Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.03.2019 03:56 Uhr

Bond No. 9 Sutton Place, der frisch-würzige Herrenduft

Obwohl er ein sehr männlicher und ungewöhnlicher Duft ist, hat Bond No. 9 Sutton Place nichts mit dem gleichnamigen Agenten Ihrer Majestät zu tun. Nicht britisches, sondern amerikanisches Understatement zeichnet diesen Herrenduft aus. Wie alle Düfte der Bond-Reihe feiert auch dieses Parfum aus dem Jahr 2016 nur eine Metropole: New York.
Sutton Place ist ein New Yorker Wohnort der besonderen Art. Er liegt zwischen der 59th Street Bridge und dem Gebäude der Vereinten Nationen. Es ist eine ruhige, luxuriöse und elegante Wohngegend, die bevorzugt von Diplomaten aus aller Welt bewohnt wird. Benannt ist die Gegend nach dem Schiffseigner und Unternehmer Effingham B. Sutton, der hier um 1875 die ersten Häuser aus braunem Sandstein bauen lies.
Der Name und auch der Duft lassen keinen Zweifel: Bond No. 9 Sutton Place ist eindeutig ein sehr maskuliner und dennoch unaufdringlicher Duft, der Ausgeglichenheit, Macht und männliches Selbstbewusstsein ausstrahlt. Die gesamte Duftnote dieses Herrenparfüms lässt sich der Duftfamilie Orientalisch-Vanille zuordnen. Die Kopfnote dominieren fruchtige und dennoch herbe Düfte wie Bergamotte, Mandarine, rosa Pfeffer, schwarze Johannisbeere und – sehr überraschend – Ananas.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Ins Herz von Bond No. 9 Sutton Place führen Jasmin, Lilie und Patschuli. In der Basisnote kommen die kräftigen und herben Düfte der Vanille und des Leders kombiniert mit Moschus und Ambra zum Zuge. Bond No. 9 Sutton Place Eau de Parfum Spray ist ein unaufgeregtes und gleichzeitig überraschendes Herrenparfum für den erfolgreichen Mann, das Souveränität und Macht, Frische und Sinnlichkeit ausstrahlt.

Duftdesignerin Annick Goutal kreierte Bond No. 9 Sutton Place

Sie ist Kopf, Herz und Nase des kleinen, aber sehr feinen Unternehmens für Düfte im Luxus-Segment mit Sitz in der Bond Street No.9 im NoHo im Künstlerviertel Manhattans, Laurice Rahmé – Schöpferin von Bond No. 9 Sutton Place. Geboren und aufgewachsen ist sie in Paris. Dort studierte sie Kunst und Kunstgeschichte. Ihre ersten kaufmännischen Sporen verdiente sie sich bei L´Oreal und Lancome.
Zusammen mit der französischen Parfumeurin und Duftdesignerin Annick Goutal betrieb sie ein kleines Unternehmen für Parfums und war für die Herstellung und den Vertrieb der Produkte in den USA zuständig. 2003 eröffnete Laurice Rahmé ihr eigenes Label – Bond Street No 9. Von der Entstehung des eines ersten Konzeptes für ein neues Parfüm bis hin zur Entwicklung des neuen Duftes, vom Entwurf des Flaschendesigns bis hin zur Inneneinrichtung der Geschäfte, alles bleibt in ihrer Hand.
Die Philosophie hinter dem kleinen amerikanischen Unternehmen für exklusive Düfte ist klar umrissen: Das Unternehmen, welches auch Bond No. 9 Sutton Place auf den Markt brachte, möchte kreativ und unabhängig sein und bleiben. Die Zusammenarbeit mit Künstlern und kreative Neuentwicklungen sind in einem kleinen Unternehmen wie Bond Street No. 9 möglich und auch schnell realisierbar. Kooperationen mit anderen Firmen lehnt die Chefin strickt ab.
Ihre Produkte versteht Laurice Rahmé als Hommage an die großartige Stadt New York und gleichzeitig an die Kunst und das Handwerk, schöne Düfte zu kreieren. An ihren Parfüms sind zwei weitere Aspekte erwähnenswert. In der Produktrange von Bond Street No.9 gibt es ungewöhnlich viele unisex-Düfte, wobei Bond No. 9 Sutton Place natürlich ein ausgewiesener Herrenduft ist.
Außerdem enthalten viele Düfte eine hohe Prozentzahl des reinen Parfumöls (18-22 Prozent) und sind in dieser Hinsicht die stärksten Düfte auf dem Markt. Laurice Rahmé erhielt mehrere Preise für ihre Arbeit in der Kosmetikbranche, zuletzt 2012 den "Innovator of the Year Award" der Cosmetic Executive Women". Als erste Parfümeurin überhaupt erhielt sie 2015 den "Women For Peace Award" der Vereinten Nationen für ihre internationalen Bemühungen und Spendenkampagnen für den Frieden.

