Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 23.03.2019 03:55 Uhr

Creed Bois du Portugal - Ein aristokratischer Duft, inspiriert von den Wäldern Portugals

Creed, das traditionsreiche Luxus-Parfumhaus für einzigartige Nischendüfte, präsentierte 1987 das faszinierende, holzig-würzige Herrenparfum Creed Bois du Portugal als neues Mitglied seiner exklusiven Kollektion. Der Duft lädt die Sinne zu einer betörenden Reise in die duftenden Wälder des Hochlands der Iberischen Halbinsel ein. Der Wald Portugals, bereichert um kostbare orientalische Aromen, verleiht dem Parfum selbstbewusste, maskuline Eleganz.
Bereits die Eröffnung des Duftes ist außergewöhnlich und dennoch klassisch. Spritzige, saftige Bergamotte sorgt mit einem süß-herb unterlegten zitrischen Akzent für viel Frische. Zu ihm gesellt sich ein kraftvoll intensiver Akkord duftenden Lavendels. Er besticht durch raffinierte Geschmeidigkeit und ist der Inbegriff klassischer Duftnoten. Das Zusammenspiel mit der frischen, zitrischen Nuance in der Kopfnote ergibt ein unwiderstehlich tiefes, charaktervolles Dufterlebnis. Das Herz des Parfums gehört aromatischem Zedernholz mit seinem unvergleichlich würzig harzigen Duft. Er verleiht dem Parfum wunderbare Eleganz und enthüllt zugleich eine neue Facette des Lavendel-Duftes, geheimnisumwobene Mystik. Vornehme Eleganz, gepaart mit verführerischer Sinnlichkeit, ist auch das Thema der Basisnote von Creed Bois du Portugal. Edles Sandelholz aus dem indischen Mysore, holzig-grüner Vetiver und sinnlich duftendes Ambra lassen das exklusive Herrenparfum dezent und harmonisch ausklingen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Creed Bois du Portugal ist ein eine aufregend elegante, warme Parfumkomposition, die längst zu einem kulttigen Duftklassiker geworden ist.

Familientradition in der sechsten Generation

Der Duftklassiker Creed Bois du Portugal ist eine wunderbare Komposition von Parfümeur Olivier Creed, der das luxuriöse Familienunternehmen in der sechsten Generation leitet. Gemeinsam mit seinem Sohn Erwin, der von ihm in die Parfumkunst eingeführt wird, bereist Olivier Creed die Welt, um kostbare natürliche Rohstoffe und Ingredienzien von höchster Qualität für seine Parfums aufzuspüren. Ihnen gibt er den Vorzug vor synthetischen, kostengünstigeren Alternativen. Die Mitbringsel dieser Reisen sind zum Beispiel edelste Rosenessenzen aus Bulgarien und der Türkei, hochwertigster orientalischer Moschus und einzigartige Blüten aus dem Mittelmeerraum. Nach bewährter Handwerkstradition werden die Ingredienzien in den Creed Labors in der Nähe von Paris von Hand gewogen, gefiltert und gemischt, bis aus ihnen einzigartige Parfums wie Creed Bois du Portugal entstehen. Die Liste der kostbaren Parfumkreationen von Olivier Creed umfasst inzwischen mehr als 25 Kompositionen, die die Familientradition eindrucksvoll fortführen.
Seine erste Kreation ist der Unisexduft Chèvrefeuille – Geißblatt - aus dem Jahr 1982. Das außergewöhnliche Parfum eröffnet mit Noten des Laubes von Geißblatt, die im Herzen von den Blüten der gleichen Pflanze umspielt werden. Hinzu kommen grüne, krautige Nuancen. Die Basisnote gehört allein sinnlichem Amber. Eine weitere Komposition des Parfümeurs befasst sich mit floralen Akkorden in einem eleganten Rahmen aus Zedernholz. Der limitierte Damenduft Floralie aus dem Jahr 2018 präsentiert ein betörend duftendes Blumenbouquet aus bulgarischer Rose, Tuberose, Flieder, Tagetes, Maiglöckchen und Moschusrose. Amber sorgt auch in dieser Kreation für verführerische Sinnlichkeit.
Neben seinen einzigartigen Kreationen für luxuriöse Parfumhäuser auf der ganzen Welt bietet Olivier Creed seiner erlesenen Kundschaft auch heute noch exklusive maßgeschneiderte Düfte an. Sie werden für die Dauer von fünf Jahren ausschließlich für den Auftraggeber hergestellt. Erst nach Ablauf dieser Frist sind die Düfte in geringen Auflagen im Handel erhältlich.

