Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 23.06.2019 04:00 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Diese Reise wird zu einem Erlebnis

Mit Amouage Journey Man begibt sich das Luxuslabel auf eine Reise, die ihresgleichen sucht. Journey bedeutet Reise und in der Tat bietet das würzig-rauchige Eau de Parfum für Herren eine Duftreise um die Welt. Ausgesuchte Komponenten von allen Kontinenten vereinen sich in Amouage Journey Man zu einem unvergleichlichen Parfum, das auch mit seiner überdurchschnittlichen Haltbarkeit begeistert.
In der Kopfnote treffen scharfer Szechuanpfeffer und Kardamom auf Bergamotte und Neroli. Würzig zeigt sich auch die Herznote aus Wacholderbeeren, Weihrauch, Geraniol und Tabakblättern. Tonkabohnen und Cypriol führen die Schlussnote an und vereinen sich mit Leder und Ambrox zu einer der schönsten Reisen, für die man sein Heim nicht verlassen muss.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Amouage Journey Man ist für Männer, die sich der Schönheiten des Lebens bewusst sind, die zu sich selbst stehen und die ganz genau wissen, wie sie erreichen, was sie wollen. Amouage Journey Man ist weit davon entfernt, ein Mainstream-Duft zu sein, es ist vielmehr ein wundervoller Nischenduft, der sich seine Freunde nicht suchen muss. Das Eau de Parfum ist purer Luxus, der sich mit Eleganz und Kraft entfaltet, der maskulin und präsent, aber nicht übermächtig und alles erdrückend ist.

Kunstvolle Nase treffen auf Kreativität

Pierre Negrin und Alberto Morillas sind die Parfümeure hinter Amouage Journey Man.
Eine der bekanntesten Parfumstädte der Welt, Grasse, ist zugleich auch Geburtsort vieler talentierter Parfümeure wie zum Beispiel Pierre Negrin. Seine beiden Großväter handelten dort mit den Parfumgrundstoffen und er erinnert sich daran, dass es für ihn wie ein Besuch in Aladdins Schatzhöhle war, wenn er sie während der Arbeit besuchen durfte. Sein Beruf, der für ihn mehr eine Berufung ist, führte ihn nach Mexiko und in die USA, wo er 2008 in die elitären Kreise von Firmenich aufgenommen wurde.
In seiner Laufbahn kreierte Pierre Negrin neben Amouage Journey Man auch Düfte für Ralph Lauren, Cacharel, Calvin Klein, Christian Louboutin und Ermenegildo Zegna.
Alberto Morillas, wurde in Sevilla geboren und arbeitet schon seit 1970 immer wieder für Firmenich. Er ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Parfümeure der Welt, sodass er sich aussuchen kann, für welches Projekt er arbeitet. Mit Preisen und Auszeichnungen bedacht, kreierte er schon Düfte für Armani, Dali, Gucci, Penhaligon's, Kenzo, Bvlgari, Versacce und eigentlich allem, was Rang und Namen hat.
Pierre Negrin und Alberto Morillas sind genauso kreativ wie Christopher Chong, der sie bat, Amouage Journey Man zu entwerfen. Die Zusammenarbeit der drei führt zu einem unvergleichlichen Dufterlebnis, das die Herren auf der ganzen Welt begeistert. Sie verstanden die Inspiration, die Chong vorgab und ließen ihrer kreativen und künstlerischen Ader freien Lauf. Die Herren tragen Amouage Journey Man gerne und die Damen erschnuppern den Duft liebend gern. Das hochpreisige Herrenparfum ist mehr als nur ein Duft, es ist ein Stück weit auch eine Lebenseinstellung, die sich abseits des Mainstreams bewegt.

Ein roter Kompass weist den Weg

Edel, elegant, stilvoll und luxuriös, ohne protzig zu sein, das ist der Flakon von Amouage Journey Man. Rot und Gold sind die Farben von Kartonage und Flakon, jedoch mit vertauschten Präsenzen. Während die Kartonage sich recht auffällig in Gold mit roten Linien vorstellt, ist der Flakon Rot mit goldenen Akzenten. Die roten Linien der Kartonage stehen für den wegweisenden Kompass ebenso, wie für die roten Linien, die sich durch den Duft ziehen. Das dunkelrote Kristallglas des Amouage Journey Man Flakons wird durch goldene Flanken betont, ebenso wie durch den goldenen Verschluss, der wie ein kopfstehender Anker wirkt. Geschmückt wird der Flakon von einem roten Swarovski Kristall. Der Flakon trägt den Schriftzug Amouage und selbstverständlich auch den berühmten Stern des Labels.
Verantwortlich für das Design des Flakons und der Kartonage ist natürlich der Creative Director Christopher Chong, der seinen stilsicheren Geschmack seit Jahren in den Dienst von Amouage stellt. Inspiration für ihn war der chinesische Film Noir aus den 1920er Jahren.

Diese Reise inspiriert

Wie bei allen Düften verzichtet Amouage auch bei Journey Man auf Kampagnen, in denen von einem Sprecher oder via Text erzählt wird, wie einzigartig der Duft ist. Stattdessen erzählt Issue Ten Creative vollkommen wortlos in einem Clip von 100 Sekunden Länge eine Geschichte mit vielen Bildern.
Darsteller des Films ist Christopher Chong, der sich auf eine Reise zwischen den Welten befindet, zwischen dem fernen Osten und dem Westen, zwischen der traditionsbehafteten Vergangenheit, die hier schwarz-weiß gezeigt wird, und der Gegenwart, die sich in teils starken Farben präsentiert. Filmfans werden nicht nur Elemente des Film Noir wiedererkennen, auch der eine oder andere berühmte Schwarz-weiß Klassiker scheint sich zu zeigen.
Während die Reise von Amouage Journey Man in der Vergangenheit beginnt, zeigt das hier und heute den eleganten Gentleman Christopher Chong über seinen Aufzeichnungen und Erinnerungen an diese unvergleichliche Reise. Sie führte zu Düften aus aller Welt, die gemeinsam zu einer unvergleichlichen Komposition wurden.
Auch die Liebe spielt eine Rolle in Amouage Journey Man, ob es jedoch eine verlorene und tragische Liebe oder eine erfüllte Liebe ist, muss jeder anhand der Bilder selbst entscheiden. Denn wenn Amouage Journey Man auch für den Weltenbummler ist, den es vielleicht nirgendwo lange hält, so trifft er doch jeden Tag wieder neue Entscheidungen. So wie die Erinnerungen an die Reise unvergesslich sind, ist auch Amouage Journey Man unvergesslich und trumpft mit einer überdurchschnittlichen Haltbarkeit und Sillage auf.
Issue Ten Creative und Christopher Chong haben bewiesen, dass dezente Werbekampagnen oft viel mehr Eindruck hinterlassen, vor allem, wenn sie voller Symbolik stecken, wie bei Amouage Journey Man.