Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 20.03.2019 03:55 Uhr

Ein echter Sommerzauber

Das frische und zitrische Eau de Parfum Creed Neroli Sauvage stammt aus dem Jahr 1994. Komponiert wird es schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Henry Creed, doch lanciert wird es erst kurz vor der Jahrtausendwende. Verantwortlich dafür ist Oliver Creed, der Sohn von Henry Creed. Er beschließt, dass man diese wunderbare, nach Sommer, Sonne und reifen Zitrusfrüchten duftende Kreation der Öffentlichkeit zugänglich machen muss. Einige der ursprünglichsten Aromen, die die Duft-Welt kennt, finden sich in diesem leichten und erfrischenden Duft wieder, der an einen Urlaub am Mittelmeer denken lässt.
Schließlich tummeln sich in der Kopfnote die zitrisch-fruchtigen Aromen von Bitterorangen, Zitronen und Grapefruit sowie von Eisenkraut, Bergamotte und Neroli. Orangenblüten treten auch in der Herznote auf, allerdings sind es die geöffneten Blüten, die anders duften als die Neroli. Um zu verhindern, dass Creed Neroli Sauvage zu zitrisch wird, rahmt Ambra die fruchtigen Akkorde sanft ein.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Versehen mit der für Creed typischen überdurchschnittlichen Haltbarkeit und Sillage ist Creed Neroli Sauvage nicht nur tagsüber genau der richtige Duft für die warmen Tage. Creed Neroli Sauvage richtet sich an alle Menschen, die fruchtige, erfrischende und leichte, zugleich aber auch elegante Düfte tragen wollen.
aller Kunden bewerten
Creed Neroli Sauvage positiv
4 oder 5 Sterne

4 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Frisch und Anhaltend
Als Alternative zu Eau de Sauvage, das nach der Reformulierung schnell nach dem Auftragen verliert, bietet sich Creed Millesime Neroli Sauvage an. Es hält vom Duft und der Dauer was es verspricht.

Sieben Generationen

Als James Henry Creed 1760 nach London kommt, ist der junge Mann tatendurstig und hat hohe Ziele. Frech schickt er ein paar parfümierte Lederhandschuhe an den regierenden König George III. Dem gefällt das Präsent ebenso wie die erfrischende Frechheit und er erlaubt James Henry Creed, ihn weiter zu beliefern. Von da an geht es steil bergauf mit der Familie Creed. Creed wird zum Hoflieferanten unter Königin Victoria und zum persönlichen Lieferanten von Kaiser Napoleon III. und Kaiserin Eugenie von Frankreich. Ein jeder männliche Creed trägt zu Ehren des Dynastie-Gründers den Vornamen Henry und ist im Familienunternehmen tätig. Auch als Parfümeure beweisen die Creeds ein mehr als nur glückliches Händchen, wie der feine Duft von Creed Neroli Sauvage beweist.
Geschaffen von James Henry Creed III. oder James Henry Creed IV., orientiert sich Creed Neroli Sauvage an der fröhlichen, teils ausgelassenen, Persönlichkeit des skandalösen Herzogs von Windsor. Dass dieser Duft auch gute 100 Jahre später immer noch punkten kann, zeigte sich, als Oliver Creed Neroli Sauvage 1994 der Öffentlichkeit zugänglich machte. Auch unter der Leitung von Erwin Oliver Henry Creed, der jüngsten Generation, wird der Duft weiter produziert und vermarktet.
Die "wilde Neroli" wie der Name von Creed Neroli Sauvage übersetzt lautet, lässt an einen verwilderten Garten am Mittelmeer denken. Dort wachsen verschiedene Zitrusfrüchte, verströmen ihren Duft unter der Sonne, in die sich, vor allem am Morgen, auch der zarte Duft der noch geschlossenen Orangenblüten, der Neroli, mischt. Creed Neroli Sauvage ist ein wirklich gelungenes Parfum, das Weitsicht beweist. Als eines der ältesten Parfums der Luxusmarke ist Creed Neroli Sauvage mehr als ein Klassiker, es ist der Zauber des Sommers, der den Alltag verschönert.

Die Silhouette eines Gentleman

Der Flakon von Creed Neroli Sauvage ist angelehnt an den ersten Duftflakon aus dem Jahr 1760 und erfuhr im Laufe der Jahre einige Anpassungen. Aktuell ist Olivia Creed, die Tochter von Oliver Creed, die Designerin des Traditionshauses. Die Schwester des aktuellen Direktors Erwin Oliver Creed vervollständigt das Familienunternehmen mit ihren Entwürfen.
Die klassische Flakon-Form wurde kombiniert mit der Silhouette eines Gentleman in einem perfekt sitzenden Anzug. So hat der geradlinige Flakon Schultern, die sich zum Hals verjüngen und natürlich trägt der "Kopf" einen Zylinder. Ganz so wie der vornehme Gentleman dies tun würde.
Um unterschiedliche Looks zu kreieren und bestimmte Düfte beziehungsweise ihre Noten noch mehr hervorzuheben, werden einige Flakons in Gold gehüllt oder aus farbigem Glas gearbeitet. Creed Neroli Sauvage ist aus klarem Glas und trägt ein gelbes Etikett, was sehr gut zur zitrischen Sillage passt. Über dem Etikett prangt das ins Glas eingearbeitete Logo von Creed.

Von Herzogen, Königen und Bürgerlichen

Der Legende nach hat Henry Creed Neroli Sauvage für den Herzog von Windsor geschaffen. Von Januar bis Dezember 1936 war dieser als Edward VIII. König von England und dankte ab, um Wallis Simpson, eine geschiedene US-Amerikanerin, heiraten zu können. Ein Skandal, der das Königreich erschütterte. Ebenfalls problematisch war seine Nähe zu den Nationalsozialisten in Großbritannien wie Deutschland. Er galt als lebenslustiger Mensch, was sich in Creed Neroli Sauvage durchaus widerspiegelt.
Tatsächlich wurde der Duft bis 1994 exklusiv für das britische Königshaus gefertigt und ist erst seitdem für jeden erhältlich, der sich diesen Luxusduft leisten kann. Werbung hat Creed noch nie gemacht, auch nicht für Creed Neroli Sauvage. Man konnte den Duft kaufen und das reichte den Freunden des Labels völlig aus. Abgesehen davon bewegt Creed sich in einer Preisklasse, in der Werbung nicht zum guten Ton gehört. Wie recht Creed mit seiner Philosophie hat, beweist Creed Neroli Sauvage auch dadurch, dass der Unisexduft bereits seit mehr als 25 Jahren erhältlich ist und seit gut einhundert Jahren existiert.
Das Haus Creed selbst gibt es schon seit beinahe 270 Jahren. Dies beweist, dass das Label keinerlei Werbung nötig hat. Die elegante und vielseitige Komposition von Creed Neroli Sauvage spricht für sich selbst. Wer einmal in den Genuss dieses edlen Duftes kam, der wird ihn nie wieder vergessen und unbewusst jeden anderen Duft immer wieder mit dem Eau de Parfum des Labels mit den britischen Wurzeln vergleichen.