Hommage an eine dynastische Tradition

Das einzigartige Herrenparfum Creed Bois du Portugal wird in einem Signature-Flakon präsentiert, den die noble Marke bereits seit weit mehr als hundert Jahren für ihre Herrendüfte verwendet. Die Konturen der flachen, glasklaren Kristallflasche sind identisch mit denen der Parfums Bois de Cédrat aus dem Jahr 1875 und Royal Scottish Lavender aus dem Jahr 1856. Das Label Creed demonstriert damit die mehr als 250-jährige Tradition des Unternehmens, das sich bis heute in Familienbesitz befindet und seinen Sitz in Paris hat.
Der schlichte, elegante Flakon ist gezeichnet von vornehmem englischem Understatement. Seine Kanten sind sanft abgerundet, fein geschwungene Linien verjüngen die Konturen zum Flaschenhals hin. Schmückende Details sind lediglich der erhabene, dickere Glasboden des Fläschchens und der Name des Labels, reliefartig in die Vorderfront eingearbeitet. Darunter verrät ein golden gerahmtes, dunkelgrünes Etikett die Namen von Duft und Parfum-Linie. Darüber prangt das imposante Creed-Wappen in glänzendem Gold. Es krönt auch die Oberseite der konischen, kantigen Verschlusskappe aus schwarzem Kunststoff.

Der erlesene Kundenkreis exklusiver Nischenparfums

Die Lancierung des aufregenden Herrenparfums Creed Bois du Portugal erfolgte dezent und zurückhaltend. Rasante Werbespots mit posierenden Models und schnell wechselnden Szenerien suchen Interessierte beim Luxuslabel Creed vergeblich. Die Gründe dafür sind nicht nur die einzigartige, für sich sprechende Qualität der Parfums aus dem Hause Creed, die geringen Auflagen der Düfte und traditionelles englisches Understatement.
Der nahezu vollständige Verzicht auf eine Werbekampagne ist vor allem bedingt durch den erlesenen Kundenkreis, an den faszinierende Parfumkreationen wie Creed Bois du Portugal adressiert sind. Die maßgeschneiderten, konkurrenzlosen Parfums aus dem Traditionshaus sind seit Gründung der Marke bevorzugte Düfte in Königshäusern, bei Politikern und Stars aus der Film- und Musikszene. In der Vergangenheit waren es angeblich Persönlichkeiten wie Königin Victoria, Sir Winston Churchill, der österreichische Kaiser Franz Joseph, John F. Kennedy, Frank Sinatra, Marlene Dietrich und Romy Schneider, die Creed-Parfums trugen. Heute wird die noble Marke beispielsweise von Michelle Obama, Kate Middleton, Madonna, Julia Roberts und Sylvester Stallone geschätzt.
Internationale Stars wie Paul Newman und Kevin Costner gehören zu den überzeugten Anhängern des Duftes Creed Bois du Portugal. Das einzigartige Parfum basiert auf Formulierungen der Original-Variante von Bois du Portugal aus dem Jahr 1806. Der Duft soll seinerzeit Napoleon Bonaparte fasziniert haben und zu seinem Lieblingsparfum avanciert sein. Es heißt, Napoleon habe sich zweimal täglich von Kopf bis Fuß mit Creed Bois du Portugal parfümiert und dabei so viele Fläschchen des Duftes verbraucht, dass der Nachschub zuweilen ein Problem darstellte.
Ganz ohne Werbung kommt jedoch auch ein exklusives Label wie Creed nicht aus. Der Duft Creed Bois du Portugal wurde mit einer dezenten Printkampagne beworben, die sich auf die Darstellung des eleganten Flakons und der dazugehörigen Verpackungsschachtel beschränkte.