Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 25.06.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Wie der Mond

Das Bois 1920 Come La Luna Eau de Toilette ist ein würzig-holziger Duft, der sich an Damen richtet. Der Parfümeur Enzo Galardi wollte mit diesem Duft eine Verbindung zwischen dem hellen und alles sehendem Tageslicht und der Zeitlosigkeit der Nacht schaffen, denn der Name bedeutet "Wie der Mond". Das ungewöhnliche Bois 1920 Come La Luna ist ebenso elegant wie verführerisch und berührt die Seele, während es abseits der Mainstream Wege auf ungewöhnlichen und teils intimen und geheimen Pfaden wandelt.
Für Bois 1920 Come La Luna beschränkte sich der kreative Designer des Labels auf weniger, dafür umso hochwertigere Komponenten, die in ihrer Qualität bestechen. In der Kopfnote stellt sich die frische, leicht herbe sizilianische Zitrone vor, die von elegantem Kardamom und Estragon begleitet wird. Floral und warm zeigt sich die Herznote. Orientalisch anmutenden Jasmin, umschwärmt von Galbanum und Patchouli trägt Bois 1920 Come La Luna heran, bevor die Schlussakkorde auftreten. Amber und Eichenmoos sind bekannte und beliebte Düfte, doch die sibirische Birke, die hier ebenso wirkt, ist neu und fügt dem Duft eine ungewohnte Leichtigkeit hinzu.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Das formvollendete Bois 1920 Come La Luna Eau de Toilette Spray ist ein herausragendes Beispiel für elegante und vielseitige Damendüfte.

Wunderkind unter den Parfümeuren

Es gibt Wunderkinder in den verschiedensten Bereichen von Kunst und Wissenschaft: Enzo Galardi kann ruhigen Gewissens als Wunderkind in der Welt der Düfte bezeichnet werden. Tatsächlich interessierte er sich von klein auf für Düfte und besuchte als 14-jähriger den Experten Piero auf. Dort erfuhr der Junge unglaublich viel über die Extraktion von Düften. Wissen, das er in seine Kreationen einfließen lies.
Dem Großvater in die Welt der Düfte folgend, wurde Enzo Galardi Parfümeur und beschäftigte sich ausgiebig mit der Herstellung von Düften, der Wirkung der einzelnen Aromen und wie man sie perfektionieren kann. Bei der Entwicklung der Parfums wollte er in erste Linie seinen Großvater ehren und nicht den Mainstream befriedigen. Er schuf eine ganze Reihe außergewöhnlicher Düfte, die zum Teil ganz bewusst als Nischendüfte nur eine kleine Gruppe von Personen ansprechen.
Einer dieser Düfte ist Bois 1920 Come La Luna, welcher auf den alten Rezepten basiert. Damen lieben den Duft ebenso, wenn er als Unisexduft getragen wird. Enzo Galardi perfektionierte die Rezepturen, indem er traditionelle Herstellungsweisen und Zutaten mit viel Sachverstand und Gefühl in die Moderne transportierte.
Bois 1920 Come La Luna ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie perfekte Düfte sich an die Stimmung des Trägers anpassen. Enzo Galardi stellt unglaublich hohe Ansprüche. An sich selbst, an die verwendeten Zutaten und die Tragbarkeit. Er will keine Düfte schaffen, die von Millionen von Menschen getragen werden. Vielmehr will er Signature-Düfte kreieren, die sich durch ihre zeitlose Eleganz heute ebenso bewähren, wie sie morgen noch aktuell sind. Dieser Anspruch spiegelt sich auch in den Flakons wider, die obschon elegant, dennoch im Hintergrund des Duftes stehen.

Ein edles Apothekerfläschchen

Der Flakon von Bois 1920 Come La Luna strahlt Eleganz und Luxus aus, in perfekter Harmonie zu dem feinen Duft. Luxus kann bedeuten, in Opulenz zu schwelgen oder mit der völligen Abwesenheit derselben zu glänzen. Der Flakon von Bois 1920 Come La Luna kombiniert diese Formen von Luxus. Die schlichte Form des Flakons stammt aus den Anfangszeiten, nach denen auch das Label benannt ist. Denn Bois steht für die Bottega Italiana Spigo (Italienisches Lavendel Geschäft), die 1920 gegründet wurde. Damals waren die Flakons einfache Apothekerfläschchen und der moderne Flakon von Bois 1920 Come La Luna greift genau diese Form auf. Für den Luxus und die Opulenz steht das Goldblatt, welches die Essenzen durchschimmern lässt, das Licht bricht und reflektiert. Selbst der Verschluss harmoniert in goldenem Luxus mit dem exklusiven Design. Bois 1920 Come La Luna hat sich in ein edles Gewand gehüllt und erstrahlt wie ein Juwel, das wahren Luxus ausdrückt.

Die Liebe zu Düften

Die Abkürzung Bois steht für Bottega Italiana Spigo, was soviel wie italienisches Lavendel-Geschäft bedeutet. Gegründet wurde das Unternehmen von Guido Galardi im Jahr 1920. Er zog durch die Hügel der Toskana und sammelte natürliche Inhaltsstoffe, überwiegend Lavendel. In seiner Heimatstadt Florenz entwickelte er ätherische Öle und kreierte damit erste Parfums. Seine Rezepte waren so schlicht und gleichzeitig so raffiniert, dass sie schon im ersten Jahr nach der Gründung die Welt der Parfum-Liebhaber nachhaltig begeisterten.
Guidos Traum von der Bottega Italiana Spigo wurde Wirklichkeit als er eine kleine Parfümerie im Zentrum von Florenz eröffnete. Doch nur 5 Jahre später endete der Traum wieder, als Renato, der Sohn Guidos, kein Interesse an der Fortsetzung des Geschäfts hatte. Die Bottega wurde geschlossen und vielleicht wären die Rezepte für immer verloren gegangen, hätte nicht Enzo, der Enkel Guidos, sie gefunden.
Der junge Enzo war schon als Kind begeistert von Düften und wollte ihre verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten ausschöpfen. Er war zutiefst beeindruckt von dem, was sein Großvater kreiert hatte und transportierte die Rezepte in die Moderne. Zu Ehren des Großvaters nannte er die 2005 gegründete Parfümerie Bois 1920. Mit Parfums wie Bois 1920 Come La Luna, bestehend aus den erlesensten Inhaltsstoffen, lässt Enzo die Träume des Großvaters wahr werden.
Als Hommage an den geliebten Großvater haben alle Flakons des Luxuslabels die Form schlichter Apothekerfläschchen, werden aber aus feinstem Glas gefertigt. Bei Bois 1920 Come La Luna wurde der Flakon sogar 24-karätig blattvergoldet. Die Parfums, die seit 2005 bei Bois 1920 entstehen, sind nicht das Ende von Guidos Geschichte. Vielmehr sind sie ein übergreifender Neuanfang voller Leidenschaft zu herausragenden Düften.