Flakon von Bond No. 9 Sutton Place gefällt in elegantem Maduro-Braun

Die Flakons der Bond-Reihe sind kleine Kunstwerke, die – bis auf wenige Ausnahmen – eine Hommage an die aufregende Metropole New York sind. Die sternförmigen Flakons dieser Duftreihe zelebrieren die Stars dieser Stadt. Mehrfach arbeitete auch der New Yorker Künstler Andy Warhol für die Bond-Reihe. Er übernahm die Gestaltung von insgesamt sieben Parfumflaschen der Bond-Reihe mit der Form eines Sterns und mit luxuriösem duftendem Inhalt.
Der Flakon für Bond No. 9 Sutton Place geht einen anderen Weg und ist in der Bond-Duftreihe einzigartig. Die ebenfalls sternförmige Glasflasche ist in komplett in einen Stoff eingehüllt, der wie Leder aussieht und sich auch so anfühlt. Genauer gesagt, erinnert der Stoff an ein sehr edles Krokodil- oder Schlangenleder in elegantem Maduro-Braun, ein bevorzugtes Material für die Aktentaschen von Diplomaten. Auch mit seinem Flakon unterstreicht Bond No. 9 Sutton Place die Aussage des Duftes.

Spot für Bond No. 9 Sutton Place als Straßenumfrage konzipiert

Auch die Werbekampagne für den Herrenduft Bond No. 9 Sutton Place geht einen besonderen Weg. Kein Model und kein berühmter Schauspieler verleihen der Werbekampagne ein "Gesicht". Der knapp vierminütige Werbespot ist aufgemacht wie Fernsehbeitrag über die Geschichte und die Bewohner von Sutton Place. Der Fernsehmoderator Douglas Marshall, der sich als "Bond guy"vorstellt, erklärt die Lage und die Besonderheit der Wohngegend um Sutton Place. Er geht auf die Gebäude und die Geschichte dieses New Yorker Stadtviertels ein.
Wie in einer Straßenumfrage befragt er Menschen zu der Wohngegend und lässt sie sich zu dem neuen Herrenduft Bond No. 9 Sutton Place aus der Bond- Reihe äußern. Die Männer und Frauen vom Sutton Place erzählen ihm, dass es eine sehr ruhige Gegend in der sonst so geschäftigen Stadt sei, in der es viele Parks, aber keine Geschäfte, sondern nur Wohnhäuser und eventuell exquisite Restaurants gibt. Schnell ist man am Wasser und kann die Ruhe – auch mit seinem Hund – genießen. Und dennoch strahlt die Gegend auch den sublimen Charme vorwiegend männlicher Macht aus, denn hier wohnen erfolgreiche Menschen, Diplomaten und andere, die es geschafft haben, aber ihren Erfolg nicht vordergründig präsentieren müssen.
Die Anwohner bestätigen dem Moderator, dass der Herrenduft Bond No. 9 Sutton Place, dass der Duft perfekt die Aura dieser Gegend einfängt. Es sei überzeugend, aber nicht aufdringlich, männlich und selbstbewusst, klar und raffiniert zugleich. Das Ende des Spots ist der Werbeslogan des New Yorker Luxus-Parfumherstellers: Come to your senses. Come to Bond No. 9. Auch in der gesamten Machart reflektiert der Spot die Philosophie dieses Duftes. Die Komposition des Clips für Bond No. 9 Sutton Place als Fernsehbeitrag mit Straßenumfrage ist ein gewolltes Understatement mit dennoch einer klaren Botschaft über das Luxusprodukt.