erfahren, wie er Parfümeur werden kann. 1985 wird er dann endlich Parfümeur und widmet sich dem Ziel, das Familienunternehmen wieder auferstehen zu lasse. Erst 2005 schafft Enzo Galardi es, seinen lang gehegten Traum eines eigenen Duftlabels zu erfüllen und nennt es dem Großvater zu Ehren Bois 1920.
Abgesehen von Bois 1920 Sensual Tuberose sind insgesamt 58 Düfte von Enzo Galardi bekannt, von denen 28 für sein eigenes Label entstanden. Er war aber auch für Antiqua, IoKo und Profumo di Firenze Odori tätig. Er geht jeden Duft, den er kreiert, wie das allererste Parfum an, das er entwickelt hat. Beschäftigt er sich mit einem Parfum, dann kümmert er sich um nichts anderes bis der Duft fertig ist. Mit dieser Hingabe hat er absolute Meisterwerke geschaffen, zu denen auch Bois 1920 Sensual Tuberose gehört.

In zartem Violett

Die Flakons des italienischen Parfumhauses unterscheiden sich nur in der Farbe. Alle sind geformt wie klassische Apothekerfläschchen, in denen vor über einhundert Jahren die meisten Düfte vertrieben wurden. Alle Flakons tragen die Aufschrift Bois 1920, mehr nicht. Die Farben der Glasflaschen wechseln jedoch. Im Fall von Bois 1920 Sensual Tuberose ist es ein metallisch wirkendes und dennoch zartes Violett, das die Blicke auf sich zieht. Der erste Flakon von Bois 1920 ist dagegen aus mattiertem Glas mit einem Verschluss aus Holz.
Mit diesen Flakons will Enzo Galardi, Eigentümer und Parfümeur von Bois 1920, an seinen Großvater erinnern, der 1920 in Florenz die Bottega Italiana Spigo gründete. Leider ist nicht bekannt, ob Enzo Galardi den Flakon von Bois 1920 Sensual Tuberose selbst entworfen hat, doch es ist durchaus im Bereich des Möglichen. Schließlich kann der Künstler auf eine lange Vergangenheit in der Welt der Düfte und ihrer Flakons zurückblicken.

Die sinnliche Tuberose

Bois 1920 Sensual Tuberose wurde als einer von vier Düften der Limited Art Collection lanciert. Zwei der Düfte werden auch mit Clips beworben, doch die „sinnliche Tuberose“, so der deutsche Name, hat das nicht nötig. Zwar gibt es einen Clip, in dem die Kartonage des Flakons sich auf einem kleinen Podest vor einem drapierten Tuch dreht, doch es darf bezweifelt werden, dass dieser Clip aus dem Hause Bois 1920 stammt.
Enzo Galardi beschreibt die Limited Art Collection, in der jeder Duft auf 1920 Flakons begrenzt ist, so: "Ein Duft für einen Menschen, der bemerkt werden will, ohne sich dabei Exzessen hinzugeben. Genauso wie 1919 andere Personen, die ebenfalls auf diesem Planeten leben und das Gleiche fühlen." Die Trägerin von Bois 1920 Sensual Tuberose ist weiblich, liebt sinnliche Düfte und hat einen gewissen Hang zum Luxus. Dabei geht sie dennoch ihren eigenen Weg und weiß, was sie will und was nicht. So wird der Duft auch zu einem Signature Duft ohne anzuecken.
Das Label spielt in einer oberen Preisklasse, in der Werbung nicht unbedingt üblich ist. Eigentlich hat Bois 1920 das auch nicht nötig, denn jeder der exklusiven Düfte ist auf seine Art und Weise ganz besonders faszinierend. Zum Teil werden die Kreationen von den ursprünglichen Parfums aus dem Jahr 1920 inspiriert und in die Moderne transportiert. Zum Teil handelt es sich um ganz eigene und neue Kreationen, wie bei Bois 1920 Sensual Tuberose. Die Kunstfertigkeit und die Liebe zum Detail sind in jeder Komponente des Duftes allgegenwärtig. Sie zeigt sich in den kostbaren Flakons ebenso wie in den edlen Verpackungen.